06.01.2022 Designs für Kleidung, Alltags- oder Luxusobjekte

Wie viel Kunst steckt in der Mode?

von: GFDK - Stil und Lifestyle

Mode ist ein Begriff, der weit über die Herstellung von Kleidung hinausgeht. Ginge es nur darum, den Menschen funktional zu bekleiden, um ihn vor Nacktheit, Niederschlag und Kälte zu bewahren, trügen alle mehr oder weniger die gleichen praktischen Sachen und machten sich keine Gedanken um Stil oder Ästhetik.

Doch was wir am Körper tragen, ist Ausdruck unserer individuellen Haltung, von Status und Anspruch. Manche Menschen sehen sich selbst gar als Leinwand, um darauf einen mutigen Entwurf einer Persönlichkeit zu inszenieren.

Design oder Kunst?

Die Frage, ob Designobjekte und Mode Kunst sind oder nicht, lässt sich nicht abschließend entscheiden. Für viele Kunstfreunde dürfen Kunstobjekte keine Funktion erfüllen und für viele Designobjekte darf es im Entwurf von Gebrauchsobjekten keinen Kunstanspruch geben.

Diese Puristen haben ihre Antwort schon vorgefasst und sind damit sicher sehr zufrieden. Doch für alle anderen gibt es eine reichhaltige Menschheitsgeschichte bis zurück zu unseren Ursprüngen, in der Handwerker ihre Produkte oftmals reichhaltig verzierten.

Diese Ergänzungsebene über der funktionellen Herstellung zeugt von dem Wunsch, nicht nur Aufgaben zu erledigen, sondern dabei von Schönheit, Ästhetik, ideellem Wert begleitet zu werden. Und die Produzenten hatten den Anspruch, ihre Fertigkeiten jenseits bloßer Praktikabilität zu beweisen.

Haute Couture und Prêt-à-porter

Was ist Mode eigentlich? Im Pariser Geschäft – und dem folgend weltweit – unterscheidet man zwischen individuell maßgeschneiderter Kleidung im obersten Preissegment – der Haute Couture – und der nach Standardgrößen vorgefertigten Kollektion – der Prêt-à-porter. Kein anderes Label bespielt beide Segmente so wirkgewaltig wie Dior.

Als Inbegriff von Luxus führt die Marke nicht nur Damen- und Herren-, sondern sogar Babymode und ein Sortiment von Waren wie Parfüms, Kosmetik, Lederwaren, Schuhe, Schmuck, Brillen, Uhren und Accessoires.

Das Unternehmen Christian Dior wurde 1946 gegründet und trug entscheidend dazu bei, den “New Look” der 1950er Jahre zu prägen. Von Anfang an war Dior Willens, mit mutigen Designs voranzuschreiten und Trend zu setzen, anstatt ihnen hinterherzulaufen.

Diese Gestaltungsmacht ist die essentielle Haltung, um in der Modewelt ganz nach oben zu kommen. Dabei überzeugt das Unternehmen durch Eleganz und die richtige Balance aus schlanken Formen und Schlichtheit und der Verwendung exklusiver Materialien und gekonnter Designs.

So konnte Dior auch Prominente wie Eva Perón, Jackie Kennedy und Prinzessin Diana von sich überzeugen. Mit derartiger Unterstützung war es immer ein Leichtes, die Laufstege zu dominieren.

Kunst kommt von Können

Doch schon bei der Frage, was überhaupt Kunst ist und wie man sie von Nicht-Kunst abgrenzen kann, gibt es erheblichen Klärungsbedarf. Nach wie vor gibt es keine allgemein anerkannte und vor allem von allen Künstlern akzeptierte Definition.

Wenn man sich am Begriff der Schaffenshöhe orientiert, gibt es diese auf jeden Fall auch im Entwurf von Designs für Kleidung, Alltags- oder Luxusobjekte.

Kunsthandwerk begleitet die Menschen schon seit Jahrtausenden und war immer Ausdruck der höchsten kreativen Fertigkeiten der Herstellenden. Der Wunsch, schöne Dinge zu besitzen, erstreckt sich definitiv nicht nur auf reine Ausstellungsgegenstände wie Bilder oder Skulpturen, sondern reicht bis tief in unseren Alltag und eben auch die Mode hinein.

Fazit

Wer hier nun einen verbindlichen Schluss erwartet, muss enttäuscht werden. Dennoch lohne es sich, immer wieder über die Frage nach Kunstwertigkeit nachzudenken und Ästhetik überall dort anzuerkennen, wo wir ihr begegnen. Auch in der Mode.

Weitere Nachrichten und Artikel über Mode, Fashion-Shows, Top-Events und Geschichten die das Leben schöner machen finden sie in der Rubrik: LEBENSART - Stil und Lifestyle

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Ja, ich möchte Inhalte von Youtube angezeigt bekommen. Ich bin einverstanden, dass dadurch meine personenbezogenen Daten an den Betreiber des Portals, von dem der Inhalt stammt, weitergegeben werden, so dass dieser mein Verhalten analysieren kann. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.