Wir lieben Reisen, weil sie unseren Horizont erweitern

19.01.2023 eine Region des Genusses

GFDK - Reisen und Urlaub

Es gibt geografische Standorte, für die sich unter anderem Fotografen nur bedanken können, was durchaus positiv gemeint ist. So beispielsweise der Hochrhein, der Bodensee und die an diese Gewässer anschließenden Regionen.

Tatsächlich stammt der Begriff Alemannia, Almanya oder Allemagne beziehungsweise deren in andere Sprachen übernommenen Wortlaute aus diesem Gebiet, dem letzten Siedlungsgebiet der Alamannen, einem westgermanischen Volk.

Viel ist davon nicht übrig geblieben, mit der Ausnahme des alemannischen Dialektes und einer unglaublich schönen und vielseitigen Kulturlandschaft.

Geprägt wird das Gebiet der Alemannen von sanften Hügeln und romantischen Tälern, die die letzten Ausläufer der schweizerischen Voralpen darstellen. Dazu gehört der Schwarzwald genauso wie das französische Elsass, die gesamte Deutschschweiz oder das Bodenseegebiet.

Die einzigen wirklichen Großstädte der Gegend befinden sich mit Zürich und Basel auf dem Hoheitsgebiet der Eidgenossen, alle anderen Städte wie etwa Konstanz oder Bregenz haben sich ihren ländlichen Charme bewahrt.

Neben den landschaftlichen Reizen besticht das Land der Alemannen auch durch seine sehr günstige Verkehrslage. Von hier aus sind Italien, Frankreich und Österreich in kurzer Zeit erreichbar. Je nachdem, wo sich der Wohnort genau befindet.

Wer beispielsweise direkt am Rhein zwischen der Trompeterstadt Bad Säckingen und dem schweizerischen Schaffhausen wohnt, ist in etwa 1 Stunde in Frankreich, ebenso in einer Stunde in Österreich und in etwa 2 Stunden in Italien sowie in einer halben Stunde in Zürich.

Wohlgemerkt mit dem Auto und nicht mit dem Flugzeug und bei günstiger Verkehrslage, was wiederum ein anderes Thema ist.

Dem Paradies so ähnlich

Es ist ohne Zweifel eine Region des Genusses, was sich auch in der Gemütslage der Bewohner bemerkbar macht. Über das schweizerische Mittelland strömt schon sehr Früh im Jahr warme Luft aus dem Mittelmeerraum in die Region und lässt hier den Frühling vor allen anderen Regionen nördlich der Alpen erblühen.

Die Folge sind hervorragende Weine, eine Vielzahl unterschiedlicher Feldfrüchte und prachtvolles Obst.

Hier hat der Bewohner die Auswahl zwischen einem französischen Menü in einer der Gaststätten des Elsass, einer Brotzeit mit deftigem Speck im Schwarzwald oder einem Käsfondue im Kanton Thurgau. Ein kleiner Abstecher durch den Gotthard-Tunnel und schon liegt das Tessin mit all seinen italienischen Gaumenfreuden zu Füßen.

Es stellt sich wohl kaum die Frage, ob sich hier genügend Motive für Fotografen finden. Burgen und Schlösser reihen sich teilweise wie Perlen aneinander und wer die Urbanität der Großstadt nicht missen möchte, findet in Zürich viel städtische Abwechslung.

Doch wer einmal auf dem Feldberg im Schwarzwald gestanden hat und das Panorama der Landschaft mit den majestätischen Alpen im Hintergrund betrachtete, wird erkennen, dass die Natur der größte Baumeister ist und bleibt.

Das Land der Alemannen bietet jedem und vor allem Fotografen jeder Couleur so viele Motive, das damit beispielsweise unzählige Fotokalender in vielen Variationen mit prachtvollen Darstellungen von Natur und Architektur gefüllt werden können. 

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

 

mehr

19.01.2023 Füssen, Allgäu: Anderszeit-Stories

GFDK - Reisen und Urlaub

Wer Füssen und seine Bewohner von der authentischen Seite kennenlernen will, der findet in den Anderszeit-Stories auf der Website des Allgäuer Kneippkurorts die passenden Beiträge.

Emotionale, stark bebilderte und hochwertig betextete Hintergrundstories lassen Besucher tief eintauchen in die Geschichte(n) der südbayerischen Stadt am smaragdgrünen Wildfluss Lech, in die sich schon Märchenkönig Ludwig II. im 19. Jahrhundert verliebte.

Unterteilt in die fünf Rubriken Freiheit, Muße, Inspiration, Geborgenheit sowie Anderszeit-Gastgeber, gibt es auf der Landing Page jede Menge Anregungen.

Die Ideen zum Erleben, Entdecken, Erschmecken und Erfühlen vor Ort liefern indes echte Insider, denn die Reportagen werden vorwiegend von einer lokal verwurzelten Journalistin recherchiert.

Sie ist neuen Trends auf der Spur, beleuchtet alte Traditionen aus zeitgenössischer Perspektive und lässt dabei spannende Protagonisten zu Wort kommen.

Einer von ihnen ist zum Beispiel Schauspieler Jakob Graf, in Füssens Anderszeit-Imagefilm die moderne Verkörperung von Ludwig II.

So wie dieser einst in der Region seine ganz persönlichen Anderszeiten verbrachte und dort künstlerische Zerstreuung, Unabhängigkeit vom starren Hofzeremoniell sowie den perfekten Standort für sein Schloss Neuschwanstein fand,  konnte der Darsteller dort seine ganz persönliche Interpretation der Gefühls- und Gedankenwelt des Märchenkönigs ausleben.

Pro Jahr werden rund acht neue Anderszeit-Beiträge veröffentlicht. 

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

mehr

19.01.2023 Auf den Gipfeln des Glücks

GFDK - Reisen und Urlaub

In kaum einer hochalpinen Gegend ist die Vielfalt an Tourenmöglichkeiten ähnlich groß wie in Osttirol. So erwarten Skibergsteiger im Villgratental Abgeschiedenheit, beste Schneeverhältnisse und unberührte Hänge fernab von alpinem Skitourismus.

Viele Routen bewegen sich zwischen 800 und 1.000 Höhenmetern und sind für Einsteiger wie erfahrene Tourengeher geeignet.

Zum Konzept des Almtals gehören kleine Unterkünfte, gemütliche Hütten sowie eine Infrastruktur mit Gratis-Parkplätzen, durchgängiger Beschilderung sowie aktuellen Infos zur Wetter- und Lawinensituation.

Entlang des zentralen Hauptkamms der Ostalpen erstreckt sich die Nationalparkregion Hohe Tauern, in der die Dreitausender von Schober-, Glockner- und Granatspitzgruppe in die Höhe ranken.

Dank des hohen Schutzstatus ist diese fast 100 Kilometer lange Region vergleichsweise wenig erschlossen.  Die Orte Matrei, Kals am Großglockner, Virgen und Prägraten am Großvenediger sind Ausgangspunkte für Paradeberge

sowie beliebte Touren fernab von Liftanlagen wie etwa die mittelschwere Route auf den Weißen Knoten (2.864 m) oder die Öfenspitze (2.334 m) in Kartitsch, die mit 820 Höhenmeter und etwas über drei Stunden konditionell gut machbar ist.

Hinter der Hauptstadt Osttirols erheben sich die Lienzer Dolomiten. Mit unverspurten Hängen und verschneiten Wäldern gilt das Gebiet vom Kartitscher- bis zum Gailbergsattel als Dorado für Tourengeher.

Darunter finden sich klassische Strecken für Anfänger, Geübte und Profis wie Strasskopf (2.401 m), Schönberglspitze (2.540 m) und Auerling (2.030 m).

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

mehr

18.01.2023 Mit dem Auto durch Schottland Reisen

GFDK - Redaktion

Stämmige, bärtige Männer aus den Highlands, die im Schottenrock Dudelsack spielen und bei jeder Gelegenheit Single Malt trinken:

Die gibt’s in Schottland wirklich – aber die Heimat der Kelten und Gälen hat noch viel mehr zu bieten, beeindruckt mit einer faszinierenden Landschaft und historischen Sehenswürdigkeiten. Wie wäre es mit einem Roadtrip entlang von Bergen, Burgen, Seen und Torfmoore?

Mit dem Auto Schottland auf eigene Faust erkunden

Eine Autoreise durch Schottland ist ein großes Abenteuer. Im Norden des Landes liegen die sagenumwobenen, rauen Highlands, im Süden die abwechslungsreichen, klimatisch milden Lowlands samt der Hauptstadt Edinburgh.

Die Landschaft ist mystisch und nicht umsonst Kulisse vieler historischer Filme. Grüne Hügel, düstere Moore, imposante Felsformationen und geheimnisvolle Seen, in denen nach den Legenden Ungeheuer leben sollen ...Hat das Ihr Interesse geweckt? Auf dieser Seite finden Sie tolle Angebote für Autorundreisen in Schottland.

An der Westküste Schottlands gibt es übrigens zahlreiche kleine Inseln, die Sie nur per Schiff erreichen können. Die meisten Inseln wie die Isle of Arran, Isle of Jura und die Isle of Skye sind bewohnt und beherbergen große Whisky-Destillen, die weltweit bekannt und Whiskykennern ein Begriff sind.

Islay-Malt-Whiskys sind im Geschmack salzig, torfig und rauchig. Diese typischen Aromen sind geprägt von der charakteristischen salzigen Seeluft, dem Quellwasser sowie der regional angebauten Gerste, die aufwendig mit Torfrauch geräuchert wird.

Whisky-Trail, Loch Ness, Orkney-Inseln: Highlights der Highlands

Sollten Sie Ihre Rundreise durch Schottland in der Hauptstadt starten, lohnt sich eine Sightseeing-Tour allein schon wegen der historischen Burg Edinburgh Castle, die zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten des Landes zählt. Sie steht auf dem ehemaligen Vulkan Castle Rock und prägt die Stadtsilhouette.

Weiter geht die Highlands-Rundreise Richtung Norden. Das Highlight für Whiskygenießer ist der Whisky Trail in der Region Speyside. Hier gibt es eine Vielzahl an Destillen, einige davon können Sie besichtigen und dort die Erzeugnisse direkt verkosten. Whisky ist für die Schotten nicht nur ein Getränk, es ist Lebenselixier und wichtiges Exportprodukt. Schottland ist nicht gerade groß und hat nur 5,3 Millionen Einwohner – zählt aber mehr als 120 Whiskybrennereien.

Nun führt die Reise in westlicher Richtung weiter ins Landesinnere zum Touristenmagneten Loch Ness. In diesem Süßwassersee soll bekanntlich Nessi, das Ungeheuer von Loch Ness, leben. Überzeugen Sie sich am besten selbst und fahren Sie im Anschluss weiter nach Norden.

Dort befinden sich die Orkney-Inseln. Der Archipel besteht aus 70 Inseln, von denen 20 seit Jahrtausenden bewohnt sind. Die Hauptinsel heißt Orkney Mainland. Hier setzten Sie mit der Fähre über. Ein Highlight für Touristen ist die prähistorische Kultstätte Ring of Brodgar, die einen geheimnisvollen Steinkreis abbildet.

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

Ja, ich möchte Inhalte von Youtube angezeigt bekommen. Ich bin einverstanden, dass dadurch meine personenbezogenen Daten an den Betreiber des Portals, von dem der Inhalt stammt, weitergegeben werden, so dass dieser mein Verhalten analysieren kann. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

mehr

18.01.2023 14. Volksbiathlon in Hochfilzen

GFDK - Reisen und Urlaub

Rund 400 Hobbysportler messen sich am 12. März in Hochfilzen beim 14. Volksbiathlon. Erfahrene Trainer geben am Vortag in Vorbereitungskursen Technik-Tipps und verraten die besten Tricks, damit es trotz hohen Pulses mit dem Zielen und Treffen klappt.

Beim Probeschießen ab 13.30 Uhr darf sich jeder Teilnehmer an 15 Schuss ausprobieren, bevor am 12. März um 10 Uhr der Wettkampf im Team oder Einzel beginnt. Auf dem vier Kilometer langen Rundkurs wird das Gelernte dann unter Beweis gestellt.

Zwischendurch heißt es Ruhe bewahren, zielen und die zehn Meter entfernten Klappscheiben mit dem Luftgewehr treffen. Anschließend geben auch die Kleinsten beim Kids Nordix Teambiathlon ihr Bestes.

Für ein Dreierteam fallen 80 Euro Startgebühr an, im Einzel 28 Euro, für Kinder 19 Euro pro Zweier-Staffel. Wettkampf-Zentrum ist die Dorfloipe am Fairhotel und der daran angeschlossenen Nordic Academy.

Wer vorab intensiv trainieren möchte, nimmt an den Biathlon-Camps der Nordic Academy teil, in denen Coaches Einsteiger fit machen für den Schießstand und Fortgeschrittene ihre Technik perfektionieren. Das Volksbiathlon-Package im Fairhotel von 9. bis 12. März kostet ab 369 Euro pro Person inklusive Übernachtungen, Frühstück, Biathlontraining und Teilnahmegebühr. klappt.

Anschließend geben auch die Kleinsten beim Kids Nordix Teambiathlon ihr Bestes. Für ein Dreierteam fallen 80 Euro Startgebühr an, im Einzel 28 Euro, für Kinder 19 Euro pro Zweier-Staffel.

Wettkampf-Zentrum ist die Dorfloipe am Fairhotel und der daran angeschlossenen Nordic Academy. Wer vorab intensiv trainieren möchte, nimmt an den Biathlon-Camps der Nordic Academy teil, in denen Coaches Einsteiger fit machen für den Schießstand und Fortgeschrittene ihre Technik perfektionieren.

Das Volksbiathlon-Package im Fairhotel von 9. bis 12. März kostet ab 369 Euro pro Person inklusive Übernachtungen, Frühstück, Biathlontraining und Teilnahmegebühr.

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

mehr

16.01.2023 Entspanntes Palma

GFDK - Reisen und Urlaub

Sonnenschein statt Schneegestöber, café con leche statt Glühwein: Während das Thermometer in Deutschland oftmals unter den Gefrierpunkt fällt, freuen sich Palma-Besucher über milde Temperaturen bis zu 15 Grad. Zudem lockt Mallorcas Hauptstadt in der Nebensaison mit relaxter Atmosphäre, zahlreichen Shopping-Möglichkeiten und günstigen Preisen.

Wer trotzdem nicht auf Weihnachtsstimmung verzichten mag, der begibt sich auf einen der Adventsmärkte in der festlich geschmückten Altstadt.

Für ausgedehnte Strandspaziergänge geht’s an die Playa de Palma. Dort liegen auch die beiden 4-Sterne-Häuser Grupotel Playa de Palma Suites & Spa und Grupotel Acapulco Playa.

Stimmungsvolles Palma. Mit Beginn der Adventszeit verwandelt sich die Inselhauptstadt in ein Lichtermeer. Unzählige Lämpchen funkeln in den Gassen, rote Christsterne leuchten entlang der Boulevards.

Auf den Weihnachtsmärkten an Plaza Mayor und Plaza de España bieten Händler regionales Kunsthandwerk, Figuren sowie mallorquinische Spezialitäten feil.

Vielerorts sind Krippen zu besichtigen, die im katholisch geprägten Spanien eine wichtige Rolle spielen. Besonders sehenswert ist die „Belén Napolitano“ im Museum Palau March im Zentrum von Palma. Sie stammt aus dem 18. Jahrhundert und stellt eine kunstvolle Landschaft mit über tausend Figuren dar. 

Entspanntes Palma. In den Wintermonaten präsentiert sich die Inselmetropole von ihrer ruhigen Seite: Lange Warteschlangen vor Sehenswürdigkeiten wie der Kathedrale La Seu oder dem Museum Es Baluard gibt es nicht, die feinsandige Playa de Palma ist nahezu menschenleer.

Alternativ zum Strandspaziergang radeln Urlauber die etwa 14 Kilometer lange Promenade von dort bis zum Hafen am Meer entlang.

Tipp für Kulturinteressierte: ein Besuch des Castell de Bellver, Anfang des 14. Jahrhunderts erbaute Festung mit Panoramablick auf die mallorquinische Kapitale.

Hoteltipps. Direkt an der Playa de Palma liegt das Grupotel Acapulco Playa. 2015 komplett renoviert, richtet sich das 4-Sterne-Haus ausschließlich an Erwachsene. Ebenfalls in Strandnähe wohnen Gäste des 4-Sterne-Grupotel Playa de Palma Suites & Spa mit großzügigem Wellnessbereich.

Dank Kinder-Pool und Babysitter-Service fühlen sich dort auch Familien wohl. Ein Bus verkehrt regelmäßig von beiden Häusern bis in Palmas Zentrum. 3 Nächte inkl. Frühstück kosten im Grupotel Acapulco Playa ab 89 €/Pers. im DZ, imGrupotel Playa de Palma Suites & Spa ab 137 €/Pers. in der Suite.

Weitere Auskünfte und Buchung unter www.grupotel.com

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

mehr

14.01.2023 Aloha-Spirit

GFDK - Sabrina Hasenbein

Sonne, Sand, Surfing: Angereichert mit einer Reihe einzigartiger, überraschender Zutaten wird den bekannten Bestandteilen des Aloha-Spirits die Urlaubskrone aufgesetzt.

Ob bei einer U-Boot Tour unter dem endlosen Ozean hindurch, einem Food Festival zu Ehren der hawaiianischen Küche oder gar bei der Rettung einer Mönchsrobbe – wenn die folgenden Tipps auf dem Plan stehen, wird der Urlaub im Paradies zum bestgelüfteten Geheimnis!

Mit dem U-Boot vor den Toren Mauis

Die „Zauberinsel“ gilt als wahres Paradies für Tauchfans. Wer jedoch das Wasser liebt, aber bevorzugt auf dem Trockenen bleibt, kann die versteckte Unterwasserwelt gemütlich mit einem modernen U-Boot erkunden.

Von der Küste Lāhainās aus geht es gut 30 Meter in die Tiefe hin zum karthagischen Schiffswrack, einer Nachbildung eines 1920 gebauten deutschen Segelschiffs.

Diese Reproduktion ist Teil des Programms, bei dem ein Biotop für Meereslebewesen durch ein künstliches Riff geschaffen werden soll. Die Preise starten bei 115 US-Dollar (ca. 104 Euro) für Erwachsene und 48 US-Dollar (ca. 44 Euro) für Kinder. www.atlantisadventures.com/Maui

Ein Käfig voller Surfbretter – Maui

Wer lieber an Land unterwegs ist oder dem perfekten Instagram Motiv hinterherjagt, der ist bei Donald Dettloffs Surfboard Fence, einer Kollektion von Surfbrettern, genau richtig. 1990 kreierte Dettloff eine „Freiluftgarage“, um seine Bretter vor dem wütenden Hurrikan zu schützen.

Anstatt aber die Umzäunung nach dem Sturm wieder abzubauen, erweiterte Dettloff seine außergewöhnliche Sammlung nach und nach und erhielt mit der größten Surfboard Kollektion einen Eintrag ins Guinnessbuch der Weltrekorde.

Heute stehen hier 647 verschiedene Bretter rund um sein Haus herum. Einfach der Kaupakalua Road folgen – unmöglich, diese Sehenswürdigkeit zu verpassen!

Hawai‘i Yoga Festival – Hawai‘i Island

Als wäre ein Urlaub in Hawai‘i nicht schon entspannend genug, tauchen Yogis mit dem Hawai‘i Yoga Festival auch noch in die Philosophie des Zen ein. Der Event kombiniert Yoga mit traditionell hawaiianischen Zeremonien, bei denen Teilnehmer ihre Yoga-Künste perfektionieren können.

Vom 13. bis zum 15. Oktober bietet das Festival ein umfangreiches Angebot an Kursen, kulturellen Veranstaltungen und lokal produzierten, frischen Speisen – maßgeschneidert, um Körper, Geist und Seele in Einklang zu bringen. www.kalani.com

Schnorcheln beim größten Riffsystem der USA – Moloka‘i

Eines der größten Geheimnisse von Hawai‘i liegt an der Südküste Moloka‘is. Durch die überwiegend flachen Gewässer reicht das Riff vor der Südküste weit vom Strand in den Ozean hinaus, bevor es einige Meter weit abfällt und Wasserratten einen atemberaubenden Ausblick auf bunte Korallen, tropische Fische und andere Meeresbewohner offenbart, die dieses Riff ihr Zuhause nennen.

Zudem bietet die Umgebung perfekte Verhältnisse für Kajakfahrer und optimale Bedingungen zur Erforschung einer Kette an uralten Fischteichen, die für ein wahres archäologisches Wunder stehen.

Mönchsrobben adoptieren – Lāna‘i

Die hawaiianische Mönchsrobbe ist extrem vom Aussterben bedroht – weltweit sind noch lediglich 1.100 Tiere übrig. Lāna‘is unberührte Natur, die man so nur in Hawai‘i findet, bietet den idealen Lebensraum für diese Robbenart.

In Zusammenarbeit mit der The Monk Seal Foundation ermöglicht es das The Four Seasons Lāna‘i seinen Gästen, eine Mönchsrobbe während ihres Aufenthalts in Hawai‘i zu adoptieren.

Hawai‘i für Genießer – O‘ahu, Maui und Hawai‘i Island

Das Hawai‘i Food & Wine Festival bringt über 100 international anerkannte Meisterköche, Kulinarikexperten sowie Wein- und Spirituosenhersteller zwei Wochen lang auf mehreren Inseln zusammen.

Das Festival auf Hawai‘i Island und Maui, in Honolulu und im Ko Olina Resort bietet Weinproben, Show Cooking, einzigartige Exkursionen und exklusive Möglichkeiten zum Dinieren, die Variationen aus lokalen Zutaten wie Meeresfrüchte, Rindfleisch und Geflügel umfassen.

Mitgegründet wurde das Festival von zwei Gewinnern des hawaiianischen James Beard Award: Roy Yamaguchi und Alan Wong. www.hawaiifoodandwinefestival.com

Expedition Bewässerungsgraben – Kaua‘i

Eine Reihe an uralten Bewässerungsgräben zieht sich durch die tropischen Regenwälder und die saftig grünen Täler hin zur Küste der Garteninsel Kaua‘i. Tom Barefoot Tours bietet Besuchern die Chance, das Inselreich dort zu entdecken, wo keine Straßen hinführen.

Das einzigartige Abenteuer führt in tiefe Wälder, durch fünf Tunnel und vorbei an unvergleichlichen Ausblicken auf Küste und Berge hin zu einem versteckten Wasserloch. Tickets sind ab 98,90 US-Dollar (ca. 89 Euro) pro Person erhältlich. www.tombarefoot.com

Quelle: Hawai‘i Tourism Europe

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

mehr

13.01.2023 Der Wunsch vom Leben in Asien

GFDK - Reisen und Urlaub

Der Hype um Asien und dessen verschiedene Kulturen besteht erst seit einigen Jahren. Vor knapp 30 Jahren kamen zum ersten Mal sogenannte Animes (Trick-/Cartoon-Filme aus Japan) in das deutsche Fernsehprogramm.

Damit fing auch der Trend rundum Japan an. Japan bekam zwar vorher schon ein wenig Aufmerksamkeit durch die vermehrten Ninja- und Samurai-Verfilmungen, aber der große Umschwung geschah erst durch die Animes in den 90er-Jahren.

Seitdem interessieren sich viele Leute für das Genre und schauen sich regelmäßig die neuen Serien und Filme an.Die asiatische Welt besteht aber nicht nur aus Animes, Ninjas und Japan, sondern umfasst viele verschiedene Kulturen, die immer mehr an Beliebtheit gewinnen.

Ganz vorn mit dabei ist Südkorea, das bei der neuen Generation der Jugendlichen am populärsten ist. Das hängt mit dem Musikgenre K-Pop (koreanischer Pop) zusammen, das aus Südkorea kommt.

Die Künstler des Genres zählen zu den erfolgreichsten Musikern der Welt und haben die meist geklickten Videos auf YouTube. Südkorea gewinnt aber auch noch andere Fans durch die vielen verschiedenen Dramaserien, welche die Filmwelt erobern.

Der Wunsch vom Leben in Asien

Junge Leute träumen inzwischen immer mehr von einem Leben in Asien. Vor allem die beiden Länder Südkorea und Japan sind auf den Wunschlisten.

Obwohl sich viele auch diesen Traum erfüllen und über einen absehbaren Zeitraum dort leben, wandern nur die wenigsten permanent dorthin aus.

Das hängt damit zusammen, dass die asiatische Kultur sich deutlich von der westlichen und somit auch der deutschen Kultur unterscheidet – das in allen Belangen.

Wer zum Beispiel einen Job in Südkorea oder Japan haben möchte, sollte nicht nur gute Sprachkenntnisse mitbringen, sondern auch die Arbeitsmoral.

Arbeiten in den beiden Ländern bedeutet nicht, dass acht Stunden am Tag im Beruf verbracht werden, sondern gerne auch 12 Stunden plus Arbeit am Wochenende. Zudem unterscheidet sich die Weltansicht.

Während im Westen die Menschen gerne für sich leben und um sich selbst sorgen, steht die Allgemeinheit in Asien im Vordergrund. Das kann sehr gewöhnungsbedürftig für Menschen aus dem Westen sein.

Das alles bedeutet aber nicht, dass das Leben in Asien nicht funktionieren kann. Ganz im Gegenteil. Wer sich auf die andere Lebensart einstellt und damit klar kommt, kann in den Ländern sehr glücklich sein.

Das Besondere an der asiatischen Kultur ist zum Beispiel die Herzlich- und Freundlichkeit. Zudem mögen die Japaner und Südkoreaner die Deutschen, sodass man als Deutscher sehr viele Privilege hat.

Wer nach Asien umzieht, sollte sich vorher unbedingt eine Deutschlandflagge kaufen und diese vor die Wohnung oder an das Fenster hängen. Damit wissen die Nachbarn direkt Bescheid und nehmen einen herzlich auf.

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

Ja, ich möchte Inhalte von Youtube angezeigt bekommen. Ich bin einverstanden, dass dadurch meine personenbezogenen Daten an den Betreiber des Portals, von dem der Inhalt stammt, weitergegeben werden, so dass dieser mein Verhalten analysieren kann. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

mehr

12.01.2023 Finale am höchsten Berg Österreichs

GFDK - Reisen und Urlaub

Mit 110 Kilometern und 19.886 Höhen- und Tiefenmetern darf sich die Hoch Tirol plus zu Recht als Kaiserin der Skitouren bezeichnen.

Die so eindrucksvolle wie abenteuerliche Hochgebirgsdurchquerung in den Ostalpen besteht aus sechs Tagesetappen und führt über noch mehr Gipfel als die Originalroute Hoch Tirol, die mit insgesamt 140 Kilometern und 18.000 Höhenmetern konditionell und technisch ebenfalls sehr anspruchsvoll ist.

Beide Routen starten in Südtirol und verlaufen auf teilweise exponierten Graten und leichten Kletterstellen entlang des Alpenhauptkamms über die höchsten Gipfel Österreichs, wie den Großvenediger (3.674 Meter) und den Großglockner mit 3.798 Metern.

Begleitet werden konditionsstarke Skibergsteiger von einer einzigartigen Bergkulisse, bei gutem Wetter reicht die Aussicht von den Dolomiten bis zu den Berchtesgadener Alpen.

Die abwechslungsreichen Passagen im Aufstieg wie auch während der Abfahrten lassen die Tagesetappen von bis zu 2.000 Höhenmeter bergauf leichter bewältigen. Übernachtet wird ausschließlich in bewirtschafteten Hütten am Berg.

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

mehr

12.01.2023 Auf den Gipfeln des Glücks

GFDK - Reisen und Urlaub

Hochalpine Berglandschaften, unverspurte Hänge, Freiraum, Ruhe und herzliche Gastfreundschaft – Osttirol ist ein Paradies für Skitourengeher, die bewusst die Abgeschiedenheit suchen.

Nicht nur wegen seiner 165 Routen in allen Schwierigkeitsstufen ist die schneesichere Region zwischen Hohe Tauern und Lienzer Dolomiten bei Gipfelstürmern beliebt.

Kaum ein anderes Gebiet in den Alpen steht für so intensive Naturerlebnisse wie Osttirol mit seinen 266 Dreitausendern. Viele Touren starten direkt vor der Haustür.

Das gilt vor allem für den Nationalpark Hohe Tauern, aber auch die Lienzer Dolomiten und das Villgratental, auch als „Tal der Tourengeher“ bekannt.

Unter den vielfältigen Strecken für jeden Anspruch finden sich Klassiker ebenso wie Geheimtipps, etwa der Strasskopf in den Lienzer Dolomiten, der Weiße Knoten in der Nationalparkregion oder das Gaishörndl im Villgratental.

Tipp: Wer nicht aus der Region kommt, sollte am besten mit einem ortskundigen Berg- und Skiführer losziehen. Unter dem Motto „Mehr Spaß & Sicherheit am Berg“ findet von 26. bis 29. Januar 2023 außerdem das 9. Austria Skitourenfestival in Lienz statt.

Mit der bereits vor zehn Jahren ins Leben gerufenen Wintersportveranstaltung stellt Osttirol seine Kompetenz als Skitoureneldorado auf der Südseite der Alpen einmal mehr unter Beweis. skitouren.osttirol.com

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

mehr
Treffer: 301