10.09.2016 Dritte Tafelrunde

Essen, trinken, lachen und zuschauen - Wunderbare Sommerabende im niederösterreichischen Weinviertel

von: GFDK - Weinviertel Tourismus

Es ist einfach das ultimative Sommergefühl – ein lauer Abend, eine weiß gedeckte Tafel im Freien, Menschen, die essen, trinken, lachen und zuschauen, wie die Nacht hereinbricht und die Sterne aufblinken. Solche wunderbaren Sommerabende kann man im niederösterreichischen Weinviertel erleben, wenn die besten Köche der Region nach althergebrachten Rezepten aufkochen. Mit dem Besten, was die fruchtbare Erde des Landes hervorbringt und natürlich begleitet von den erlesenen Weinen des Weinviertels.

2013 wird 26 mal zum „Tafeln im Weinviertel“ geladen, immer an besonderen Schauplätzen: Einmal speist man auf einem prähistorischen Kultplatz, ein anderes Mal nimmt man im Schatten der Retzer Windmühle Platz, man tafelt auf einem Dorfplatz, in Kellergassen oder im Barockschloss. Immer mit musikalischer Untermalung – der Bogen der Tafelmusik spannt sich von Jazz über authentische Volksmusik bis Brass. Den Auftakt des Tafelreigens macht am 31. Mai 2013 Schloss Wilfersdorf, eines der Stammhäuser der heutigen Fürsten von Liechtenstein.

Einige der Veranstaltungsorte stehen in diesem Jahr ganz im Zeichen der Niederösterreichischen Landesausstellung „Brot und Wein“.  So wird am 1. Juni in Asparn an der Zaya im Urgeschichtsmuseum zu Tisch gebeten, wo sich die Landesausstellung dem Thema „Brot“ widmet. Am 6. Juli kann man das Tafeln in Schloss Wolkerdorf mit einer Führung durch die Ausstellung “Straßengeschichte(n) – Handelsweg durch Europa” verbinden.

Auch das Museumsdorf Niedersulzbach ist Partner der Landesausstellung, hier taucht man während des Festmahls in ländliche Lebenswelten der Vergangenheit ein. Am 3. August macht die Tafelrunde in Poysdorf Station, wo in der Landesausstellung die Geschichte des Weinbaus beleuchtet wird.

Eine köstliche Alternative zum Tafeln sind die wohl gefüllten Picknickkörbe, die man bei 13 Gastronomen der Region bestellen kann, um 48,- Euro für zwei Personen oder um 69,- Euro für eine Familie (zwei Erwachsene und zwei Kinder). Verpackt im nostalgischen Retrolook findet man darin nebst Besteck, Geschirr und Gläsern eine Flasche Weinviertel DAC und eine Flasche Mineralwasser sowie Einweckgläser mit Weinviertler Spezialitäten, süßen Überraschungen und frisches Obst. Auch an eine Picknickdecke und Servietten wurde gedacht. Das Picknicken ist an keine Termine gebunden, der Korb muss 24 Stunden im Voraus bestellt werden.

Beim Tafeln im Weinviertel bewegen sich die Preise der fünfgängigen Menüs inklusive Getränken und musikalischer Begleitung zwischen 83,- und 120,- Euro pro Person. Information und Buchung unter www.tafeln-im-weinviertel.at

Wer sich nach der Gasterei nicht ins Auto setzen will, ruft ein Taxi oder bezieht am besten vor Ort ein Quartier. Von April bis November gibt es im Weinviertel attraktive Urlaubspakete mit vier Übernachtungen inkl. Frühstück, Eintritt zur Landesausstellung, Kellergassenführung mit Jause, Picknickkorb für zwei Personen ab 299,- Euro pro Person im Doppelzimmer. Einen Tag lang bekommt man ein E-Bike inkl. Helm zur Verfügung gestellt.

Weitere Information: www.weinviertel.at, info@weinviertel.at, Weinviertel Tourismus, A-2170 Poysdorf, Kolpingstraße 7