Wir lieben Reisen, weil sie unseren Horizont erweitern

23.08.2020 Um den Wilden Kaiser in Österreich

GFDK - Reisen und Urlaub

65 Kilometer auf sanften Almwegen und steilen Pfaden, über 10.000 Höhenmeter im Auf- und Abstieg sowie  Aussichten vom Großglockner bis zum Chiemsee:

Die „Kaiserkrone“, wie die Umrundung des Wilden Kaisers heißt, gehört zu Tirols schönsten Mehrtagestouren und führt in fünf Tagesabschnitten von Hütte zu Hütte, auf Wunsch mit einem ortskundigen Guide.

Die Wanderung startet auf der Sonnenseite des Gebirgszugs in Going und verläuft weiter zur Gruttenhütte auf 1.620 Metern.

Vorbei an Steiner-Hochalm und Hintersteiner See (Tag 2), Walleralm und Kaindlhütte schlängelt sich der Weg auf der 3. Etappe bis zum Stripsenjochhaus (1.577 Meter).

An Tag 4 lädt der sanfte Rücken des Feldbergs zu einer etwa 7-stündigen Fußreise bis nach Gasteig, ehe die Umrundung des „Koasa“ einen Tag später in der Graspoint-Niederalm gefeiert wird.

Schwierigkeitsgrad: mittel. Infos, Übernachtungs- und Einkehrmöglichkeiten unter www.wilderkaiser.info/kaiserkrone

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

mehr

22.08.2020 Insel-Urlaub- wo Hollywood Stars urlaub machen

GFDK - Reisen und Urlaub

Hollywood Stars wie Penélope Cruz sind an den schönsten Plätzen der Welt zu Hause - zuletzt wurde die Schönheit beim Entspannen und Sonnen am Strand des Luxushotels The Ritz-Carlton, Abama im Süden der Insel Teneriffa fotografiert.

Denn die gebürtige Spanierin genießt die letzten Tage mit Familie und Freunden auf der Insel des ewigen Frühlings, auf der sie gerade ihren neuen Film „Ma Ma“ dreht.

Penélope kombiniert hier Arbeit mit Familien-Urlaub und hat mit Ehemann Javier Bardem unter anderem das UNESCO Weltkulturerbe La Laguna besucht.

Tenerife Select: Die luxuriöse Seite der größten Kanareninsel

Mit mehr Fünfsternehotels als Madrid und Barcelona bietet Teneriffa ein vielfältiges Angebot an erstklassigem Service, damit nicht nur Stars wie die Cruz, sondern auch anspruchsvolle Gäste aus aller Welt hier für ein paar Tage Routine, Alltag und Stress vergessen können.

Golf, Gesundheits- und Schönheitsbehandlungen, Ausflüge und Mini-Kreuzfahrten auf Luxus-Yachten sowie Wassersport sind nur einige der Möglichkeiten, die die Luxus Marke „Tenerife Select“ zu bieten hat.

Es gibt eine Vielzahl von Vier- und Fünf-Sterne-Hotels sowie die Möglichkeit, luxuriöse und erstklassige Autos zu mieten. Dieses Gesamtpaket macht die Destination attraktiv – auch für Promis und den Jet Set.

www.webtenerife.de/tenerife-select.htm.

Zehn Wege, um Urlaub wie ein Hollywood-Star zu machen

1.  Einen privaten Limousinen-Service oder einen luxuriösen Mietwagen buchen – für den Transfer, die Reise oder eine Rundtour über die Insel und einen reibungslosen Urlaub im Gastland.

2.  Bei einem Helikopter-Rundflug oder auf einer privaten Yacht die natürliche Schönheit der Insel genießen

  • Aus der Luft kann die einzigartige Landschaft der Insel optimal bewundert werden. Der mondähnliche Vulkanstein-Boden des Teide-Nationalparks sowie die üppigen Lorbeerwälder des Teno und des Anaga Gebirges sind aus der Vogelperspektive beeindruckend schön.
  • Per Schiff lassen sich die beliebten Buchten von Masca, La Caleta und Los Gigantes ansteuern. Sie sind die Heimat vieler Meerestiere, wie Wale und Delfine, die hier das ganze Jahr über zu sehen sind. Auf einer Schnorchel-Tour können Urlauber sogar mit Wasserschildkröten und exotischen Fischen tauchen.

3. Zu einem Star-Aufenthalt gehört auch das richtige Hotel. Entlang der Costa Adeje und in Guia de Isora liegen gleich mehrere Hotels mit dem „It-Faktor“.

Perfekt gepflegte Gartenanlagen mit tropischen Plantagen, luxuriös ausgestattete Zimmer, Salz- und Süßwasser Pools, Golfplätze und Spas sowie eine Auswahl an unterschiedlichsten Restaurants gehören dort zur Standardausstattung. Der gastfreundliche Service ist ebenfalls selbstverständlich.

4.  Luxuriöse Privatsphäre mit dem ultimativen Inselerlebnis mischen sich in kleinen Boutique Hotels im Norden der Insel. Dabei sind Häuser in Garachico und Puerto de la Cruz nur zwei der vielen Luxus-Geheimtipps.

  1. Die Kombination aus maximaler Privatsphäre und Luxus können Urlauber in den exklusiven Mietsvillen der fünf-Sterne-Resorts erfahren. Ein 24-Stunden-Butler-Service und weitere Sonderleistungen werden zusätzlich zu einem privaten Pool und separatem Eingangsbereich geboten.
  2. Luxus geht durch den Magen und hervorragende Restaurants gibt es auf Teneriffa en masse. Einige von ihnen wurden sogar mit einem oder mehreren renommierten Michelin-Sternen ausgezeichnet. Die Verarbeitung frischer inseleigener Zutaten, wie Fisch, Meeresfrüchte und Obst, ist hier ein Garant für gutes Essen.
  3. Star-Luft lässt sich in Designer-Outlets wie in Costa Adeje schnuppern, genauso wie in den exquisiten kleinen Boutiquen in den Städten.
  4. Einen entspannten Ausklang für einen gelungenen Tag finden Luxussuchende in einer der vielen Cocktailbars auf Teneriffa. Angesagte Musik und leckere Cocktails stimmen hier auf das Nachtleben ein. Dort können die bekanntesten DJs, Live-Bands und andere Entertainer genossen werden.
  5. Wer die Natur mit einer gehörigen Portion Kribbeln erkunden möchte, bucht den Champagner Nacht Ausflug zum Teide National Park. Die Milchstraße, viele Planeten und ein von Sternschnuppen gefüllter Himmel lassen sich mit exzellentem Prickelwasser genießen.
  6. Ein belebendes Bad im Salzwasser-Pool ist der Renner unter den Entspannung suchenden Gästen. Entlang der Küsten bei Puerto de la Cruz oder Garachico reihen sich die belebenden Naturpools wie Perlen einer Kette aneinander.

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

mehr

22.08.2020 Im RAYARD MIYASHITA PARK

GFDK - Reisen und Urlaub

Tokios Stadtteil Shibuya hat sich in den vergangenen Jahren zu einem aufstrebenden und modernen Stadtteil gewandelt.

Neben zahlreichen neuen Gebäuden und Einkaufshäusern sorgte zuletzt der 230 Meter hohe Shibuya Scramble Square Tower mit seiner atemberaubenden Aussichtsplattform Shibuya Sky Ende 2019 für ein besonderes Highlight.

Seit diesem Sommer freuen sich die Einwohner der Metropole über die Wiederöffnung einer besonderen grünen Oase:

Direkt neben der bekannten Shibuya-Scramble-Kreuzung hat der Miyashita Park als multifunktionaler öffentlicher Komplex wiederöffnet und beherbergt neben einem Einkaufszentrum auch einen Stadtpark und ein Hotel.

Die einstige, 1953 eröffnete Grünanlage nahm zwischenzeitlich unterschiedliche Funktionen ein und diente zuletzt unter anderem als Sportpark.

Nach den umfangreichen Umbauarbeiten entstand ein 330 Meter langer dreistöckiger Gebäudekomplex, auf dessen Dach sich die neue Grünanlage befindet. Das Gebäude ist dabei in einen Nord- und Süd-Bereich unterteilt, die beide mit einem vielfältigen Shopping-Angebot aufwarten.

Rund 90 Geschäfte und Restaurants sind Teil des „RAYARD MIYASHITA PARK“, darunter nationale und internationale Marken, Plattenläden, Kunstgalerien sowie die weltweit erste KitKat Chocolatory-Filiale, in der die Besucher ihre eigene Version der beliebten Süßigkeit kreieren können.

Auch für eine bequeme Anreise ist gesorgt, denn Shibuya Station ist leicht von der Südseite und Harajuku Station von der Nordseite aus zu erreichen.

Im Nordblock befindet sich das neue „Sequence MIYASHITA PARK“ Hotel, das über insgesamt 240 Zimmer verfügt und als idealer Ausgangspunkt für einen Urlaub in der Landeshauptstadt dient.

Beim eigentlichen Park handelt es sich um eine Freiluftanlage auf dem Dach des Komplexes. Die Grünanlage verfügt über zahlreiche Sportanlagen wie einen Skateboard-Park, eine Kletterwand zum Bouldern und einen Mehrzweck-Sportbereich mit Sandplatz.

Wer lieber entspannen möchte, der kann sich im Café stärken oder die rund 1.000 Quadratmeter umfassenden Rasenflächen für einen Spaziergang oder ein Picknick nutzen.

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

mehr

22.08.2020 Arbertour Bodenmais

GFDK - Reisen und Urlaub

Gäste des Bodenmaiser Hof starten direkt ab Hotel auf die 40 Kilometer lange 2-Tages-Tour um den Arber.

Der Risslochweg zu Beginn verläuft oft einsam und verwunschen. Nach dem Hochzellhütten-Schachten offenbart sich am Mittagsplatzl ein erster Panoramablick auf den mit 1.456 Metern höchsten Berg des Bayerischen Waldes.

Nächste Station ist der Große Arbersee, weiter folgen Wanderer der grünen Markierung über die Chamer Hütte bis auf den Brennes-Sattel.

Ab hier weist der Teufelsbach den Weg zur Arberhütte, eine von mehreren Übernachtungsmöglichkeiten an der Strecke.

Über einen Steig neben dem Schwallbach geht‘s zum Naturwunder Risslochfälle und zurück nach Bodenmais. Schwierigkeitsgrad: leicht bis mittel. Infos und Übernachtungsarrangements unter www.bodenmaiser-hof.de

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

mehr

05.08.2020 Girls in the City auf nach Lissabon

GFDk - Reisen und Urlaub

Lissabon bleibt eine Reise Wert - Das gilt für den Frühling, Sommer, Herbst und Winter. Zwei, drei, vier, fünf oder sechs Freundinnen und ein Gedanke: Koffer packen, raus aus dem Alltag und gemeinsam jede Menge Spaß erleben. Stellt sich nur die Frage wohin? Ab nach Lissabon:

Denn nur rund drei Flugstunden von Deutschland entfernt ist die portugiesische Hauptstadt das perfekte Ziel für einen ausgelassenen „Mädels-Trip“.

Tolle Shoppingmöglichkeiten, herrliche Strände, trendige Cocktail-Bars und ein pulsierendes Nachtleben – hier kommen zehn ultimative Tipps:

Übernachten wie Prinzessinnen: Palacete Chafariz d’el Rei

Mitten im historischen Zentrum Lissabons liegt das elegante Hotel aus dem 19. Jahrhundert, das einst das Zuhause einer aristokratischen Familie war.

Ob Sonya, Lola, Amaya, Lucia oder Grand Torreão Grandious – die insgesamt sechs und größtenteils nach Frauen benannten Suiten versprechen einen exklusiven Aufenthalt in familiärer Atmosphäre.

Von der Hotel-Terrasse im Erdgeschoss genießen die Mädels einen herrlichen Blick über den Fluss Tejo. www.chafarizdelrei.com

Plaudern, lachen, schlafen: Gemeinsam im Mehrbettzimmer

Eine Design-Herberge ist die zum Hostel umfunktionierte Villa am Rande der pulsierenden Stadtteile Bairro Alto und Príncipe Real. Vom The Independente Hostel & Suites aus blickt man direkt auf den Tejo.

Das Hostel bietet zahlreiche Mehrbettzimmer an, die weit über dem gängigen Standard anderer Herbergen liegen. Individuell entworfene Holzbetten sorgen für erholsamen Schlaf.

Liebevolle Einrichtungsdetails hübschen die Zimmer zusätzlich auf und verleihen ihnen einen ganz besonderen Charme. www.theindependente.pt

Für alle, die gerne stöbern: A Vida Portuguesa

Ein kunterbuntes Sortiment traditioneller Haushaltsprodukte finden Freundinnen im Laden „A Vida Portuguesa“ (das portugiesische Leben) im Stadtviertel Chiado. Seifen, Bleistifte, Tassen, Schmuck, Notizblocks, Kaffee, Tee, Decken und sogar Zahnpasta:

Über 1000 Produkte werden hier in Originalverpackung der 1920er bis 1960er Jahre präsentiert. Und alles ist Made in Portugal. www.vidaportuguesa.com

Vintage Clothing: A Outra Face da Lua

Liebhaberinnen von Vintage-Mode und -Accessoires sollten sich „A Outra Face da Lua“ im Stadtviertel Baixa nicht entgehen lassen. Allerlei Hüte, Hosenträger und Kleidungsstücke, die zum Teil noch aus den 1960er stammen, sorgen für regelrechten Wühl-Wahn.

Wer nach dem Shoppen Appetit bekommt, kann sich im dazugehörenden Tea Room & Bistro mit Wraps, Sandwiches oder Quiche stärken. Übrigens: „A Outra Face da Lua“ heißt auf Deutsch „Hinter dem Mond“. www.aoutrafacedalua.com

Die Highheels bleiben im Schrank: Relaxen am Meer

Was gibt es schöneres als in Ruhe eine Oase der Entspannung mit der besten Freundin zu genießen? Nur 15 Minuten von Lissabons Zentrum entfernt liegt das Thalasso Center Costa da Caparica mit hauseigener Seewasserzuleitung.

Ob Hydromassage-Bad, Algen-Packung, Meerwasserinhalation oder Massagen: verschiedene Anwendungen mit den wertvollen Wirkstoffen des Meeres stehen zur Wahl und lassen sich einzeln oder kombiniert genießen – der Wohlfühltag wird zum gemeinsamen Erlebnis. www.thalassocaparica.com

Sanftes Meeresrauschen und coole Drinks: Beachclub Casablanca

Entspannt im Liegestuhl abhängen, leckere Cocktails schlürfen und die Sonne genießen – das können Freudinnen im Beachclub „Casablanca“ am Strand „Praia do Infante“ nur rund 20 Minuten von Lissabon entfernt.

Abends finden hier regelmäßig Parties statt mit Musik aus den 80er und 90er sowie Latin-Beats. Wer an heißen Tagen eine Abkühlung wünscht, springt einfach in die Wellen des Atlantiks.

An diesem Strand weht die Blaue Flagge – das internationale Symbol für beste Wasserqualität sowie vorbildliche Sanitär- und Sicherheitseinrichtungen im Hafen- und Badebereich. www.casablancabeachlounge.com 

Design-und Mode-Museum: MUDE

Design-Fans sollten unbedingt einen Abstecher ins Design- und Mode-Museum MUDE im zentral gelegenen Viertel Baixa wagen. Die Sammlung mit Möbel-Ikonen von Charles Eames, Arne Jacobsen und Philippe Starck sowie Mode von Jean Paul Gaultier, Christian Dior und Vivienne Westwood gilt als eine der bedeutendsten in Europa. www.mude.pt

Hoher Spaßfaktor: Mit dem Tuk Tuk durch die Stadt

Seit kurzem lässt sich die portugiesische Hauptstadt auch auf Tuk-Tuk-Touren erkunden. Die bunten und motorisierten Dreiräder werden von einem Fahrer gelenkt und bis zu drei Freundinnen haben auf der Rückbank Platz.

Da die Gassen in Lissabon oft äußerst schmal sind, kommen sie mit dem Tuk Tuk perfekt voran. www.tuk-tuk-lisboa.pt

Suchtgefahr: Pasteis de Nata

Klein, rund, süß und extrem lecker: Wer sich eine Städtereise nach Lissabon gönnt, sollte sich unbedingt diese kulinarische Besonderheit schmecken lassen.

Denn die Kombination von Blätterteig und Sahnepudding ist himmlisch. Erfunden wurden die Törtchen Anfang des 19. Jahrhundert von den Mönchen des von der Unesco als Weltkulturerbe ausgezeichneten Hieronymus-Klosters in Belém.

Noch heute werden sie in der Confeitaria de Belém nach Geheimrezept gebacken. Doch auch in den zahlreichen Cafés der Innenstadt locken die köstlichen Törtchen. Und es gilt: Wer in Lissabon nicht in einem Café gesessen und ein Pastel de Nata gegessen hat, war nie richtig dort.

Ausgefallenes Mitbringsel: Fisch in Dosen

Fisch in Dosen ist eine Delikatesse aus Lissabon und allein schon wegen der hübschen Döschen ein Must have. Im Traditionsgeschäft Conserveira de Lisboa gibt es sie in großer Auswahl zu kaufen.

Die hauseigene Marke Tricana wird in diesem Familienbetrieb schon seit 1948 hergestellt und verkauft. www.conserveiradelisboa.pt Im Restaurant „Sol e Pesca“ gibt es die Konserven mit Makrelen, Sardinen, Tunfisch, Kaviar, Tintenfisch oder Muscheln nicht nur zu kaufen, sondern Gäste bekommen sie auch direkt zubereitet serviert.

kontakt: junk@gce-agency.com

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

 

mehr

04.08.2020 Faszination Meer

LMG Management

Besucher der mittleren Florida Keys können seit 1. Juli 2014 im Zentrum Florida Keys Aquarium Encounters mit bunten Rifffischen, wirbellosen Tieren, Rochen und sogar Haien auf Tuchfühlung gehen, ohne dabei das Meer zu betreten. 

Die Hauptattraktion der mehrere Millionen US-Dollar schweren Einrichtung, die sich am Fuße der Vaca Cut Brücke am Marker 11710 des Overseas Highway befindet, stellen die Korallenriffanlage und das Hai-Biotop dar.

Diese sind in einem massiven, über 750.000 Liter fassenden Salzwasseraquarium untergebracht. In der Funktion eines interaktiven Bildungszentrums möchte die einzigartige Einrichtung Besucher über die Bedeutung des Meeresschutzes informieren, während sie die komplexen Unterwasserlebensräume der Florida Keys entdecken und besser verstehen lernen können.
 
Im Rahmen der 90-minütigen Begegnung mit der Unterwasserwelt der Florida Keys haben Besucher nach einer Einführungspräsentation die Möglichkeit, in einem Becken mit nachgebildetem Korallenriff mit tropischen Fischen, Rochen und anderen im Ökosystem Riff heimischen Lebewesen zu interagieren.

Dank einer Tauchtechnologie, bei der Teilnehmer über einen langen Schlauch mit Luft versorgt werden, können auch Besucher ohne Taucherfahrung unter Aufsicht der geschulten Tauchlehrer das Unterwassererlebnis genießen.

Ein verstärktes Plexiglasfenster trennt das Korallenriff-Becken von einem Becken mit Haien und anderen Raubfischen, welche die Teilnehmer händisch über eine in der Wand verankerte, unter Wasser gelegene Fütterungsstation füttern können.

Zu den weiteren Attraktionen gehören Streichelbecken mit Seesternen, Muscheln und Pfeilschwanzkrebsen sowie Niedrigbecken, die das Füttern von Stachelrochen, deren Stachel entfernt wurde, und zahmen atlantischen Ammenhaien ermöglicht.

Bei jeder tierischen Begegnung geben Meeresbiologen Anleitung und Informationen.
Weiterhin können Besucher in einer geschützten seichten Lagune schnorcheln, im Café der Einrichtung bei Erfrischungen entspannen, den offen gestalteten Geschenkeshop nach Souvenirs durchstöbern und sogar ein Video ihrer Begegnung mit der Unterwasserwelt erwerben.

Florida Keys Aquarium Encounters ist täglich von 9.00 bis 17.00 Uhr geöffnet. Ein Ganztagesticket kostet 20 US-Dollar (ca. 15 Euro) für Erwachsene und 15 US-Dollar (ca. 11 Euro) für Kinder bis 12 Jahren. Kinder bis zu einem Alter von drei Jahren besuchen die Einrichtung kostenlos.

Die interaktiven Unterwasserbegegnungen sind je nach Alter und Gruppengröße zu einem Preis von 25 bis 150 US-Dollar (ca. 18 bis 110 Euro) erhältlich.

Details zu Florida Keys Aquarium Encounters sind online unter www.floridakeysaquariumencounters.com abrufbar.

Pressekontakt: driess.ext@lmg-management.de

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

mehr

22.07.2020 Öko-Tourismus ist auf dem Vormarsch

GFDK - Reisen und Urlaub

Als historisches Waldland hat Litauen Reisenden, die auf der Suche nach einem nachhaltigen Outdoor-Abenteuer sind, viel zu bieten. Die Wunder der unentdeckten Natur bringen neue Erfahrungen mit sich. Besucher könnten zum Beispiel Kräuter sammeln, Libellen beobachten oder im Wald baden.

Mit sich zuspitzenden Diskussionen über den Klimawandel und die Weltgesundheit sprechen sich immer mehr Menschen für nachhaltiges Reisen aus.

In dieser jüngsten Umfrage gaben 42% der befragten Reisenden an, dass sie bereit seien, die Nachhaltigkeit zu einer Priorität zu machen.

Für diejenigen, die nachhaltige Erfahrungen suchen, die nicht jeder kennt, ist Litauen das perfekte Ziel für friedliche Erholung. Die natürlichen Wälder des Landes beeindrucken mit ihren ästhetischen Farben und Klängen. Vor nicht allzu langer Zeit verbargen diese Wälder auch militärische Geheimnisse.

In den Wäldern Zentrallitauens finden sich noch Reste sowjetischer Raketenstützpunkte, wie z.B. der bodengestützte Mittelstrecken-Nuklear-Raketenstützpunkt im Bezirk Ukmerge.

Aber mit dem Ende des Kalten Krieges wurden die Wälder Litauens zurückgegeben, um den Menschen den Spaß am Zelten, Wandern und so weiter zu ermöglichen.

„Wir sind ein Waldland“, erklärte Indrė Trakimaitė-Šeškuvienė, Marketingleiterin bei Lithuania Travel. „Der Wald ist ein wichtiges Symbol der litauischen Geschichte und Kultur.

Trotz der industriellen Entwicklung des 19. bis 20. Jahrhunderts haben wir große Naturwaldflächen erhalten. Mit dem Aufkommen des Öko-Tourismus verwandeln sich diese Orte in Stätten der Meditation, der Naturheilkunde und anderer Möglichkeiten, ein tieferes Gefühl der Einheit mit der Natur zu erreichen“.

Sie nannte 7 Möglichkeiten, die litauischen Wälder in ihrer ganzen Tiefe zu erkunden. In einer Tour können mehrere Standorte kombiniert werden, wobei einer der vorgeschlagenen Camping-Routen oder eine eigene Route gewählt werden kann.

1. Kräuterpflücken. Die Verwendung von Kräutern und Kräutertee als Heilmittel ist in Litauen eine etablierte Tradition. Die meisten Litauer kennen die Grundlagen der Kräutermedizin: Kräuter, die die Verdauung fördern, Husten oder andere Grippe- oder Erkältungssymptome lindern.

Aber einige haben viel tiefere Kenntnisse. Im Nordosten Litauens, in der vom Wald umgebenen Stadt Anykščiai, verbindet der Kräuterkunde-Experte Ramūnas Daugelavičius traditionelle litauische Erfahrung mit dem Wissen über andere Kulturen und mit wissenschaftlichen Methoden, um eine einzigartige Kräuter-Erfahrungen zu schaffen.

Vom Pflücken von Kräutern für Gewürze über spezielle Teezeremonien bis hin zu Feuerritualen und Wurzelkaffee - alles Möglichkeiten, die ursprünglichen Geschenke der Natur zu genießen.

2. Beobachten von Schmetterlingen und Libellen. Das Beobachten von Schmetterlingen und Libellen kann genauso interessant und bereichernd sein wie das Beobachten von Vögeln.

Litauen ist der einzige Ort auf der Welt, an dem Libellen professionell überwacht und markiert werden. Diese kleinen Tiere legen Tausende von Kilometern zurück, wie Wissenschaftler festgestellt haben.

Auf der Ornithologie-Station Ventė offenbaren sich die Geheimnisse der Libellenwanderung erst jetzt. Nicht weit von der Station entfernt, im westlichen Teil Litauens, bietet

Öko-Tourismus-Enthusiastin Daiva Stanislovaitienė Schmetterlings-, Libellen- und Vogelbeobachtungsausflüge, kombiniert mit einem gemütlichen Aufenthalt in einer komfortablen Villa, an.

3. Baden im Wald. Die japanische Praxis des Shinrin-Yoku oder Waldbadens ist ein Weg zur Heilung und Wiederherstellung des menschlichen Geistes, welcher durch die Arbeit und Hektik der von der Technologie dominierten Welt ermüdet.

Das langsame Eintauchen in den Wald durch Sehen, Hören, Riechen und sogar Schmecken hilft, sich zu entspannen, den intellektuellen Fokus wiederzufinden und die Gesundheit zu stärken. Mila Monk, zertifizierte Reiseführerin des Shinrin-Yoku, bietet Privat- und Gruppenführungen in verschiedenen litauischen Wäldern an.

4. Der größte Traumfänger der Welt. Traumfänger sollen vor bösen Träumen schützen. Wer von schlimmen Alpträumen geplagt wird, sollte den Kiefernwald im Regionalpark Asveja in Ostlitauen besuchen.

Der größte Traumfänger der Welt ist fast 13 Meter hoch und hat einen Durchmesser von 10 Metern. Er besteht aus mehr als 1 Kilometer Seil, 700 Holzteilen, 319 Perlen und wiegt 156 Kilogramm.

Der Traumfänger befindet sich in dem Öko-Resort Goldener Wald. Das Resort beherbergt auch ein Waldlabyrinth aus vier Elementen, das nur mit Hilfe von Intuition durchquert werden kann, und veranstaltet das jährliche Masters-of-Calm-Festival für eine aktive und bewusste Gemeinschaft.

5. Das Wald-Grammophon. Dieser Waldgeräuschfänger kann in der Kurischen Nehrung - einem natürlichen Meeresschutzgebiet in Westlitauen gefunden

werden. Eine 3 Meter hohe, grammophonähnliche Konstruktion verstärkt den natürlichen Klang des Waldes. Die Besucher sollten etwa eine halbe Stunde im Inneren verbringen, um den friedlichen Fluss der Waldsymphonie zu erleben.

6. Die Walddünen. Sanddünen sind ein typischer Anblick an der Ostseeküste. Aber einige von ihnen liegen weit vom Meer entfernt und tief in den Wäldern. In den Kiefernwäldern Südost-Litauens verwandeln die Dünen die Landschaft völlig und bieten ein einzigartiges Erlebnis der unberührten Natur.

7. Meteoriten-Krater. Vor 165 Millionen Jahren landete ein riesiger Meteorit in der Nähe von Vepriai in Zentrallitauen. Die Explosion und das Feuer löschten alles Leben in dem Gebiet aus und hinterließen einen Krater in der Größe von 50 Quadratkilometern. Am besten erkundet man diesen Ort auf einer der vielen Fahrrad-Routen, die um den Krater führen.

Der tiefe, grüne und magische litauische Wald ist ein Ort, an dem man Ruhe und Abgelegenheit genießen kann, wenn man zu Fuß, mit dem Fahrrad oder mit dem Wohnmobil unterwegs ist.

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

mehr

21.07.2020 Nationalparks in Utah und Montana

GFDK - Reisen und Urlaub

Frische Luft statt Isolation in den eigenen vier Wänden, unendliche Weite statt Massentourismus: Neben lebendigen Städten locken die Vereinigten Staaten von Amerika mit Reisezielen, die neben einzigartiger Naturschönheit viel Platz und Freiraum bieten.

Utah, die Heimat der Nationalparks

In Utah gibt es viel grenzenlose Weite, die sich über den gesamten Staat von Nord nach Süd erstreckt. In diesem Bundesstaat können Reisende 43 State Parks sowie fünf der weltweit bedeutendsten Nationalparks erleben:

Canyonlands, Arches, Bryce Canyon, Capitol Reef und Zion. Jeder dieser Parks zeichnet sich durch eine einzigartige Naturlandschaft aus, die es in dieser Form sonst nirgendwo auf dem Planeten gibt.

Wind, Wasser und viel Zeit haben großartige Naturlandschaften geschaffen, darunter Wüsten, Felsbögen, Canyons und hohe Berge. Die meisten Nationalparks in Utah sind das ganze Jahr über für die Öffentlichkeit zugänglich.

Montana, die unendliche Weite

Wenn es einen Staat gibt, der fast vollständig aus grenzenloser Weite besteht, dann ist es Montana. Montana bietet über elf Millionen Hektar öffentlich zugängliches Land, das sind fast 30 Prozent der Gesamtfläche des Staates.

Im Norden befinden sich nicht nur zwei der beliebtesten Nationalparks der Welt (Yellowstone und Glacier), er lockt zudem mit diversen Outdoor-Abenteuererlebnissen.

Zu den Aktivitäten gehören Paddeln am Fuße der Rocky Mountains, Angeln, Kajak- und Rafting-Touren auf dem Missouri River, Beobachtungstouren der majestätischen Bisons in den Ebenen sowie kilometerlange Mountainbike-Strecken, die für jedes Niveau geeignet sind.

Die Thermalquellen in den White Sulphur Springs bieten Abenteurern wohlverdiente Erholung.

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

mehr

20.07.2020 Population von Grizzlybären

GFDK - Reisen und Urlaub

Alaska ist der am wenigsten dicht besiedelte Staat der USA und gleichzeitig auch der größte – er ist mehr als doppelt so groß wie Texas auf Platz 2.

Das macht Alaska zu einem Paradies für alle, die sich nach Weite und Ruhe sehnen. Der arktische Bundesstaat beheimatet eine reiche Flora und Fauna, sogar innerhalb der Städte wie Anchorage, Alaskas größter Stadt.

Anchorage befindet sich zwischen den Bergen und dem Meer und verbindet Wildnis mit Zivilisation. Die erstaunliche Natur Alaskas wird im Katmai National Park & Preserve besonders deutlich.

Der Park, der sich über Tausende von Quadratkilometern erstreckt, hat die größte Population von Grizzlybären weltweit. Ein besonderes Naturspektakel: Die Grizzlybären im Sommer beim Lachsfang auf dem Brooks River beobachten.

Wyoming, die Seele des Wilden Westens

Das klassische Bild eines „Cowboys“, der in der Abenddämmerung auf einem Feld Rinder zusammentreibt, stammt wahrscheinlich aus Wyoming.

In dem Bundesstaat befinden sich einige „Firsts“, also „Erste“:  der erste Nationalpark (Yellowstone-Nationalpark, 1872), das erste National Monument (Devils Tower, 1906) und der erste National Forest (Shoshone, 1891).

Wyoming im Westen der USA lockt mit unglaublicher Weite und einer Vielzahl von Outdoor-Aktivitäten und Sportarten wie Skifahren, Golf, Wandern oder Rudern.

Reisende in Wyoming können zudem authentische Cowboy-Abenteuer auf Ranches erleben, Reitausflüge unternehmen, Fliegenfischen im Wind River üben und Rodeo-Profis beim Training zuschauen.

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

 

mehr

20.07.2020 eine verwunschene Märchenlandschaft

GFDk - Reisen und Urlaub

Wer seine Batterien aufladen möchte, der nehme einen tiefen Atemzug und genieße den Geruch von Tau, Tannennadeln und feuchtem Moos – und zwar im Jahrmillionen alten Lorbeerwald Laurisilva.

Das Schutzgebiet, das etwa 20 Prozent der Inselfläche bedeckt, wurde 1999 zum UNESCO-Weltnaturerbe erklärt. Aufgrund des regelmäßigen Nebelniederschlags erscheint der Lorbeerwald vielerorts wie eine verwunschene Märchenlandschaft, in der Besucher hinter jedem Baum Feen und Elfen vermuten.

Die frische, klare Luft zwischen 300 und 1.200 Metern Höhe bekommt nicht nur den Besuchern gut, die hier den idealen Ort zum Waldbaden vorfinden, sondern auch 20 charakteristischen Baumarten wie den Madeira-Holunder oder -Lorbeer. Während die Gedanken kreisen und der Spaziergang auf den abgelegenen Pfaden fortgesetzt wird, durchbricht nur gelegentlich ein Vogelzwitscher die angenehme Stille.

Der Klang der Stille: Tauchen im Meeresschutzgebiet Garajau

Stille Wasser sind tief, so auch in Madeira. Wer den besonderen Klang der Stille des Atlantiks entdecken möchte, sollte das Meeresschutzgebiet Garajau besuchen.

Dieses erstreckt sich östlich von Funchal direkt an der Südküste der Vulkaninsel und beherbergt eine faszinierende Unterwasserwelt.

Die große Artenvielfalt, eine weite Sicht sowie Durchschnittstemperaturen von 21 Grad Celsius machen aus dem Naturreservat eines der besten Tauchgebiete Madeiras.

Anfänger und Profis können hier nicht nur zwischen riesigen Fischschwärmen schwimmen, sondern auch Seepferdchen, Muränen und mit etwas Glück auch die vom Aussterben bedrohten und äußerst seltenen Mönchsrobben vor die Taucherlinse bekommen.

Wer sich inmitten der stillen Unterwasserwelt über etwas Gesellschaft freut, der begibt sich am besten auf die Suche nach dem zahmen Zackenbarsch „Elvis“, der sich oftmals als echter Profi vor der Kamera präsentiert.

Hier haben wir noch weitere Reiseangebote - Reisen und Urlaub mit den Freunden der Künste

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

mehr
Treffer: 209