Wir lieben Reisen, weil sie unseren Horizont erweitern

02.03.2020 In der Altstadt: Hotel Cort/Palma

GFDK - Reisen und Urlaub

In der Altstadt: Hotel Cort/Palma

Edle Ledersessel, viel Holz und eine eigene Bar sorgen im „Altillo“ des Hotel Cort für eine außergewöhnliche Arbeitsatmosphäre.

Insbesondere für kleine Gruppen konzipiert (je nach Bestuhlung max. 15 bis 24 Pers.), ist der Raum auch für Familienfeiern ideal.

Auf Wunsch kreiert das Team des hauseigenen Restaurants „Raw & Grill – The Brasserie“ mallorquinisch-mediterrane Spezialitäten.

Das Vier-Sterne-Superior-Hotel mit seinen stylischen, individuell eingerichteten Zimmern befindet sich im historischen Zentrum von Mallorcas Hauptstadt Palma. Zahlreiche Sehenswürdigkeiten, Shops und Bars sind fußläufig erreichbar.

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

mehr

01.03.2020 Graue Riesen vor Oregons Küste

GFDK - Reisen und Urlaub

Oregon ist bekannt für seine vielseitigen Landschaften, kreative Bierbraukunst und seine überaus gastfreundlichen Einwohner. Neben Wandern, Radfahren und Camping zählt das Beobachten von Walen zu den beliebtesten Outdoor-Aktivitäten im US-Bundesstaat.

Das gesamte Jahr über können Urlauber einige hundert Grauwale vor der 584 Kilometer langen, öffentlich zugänglichen Küste beobachten.

Ein ganz besonderes Highlight sind die Whale Watch Weeks im Dezember und März, wenn bis zu 20.000 Wale zwischen Alaska und ihrer Kinderstube, der Baja California in Mexiko, wandern.

Vom 21. bis zum 29. März 2020 ist es an Oregons Küste wieder soweit und Urlauber und Hobby-Fotografen können die imposanten Meeressäuger vom Land oder vom Wasser aus beobachten.

Whale Watching Spoken Here®

Während der Whale Watch Week im März 2020 werden wieder hunderte von Freiwilligen im Rahmen des Whale Watching Spoken Here®-Programms an 24 Aussichts- und Beobachtungspunkten entlang der Küste Oregons präsent sein.

Seit mehr als 40 Jahren helfen diese geschulten Experten den Besuchern bei der Beobachtung von Walen an Standorten in drei Staaten entlang der pazifischen Nordwestküste.

Grauwale werden zwischen zwölf und 15 Meter lang und wiegen bis zu 30 Tonnen. Die beste Art, einen dieser Giganten zu erspähen, ist, den Horizont mit bloßem Auge nach dem sogenannten „Blas“ – die nach dem Tauchvorgang ausgeatmete Atemluft – abzusuchen.

Diese bis zu 3,5 Meter hohen „Atemnebel“ sind ein guter Ausgangspunkt, die Wale anschließend per Fernglas zu beobachten.

Walbeobachtung entlang Oregons malerischer Küste

Eine der Top-Adressen für die Beobachtung von Walen an Oregons Küste ist Depoe Bay, die auch als die Hauptstadt des Whale Watchings bezeichnet wird. In dieser kleinen, malerischen Küstenstadt finden Urlauber neben dem kleinsten schiffbaren Hafen der Welt auch das Depoe Bay Whale Watching Center vor.

Besonders im Sommer und Herbst tummeln sich in der Bucht viele Grauwale auf der Jagd nach Garnelen – während der Whale Watch Week sind es umso mehr. Wer möchte, kann sich von den Mitarbeitern vor Ort wertvolle Tipps für die Walbeobachtung geben lassen und auch Ferngläser leihen.

Zudem verfügt das Center über eine beheizte Aussichtplattform im Inneren des Gebäudes, von der aus auch bei stürmischem Wetter die sanften Riesen gesichtet werden können – darunter auch Buckel-, Orca- und Blauwale.

Am Cape Meares Lighthouse können Urlauber aus 61 Metern Höhe den Blick über die Weiten des Pazifischen Ozeans schweifen lassen und gleichzeitig nach den gigantischen Meeressäugern Ausschau halten.

Besucher sollten am Eingang des Parks die größte Sitka-Fichte des Bundesstaates nicht verpassen, bevor sie zu Fuß zum historischen Leuchtturm (1889 erbaut) wandern.

Einen weiteren imposanten Aussichtspunkt finden Urlauber rund 20 Kilometer südlich des beliebten Cannon Beach am Highway 101.

Der Neahkahnie Mountain Viewpoint ist für seine spektakulären Aussichten und Legenden über lang vergrabene spanische Schätze bekannt – spektakuläre Walsichtungen inklusive.

Die grauen Riesen aus nächster Nähe erleben

Wer die unzähligen Grauwale aus einer anderen Perspektive erleben möchte, der sollte sich an Bord eines Bootes oder Flugzeugs begeben.

Gerade in den Küstenorten Depoe Bay und Newport finden Urlauber Anbieter von Walbeobachtungs-Bootstouren, die von erfahrenen Meeresbiologen geleitet werden und auf den Schutz der Tiere achten (beispielsweise Whale Research Eco-Excursions).

Gerade während der Zeit der Walwanderung sollten Interessierte die Touren vorab reservieren. Einen Wal aus der Vogelperspektive beobachten können Teilnehmer während eines Rundfluges beispielsweise von Florence, Bandon oder North Bend aus.

Weitere Aussichtspunkte (Teil des Whale Watching Spoken Here®-Programms):

Ecola State Park

Devil’s Punchbowl State Natural Area

Cape Lookout State Park

Yaquina Head Outstanding Natural Area

Inn at Spanish Head (Lobby in der 10. Etage)

Don Davis City Park

Boiler Bay State Scenic Viewpoint

Cape Perpetua Interpretive Center

Rocky Creek State Scenic Viewpoint

Cook’s Chasm Turnout

Cape Foulweather

Sea Lion Caves Turnout

Umpqua Lighthouse

Shore Acres State Park

Face Rock Wayside State Scenic Viewpoint

Cape Blanco Lighthouse (Cape Blanco State Park)

Battle Rock Wayfinding Point, Port Orford

Cape Sebastian

Cape Ferrelo

Harris Beach State Park

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

 

mehr

22.02.2020 Fit und achtsam in den Frühling

GFDK - Reisen und Urlaub

Zu sich finden. Allein der Aufenthalt im Wald weckt Begeisterung und wirkt zugleich beruhigend – deshalb ist der japanische Trend „Shinrin-Yoku“, auf Deutsch Waldbaden, derzeit so beliebt.

Für Bodenmaiser-Hof-Gäste bietet Trainerin Annette Bernjus die stressabbauenden Ausflüge als exklusive Touren im Nationalpark Bayerischer Wald an.

Sie animiert die Teilnehmer im Rahmen der Gehmeditationen dazu, sich auf ihre Sinne zu konzentrieren: Beispielsweise atmen sie bewusst den Duft einer Baumrinde ein oder lauschen dem Rauschen der Blätter im Wind.

Das Arrangement Frühlingserwachen ist zwischen 15. März und 14. Juni 2020 buchbar. Es umfasst 4 Übernachtungen, 3 Wellnessanwendungen und kostet ab 561 €/Pers./HP im DZ.

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

mehr

22.02.2020 Wellnessangebot LenzWoche

GFDK - Reisen und Urlaub

Mit den Guides im 4-Sterne-Superior-Hotel Bodenmaiser Hof erkunden Junggebliebene die bayerische Nationalparkregion auf die sanfte Tour. Abstand vom Alltag. Wer neue Energie für den Frühling tanken und nicht nur dem Geist, sondern auch dem Körper etwas Gutes tun möchte, nutzt das kostenlose Fit- und Vitalprogramm im Bodenmaiser Hof.

Unter Anleitung der hoteleigenen Sport-Guides geht’s auf leichte Wandertouren, zum Nordic Walken oder per E-Bike in die umliegende Natur.

Alternativ helfen Wassergymnastik, Rückenfit oder Faszientraining dabei, wieder in Form zu kommen. Für Ruhesuchende gibt es einen Feng-Shui-Badeteich sowie großen Energiekristall.

Ein Lavendel-Salz-Peeling sorgt zusätzlich für Entspannung. Die LenzWoche (15. März bis 24. April 2020) enthält oben genannte Leistungen sowie 7 Übernachtungen/HP und ist ab 669 €/Pers. im DZ buchbar.

Weitere Auskünfte

Hotel Bodenmaiser Hof    Rißlochweg 4    D-94249 Bodenmais

Fon +49 9924 954-0    info@bodenmaiser-hof.de 

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

 

mehr

15.02.2020 Ruhe, Geduld und ein geschärftes Auge

GFDK - Reisen und Urlaub

Behutsames Reisen, das nicht nur den Blick fürs eigene Ich, sondern auch für die Welt rundherum schärft und neue Einsichten bereithält – das ist der Markenkern von Indigourlaub. Auf diese Philosophie bauen sämtliche Programme des österreichischen Spezialveranstalters für Yoga-, Ayurveda- und Meditationsreisen auf.

Bei der Kreativ-Reise Myanmar mit anderen Augen sehen, begleitet durch einen professionellen Fotografen, steht die Kraft der Bilder im Vordergrund. Gäste lernen dabei vor allem, den richtigen Moment abzuwarten. Denn für ein gelungenes Bild braucht es Ruhe, Geduld und ein geschärftes Auge.

Zudem entwickeln Teilnehmer die Sensibilität, wie sie sich Menschen aus fernen Kulturen wertschätzend annähern.

Der Besuch eines buddhistischen Zentrums, eines Straßenkinderprojekts und eine Bootsfahrt auf dem Inle-See gehören ebenso zum Programm wie die klassischen Sightseeing-Spots, etwa die goldenen Pagoden von Yangon oder Mandalay.

12 Ü/F im DZ sind ab 1.990 €/Pers. inkl. Transfers und Inlandsflüge buchbar (6. bis 18. Nov. 2020). Infos, Katalogbestellung und Buchung unter Fon +43 732 272810 (Ö), +49 8621 9024140 (D)

Myanmar aus verschiedenen Blickwinkeln. Neben der Fotoreise Myanmar mit anderen Augen sehen hält Indigourlaub noch weitere Angebote im ehemaligen Burma bereit.

Bei der Rundreise Spirituelles Myanmar praktizieren Teilnehmer beispielsweise frühmorgens mit Einheimischen Tai Chi im Park oder treffen buddhistische Mönche und Nonnen im Kloster Mahasi.

Diese erklären ihnen Techniken und Methoden des Meditierens, die gleich vor Ort ausprobiert werden dürfen. Der Besuch der Pilgerstätte „Golden Rock“ steht ebenfalls auf dem Programm. 9 Ü/F inkl. Transfers, Inlandsflüge und diversen Mahlzeiten kosten ab 1.490 €/Pers. im DZ, die Termine sind individuell buchbar.

Weitere Auskünfte, Katalogbestellung und Buchung

Indigourlaub GmbH    Ecklweg 4    A-4040 Linz/Österreich  

Fon +43 732 272810 (Ö)    +49 8621 9024140 (D)    office@indigourlaub.com 

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

mehr

14.02.2020 Achtsame Auszeit auf Mallorca

GFDK - Reisen und Urlaub

Körper, Geist und Seele Gutes tun – das können Gäste des Grupotel Gran Vista & Spa im Norden Mallorcas nicht nur am nahegelegenen Strand oder im Spa, sondern auch bei den ganzheitlich ausgerichteten Wohlfühlprogrammen des Hotels.

Unter der Anleitung von Cathrin Pöhlmann, Personal Trainer, Ernährungscoach und Mentalberaterin, tanken Urlauber ihre Kraftreserven neu auf. Die Deutsche arbeitet seit 13 Jahren mit dem 4-Sterne-Haus in Can Picafort zusammen und legt bei ihren Angeboten Wert auf „aktive Entspannung“.

Wandern, Yoga, Meditation und Achtsamkeitsübungen in der Natur sollen dabei helfen, den Alltag loszulassen und die innere Balance wiederzufinden.

Dafür bietet die Trainerin im Grupotel Gran Vista & Spa (DZ/F ab 34 €/Pers.) von Februar bis Oktober 2020 unterschiedliche Auszeiten: vom „Entspannungstag“ über ein entschleunigtes Wochenende bis hin zum einwöchigen Retreat.

Zu mehr Ausgeglichenheit kommen die Teilnehmer bei Cathrin Pöhlmanns Wochenprogramm Alltag raus – Entspannung rein, ausgehend vom Grupotel Gran Vista & Spa in Can Picafort.

Mit Yoga und Meditation startet der Tag, anschließend informiert der Coach über eine gesunde Lebensweise, bevor es auf eine leichte Wanderung mit Aufmerksamkeitsübungen in Mallorcas Nordosten geht. Die siebentägige Auszeit kostet zusätzlich zur Hotelübernachtung 298 €/Pers.

„Auch ein Kurztrip eignet sich, um dem Alltag zu entfliehen“, betont Cathrin Pöhlmann. So praktizieren ihre Schützlinge beim Wochenend-Retreat Lass mal Deine Seele baumeln auf Mallorca bereits beim Sonnenaufgang Tai Chi, Yoga und Achtsamkeitsübungen.

Die Gruppe verbringt dann den Tag unter freiem Himmel, ehe sie ihn beim Sonnenuntergang gemeinsam ausklingen lässt. Für Gäste des Grupotel Gran Vista & Spa liegt der Preis für die Aktivitäten bei 159 €/Pers. zzgl. Unterbringung.

Wer nur wenig Zeit hat, bucht den Tag zum Entspannen mit aktiver Meditation beim Wandern, einem Basenfußbad und Picknick zum Abschluss. Die Teilnahmegebühr beträgt 79 €/Pers zzgl. Übernachtung im Grupotel Gran Vista & Spa.

Weitere Auskünfte

Grupotel Hotels & Resorts   

C/Ramal Ca na Gabriela, 4    E-07600 Playa de Palma/Mallorca    Balearen/Spanien

Fon +34 971 708240   info@grupotel.com 

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

mehr

09.02.2020 Skihütten Gaudi im Frühjahr

GFDK - Reisen und Urlaub

Zum Winterabschluss sparen Gäste der SkiWelt Wilder Kaiser - Brixental nochmal richtig: Während der SuperSkiWochen von 14. März bis 13. April 2020 dürfen sich Wintersportfans auf Skiferien zum Spezialpreis freuen.

Bereits ab zwei Übernachtungen winken Rabatte auf Unterkunft, Skipass, Ausrüstung sowie diverse Kurse in Skischulen. Zur selben Zeit lohnt auch ein Besuch mit der Familie in den Tiroler Alpen.

Denn während der SuperSkiWochen ist der Abfahrtsspaß für Kinder und Jugendliche bis 15 Jahren am Wilden Kaiser gratis.

Insgesamt 90 Lifte und 284 Pistenkilometer können junge Ski-Enthusiasten kostenlos nutzen, wenn sie in Begleitung eines Elternteils sind (mit mindestens einem 3-Tages-Skipass).

In diesem Zeitraum kostet der einwöchige Aufenthalt  im Familienapartment beispielsweise ab 899 €. Das Angebot gilt für eine vierköpfige Familie inklusive 6-Tages-Skipässen.

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

mehr

06.02.2020 Safaritraum in Kenia

GFDK - Reisen und Urlaub

Kenia ist einer der Orte in Afrika, den man am liebsten besuchen würde. Das Land, das aus vielen Naturschätzen, Tieren aller Arten und einer historischen Kultur mit jährlichem Fest besteht, bietet eine Vielzahl von Möglichkeiten, um Ihren Safaritraum zu verwirklichen.

Wir sind hier, um Ihnen zu helfen, dieses Wunderland und die natürliche Schönheit zu besuchen, wir helfen Ihnen bei der Beantragung Ihres e-Visums.

Marsabit-Nationalpark

Der Marsabit-Nationalpark liegt im Norden Kenias in einem dicht bewaldeten Berg, in dem drei Kraterseen ein Paradies für eine Vielzahl von Vögeln, Säugetieren und Reptilien bieten. Der wunderschöne Marsabit-Nationalpark ist ein Zufluchtsort für riesige Elefantenbullen mit Stoßzähnen, eine vielfältige Vogelwelt und Reptilien.

Wanderungen in den dichten Wald, in Nebel gehüllt, können zusammen mit Kamelreiten, Vogelbeobachtungen und Besuchen der Singbrunnen genossen werden. Der Park hat drei spektakuläre Kraterseen, die Lebensraum für eine Vielzahl von Vögeln bieten.

Einer der Seen, Lake Paradise, ist landschaftlich am reizvollsten und berühmt aus frühen Filmen und Schriften von Martin Johnson und Vivien de Wattville. Das Marsabit-Reservat ist auch wegen großer Elefanten wie dem berühmten Ahmed bekannt, einem Elefanten, der auf Anordnung des Präsidenten 24 Stunden lang unter Schutz stand.

Ahmed, der sich einiger der größten jemals aufgezeichneten Stoßzähne rühmte, starb im Alter von 55 Jahren, und sein Körper wurde erhalten und ist jetzt im Nationalmuseum von Nairobi ausgestellt. Unverfälschter Wald, malerische Landschaft und Wildnis, Kraterseen, verschiedene lokale Kulturen.

Elefant, Löwe, Leopard, Gepard, Großer Kudu, Hyäne, Erdwolf, Karakal, Klippspringer, Grant's Gazelle, Oryx und Netzgiraffe. Vielfältige Vogelwelt.

Marsabit ist ein gutes Gebiet, das man zu Fuß erkunden kann, es gibt viele interessante Wanderungen außerhalb der Stadt Marsabit. Es gibt viele interessante örtliche Sehenswürdigkeiten in Gehweite, darunter einige beeindruckende Vulkankrater.

Kit Mikayi, Kisumu Kenya

it-Mikayi ist eine etwa 40 m hohe Felsformation, ein Tor, das etwa 29 km westlich der Stadt Kisumu im Westen Kenias liegt. Er ist etwa 1 km von der Straße Kisumu-Bondo entfernt. Das Schild befindet sich am Tor der Kit-Mikayi-Grundschule, der Eingang erfolgt über die N'gop-Ngeso-Grundschule.

Kit-mikayi bedeutet "der Stein der ersten Frau" oder "Stein der ersten Frau" in Dholuo, die Sprache der Luo erklärt eine Legende. Die Legende hinter Kit-Mikayi, die im Luo-Dialekt "der Stein der ersten Frau" bedeutet, ist die folgende:

"Der Stein der ersten Frau": Vor langer Zeit gab es einen alten Mann namens Ngeso, der in den Stein verliebt war. Jeden Tag, wenn er morgens aufwachte, konnte er in die Höhle im Inneren des Steins gehen und dort den ganzen Tag bleiben, was seine Frau dazu zwingen konnte, ihm jeden Tag Frühstück und Mittagessen zu bringen.

Der alte Mann verliebte sich so sehr in diesen Stein, dass, wenn die Leute seine Frau nach seinem Verbleib fragten, sie ihm antwortete, dass er zu seiner ersten Frau (Mikayi) gegangen sei, also zum Stein der ersten Frau (Kit Mikayi).

Eine Erklärung für die Form dieses einzigartigen Steins ist, dass die Struktur die kulturelle polygame Familie Luo repräsentiert, die das Haus der ersten Frau (Mikayi) weiter dazwischen auf der rechten Seite das Haus der zweiten Frau (Nyachira) und das Haus der dritten Frau (Reru) auf der linken Seite des Gehöfts errichten ließ.

Auf diesem Felsen ist auch eine Kernfamilie zu sehen, wobei der Vater (Ngeso) der Mittelstein ist, gefolgt von der sperrigen Mikayi (erste Frau), dann Nyachira (zweite Frau), gefolgt von Reru (dritte Frau) und weiter vorne haben sie das Kind, das Simba (das Haus des erstgeborenen Jungen im Gehöft) darstellt. Seit langer Zeit ist dieser Stein für die Dorfbewohner ein heiliger Ort, den sie in Zeiten der Not verehren können.

Alte Stadt Mombasa

Mombasa ist eine von Suaheli gegründete und regierte Stadt. Sie wurde zwischen dem 1. und 5. Jahrhundert gegründet. Zu bestimmten Zeiten wurde sie von den Portugiesen, Arabern und Briten besetzt und entstand bereits im 16. Die Kultur von Mombasa zeigt auch heute noch die Kultur der Vergangenheit.

Historische Ruinen wie Forte Jesus de Mombaça (Fort Jesus), ein historisches portugiesisches Fort, und die Altstadt sind von der Handelskultur Mombasas beeinflusste Attraktionen mit vielen Beispielen portugiesischer und islamischer Architektur..

Mount Kenia-Nationalpark

Mit einer Höhe von 5.199 Metern ist der Mount Kenia nach Kamerun der zweithöchste Berg in Afrika. Die Landschaft rund um dieses zum Weltkulturerbe erklärte Gebiet ist atemberaubend.

Es ist eine unberührte Wildnis mit Seen, Tümpeln, Gletschern, dichtem Wald, Mineralquellen und einer Auswahl seltener und gefährdeter Tierarten, an die Höhe angepasstem Flachwild und einer einzigartigen montanen und alpinen Vegetation.

Die Besucher können Bergsteigen, Zelten und Höhlenwandern genießen, wobei die schroffen, mit Gletschern bedeckten Gipfel des Berges die perfekte Kulisse bieten. Der Mount Kenia ist ein wichtiger Wasserturm im Land.

Er versorgt etwa 50% der Bevölkerung des Landes mit Wasser und produziert 70% der kenianischen Wasserkraft. Die UNESCO hat den Mount Kenia zum Weltkulturerbe erklärt.

Er wird als eine der beeindruckendsten Landschaften Ostafrikas beschrieben, mit seinen schroffen, von Gletschern bedeckten Gipfeln, afroalpinen Moorlandschaften und vielfältigen Wäldern, die herausragende ökologische Prozesse veranschaulichen..

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

 

 

mehr

05.02.2020 ein außergewöhnliches Kulturerbe

GFDK - Reisen und Urlaub

Mallorca birgt ein außergewöhnliches Kulturerbe: jahrhundertealte Possessions. Rund 1.250 dieser feudalen Besitzungen gibt es noch – mit prächtigen Herrenhäusern und riesigen Ländereien. Etwa 300 dienen als Museum, Weingut oder Event-Location.

Seit einiger Zeit öffnen auch privat genutzte Gutshöfe ihre Tore für Besucher. Führungen sind unter anderem im Vier-Sterne-Superior-Hotel Bonsol in Illetas buchbar.

Die Unterkunft nahe Palma liegt direkt am Meer und gehört ebenfalls einer alteingesessenen mallorquinischen Familie, die sich der Tradition verpflichtet fühlt. Dies zeigt sich bereits bei der Inneneinrichtung des Hotels:

So ist die Lobby etwa mit zahlreichen antiken Raritäten geschmückt. 1 Ü im DZ inkl. HP kostet dort ab 113 €/Pers. Der Preis für die etwa 3-stündige Finca-Tour inkl. typisch mallorquinischem Snack beträgt 25 €/Pers., die Anreise erfolgt individuell.

Auf den Spuren der Vergangenheit Mallorcas

Mallorcas Anwesen mit dicken Mauern und Beletagen, wertvollen Antiquitäten und Gemälden, eigenen Kapellen und teilweise noch intakten Ölmühlen erlauben eine neue Sicht auf die Inselgeschichte ab dem Mittelalter.

Wer mag, begutachtet auch Stallungen, Kutschen, landwirtschaftliches Gerät, streift durch Gärten oder Olivenhaine und hat manchmal sogar Gelegenheit, mit den adeligen Besitzern zu sprechen.

Kurzum: Es ist ein Blick in eine andere Welt, die den meisten sonst verschlossen bleibt. Die Stiftung Itinerem organisiert die Erkundungstouren.

Deren Präsident Diego Zaforteza Torruella, selbst Insel-Blaublut, will das Bewusstsein für das einzigartige Kulturgut schärfen. „Zurzeit sind 18 Possessions zu besichtigen", sagt er. „Ende 2020 werden es, so hoffen wir, rund 70 sein."

Noblesse schnuppern

Da ist zum Beispiel die Finca Can Bosch aus dem 18. Jahrhundert im Colonya-Tal bei Pollença im Norden Mallorcas. Das Anwesen Sa Coma in der Gemeinde Valldemossa im Inselwesten hingegen wurde im 16. Jahrhundert errichtet und besticht vor allem durch seine Gärten.

Der Markgraf von Vivot hatte sie in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts anlegen lassen. Das Landgut Comassema im Tal von Orient am Fuß des Tramuntana-Gebirges ist umgeben von Zitrus- und Ölbäumen.

Sein Ursprung geht ins 13. Jahrhundert zurück, als König Jaime I. Mallorca 1229 eroberte – ein Herrensitz der ersten Stunde sozusagen. Mit rund 700 Hektar gehört Comassema zu den größten Landgütern der Insel und zählt zu den besterhaltenen Gehöften dieser Art, die noch von einer Familie bewirtschaftet werden.

Die Olivenölmühle etwa, Tafona genannt und einst von Eselskraft bewegt, ist komplett restauriert und funktionsfähig. Auch Sollerich in der Serra de Tramuntana zählt zu den Vorzeige-Objekten im Hinblick auf Mallorcas historische Landgüter.

Die Eigentümer widmeten sich früher ebenfalls im großen Stil dem Olivenanbau.

Deutschsprachige Führungen durch Mallorcas historische Landgüter:

08.03.2020: Can Bosch

22.03.2020: Comassema

19.04.2020: Sollerich 

24.05.2020: Sollerich

14.06.2020: Sa Coma

12.07.2020: Sollerich

Weitere Auskünfte und Buchung

Hotel Bonsol    Paseo de Illetas 30    E-07181 Illetas/Mallorca    Balearen/Spanien

Fon +34 971 402111    bonsol@hotelbonsol.es 

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

mehr

04.02.2020 Blütenträume und Sonnentage

GFDK - Reisen und Urlaub

Ende März beginnt in Südtirol eines der faszinierendsten Naturschauspiele Europas. Dann überzieht ein 18.000 Hektar großes Meer aus weiß-rosa Apfelblüten das Etschtal und lädt zu Spaziergängen und Radtouren durch die Gärten ein.

Verantwortlich für die Pracht sind die Obsthöfe im größten geschlossenen Fruchtanbaugebiet des Kontinents, darunter auch zahlreiche landwirtschaftliche Betriebe der Marke „Roter Hahn“.

Mit interessierten Urlaubsgästen unternimmt der Bauer gern einen Streifzug durch sein Reich und erklärt alle Arbeitsschritte vom Baumschnitt bis zum fertigen Saft.

Feinschmeckern verrät die Bäuerin unterdessen ihre persönlichen Frühlingsrezepte von Zigori-Salat bis hin zu Bozner Soße, in Südtirol traditionell zu Spargel serviert.

Sommerfrische: Alm-Romantik und Pool-Position

Kühlende Bergluft, der Duft von frisch gemähtem Gras und entspannendes Kuhglockengebimmel: Fast 150 bäuerliche Betriebe von „Roter Hahn“ liegen über 1.500 Metern, beinah 700 weitere in mehr als 1.000 Metern Höhe.

Dort oben können große und kleine Urlauber während des Sommers viel Spannendes erleben: Wer mag, hilft bei der Heuernte oder sammelt zusammen mit der Bäuerin Beeren fürs Einmachen von Marmelade oder Kräuter für Tees und Gewürze.

Alternativ unternimmt der Bauer mit seinen Gästen gern Wander- oder Radtouren, zum Beispiel auf die hofeigene Alm. Tipp für alle Hitzegeplagten: Mittlerweile gibt es auf vielen Südtiroler Bergbauernhöfen Swimming- oder Naturpools mit Blick auf die umliegenden Gipfel.

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

mehr
Treffer: 170