26.02.2019

Die neuen Weine sind da - Faszination Rotgipfler vom Muschelkalk

von: GFDK - Essen und Trinken

Der Rotgipfler ist ein waschechter Österreicher. Nämlich eine Kreuzung aus Traminer & Rotem Veltliner und mit dem berühmten Grüner Veltliner verwandt. Feines Bouquet, burgundische Noten, angenehme Säure und viel Extrakt prägen die Weine. Der Name kommt übrigens von den roten Triebspitzen der Blätter.

Unsere Böden – südlich von Wien auf den Ausläufern des Anningers – sind vom Muschelkalk geprägt. Die Ried Mandelhöh ist kühl und karg, von dort kommen knochentrockene mineralische Weine mit der typischen Salzigkeit vom Boden. In der Ried Pressweingarten mit schwerer Braunerde und sehr hohem Kalkanteil stehen alte Rebstöcke dicht an dicht gepflanzt. Die Weine haben tropische Aromen, Röstnoten und brillieren mit feinem Säurespiel und hoher Mineralität.

Länge statt Breite ist meine augenzwinkernde Devise - Zum Geheimnis seiner Weine befragt, meint Lorenz nur trocken: "Länge statt Breite"

ProWein – 17. bis 19. März – Halle 17 E06

Lieblingswein der Redaktion GAULT&MILLAU Österreich

Im aktuellen Guide Gault&Millau ist unser Rotgipfler Ried Mandelhöh 2017 als Lieblingswein der Redaktion ausgezeichnet. Uns freut's, dem Redaktions-Team schmeckt's

Noch viel mehr Aktuelles aus der kulinarischen Welt findet ihr unter Essen und Trinken

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Zur Startseite

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft