Wir lieben gutes Essen und Trinken

14.06.2019 Deutschlands erster Kaffeegin Prütt

GFDK - Essen und Trinken

Die Macher von Deutschlands erstem Kaffeegin Prütt präsentieren drei Neuinterpretationen beliebter Cocktail-Klassiker. Prütty Drinks sozusagen, die durch ein ganz besonderes Botanical punkten: Kaffee.

Basis für alle Cocktails ist der Prütt Gin, ein klassischer London Dry. Er entsteht in Handarbeit in Münster und Umgebung. Destilliert wird Prütt Gin in einer traditionellen Small Batch Copper Pot Still Brennanlage in der Feinbrennerei Sasse in Schöppingen.

Die Bohnen für das außergewöhnliche Botanical Kaffee stammen aus Yirgacheffe in Äthiopien und Papua-Neuguinea. Eigens für Prütt Gin werden sie von der Kaffeerösterei Herr Hase (https://herr-hase.com/) frisch geröstet.

Nach einem erfolgreichen Launch des wohl ersten Kaffeegins Deutschlands präsentieren die Macher um Bartender Björn Bochinski und Kaffeeröster Sven Hasenclever jetzt drei prütty Drinks. In ihnen kommen die Kaffeearomen besonders gut zur Geltung.

Prütty Sour

Sauer, aber prütty: ein neuinterpretierter Klassiker, der durch die einzigartigen Kaffeearomen und feinen Zitrusnoten des Prütt Gins ein besonderes Geschmackserlebnis bietet.

Zutaten
50 ml Prütt Kaffee Gin
30 ml frischer Zitronensaft
20 ml Zuckersirup
optional 1 Eiweiß

Zubereitung
Alle Zutaten mit viel Eis shaken und in eine vorgekühlte Cocktailschale oder ein Sektglas abseihen. Falls Eiweiß verwendet wird, noch zusätzlich ohne Eiswürfel ein zweites Mal shaken.

Prütty Alexander

Festlich kommt der After-Dinner-Drink Prütty Alexander daher. Die Aromen der Kaffeebohnen harmonieren perfekt mit den klassischen Gin-Botanicals und verleihen dem samtigen Sahne-Drink einen echten Überraschungseffekt.

Zutaten
40 ml Prütt Kaffee Gin
30 ml Creme de Cacao
20 ml Sahne
optional 1 Eiweiß

Zubereitung
Alle Zutaten mit viel Eis shaken und in eine vorgekühlte Cocktailschale abseihen. Falls Eiweiß verwendet wird, noch zusätzlich ein zweites Mal ohne Eiswürfel shaken. Mit einer Kaffeebohne und ein wenig geriebener Muskatnuss dekorieren.

Prütty Lemon

Für alle, die es fruchtig-herb mögen: der Prütty Lemon mit Kardamom, Creme de Cacao und Bitter Lemon als Filler.

40 ml Prütt Kaffee Gin
10 ml Creme de Cacao
optional 1 Dash Kardamom Bitters
Bitter Lemon

Zubereitung

Alle Zutaten bis auf Bitter Lemon in ein Longdrinkglas auf Eiswürfel geben und leicht verrühren. Anschließend mit Bitter Lemon auffüllen und mit einem Limettenrad dekorieren.

Noch viel mehr Aktuelles aus der kulinarischen Welt findet ihr unter Essen und Trinken

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

mehr

29.05.2019 Winter im Eisacktal

GFDK - Essen und Trinken

Kulinarische und kulturelle Seelenwärmer-Tour zum Griesserhof in Vahrn, denn hier ist noch kein Wanderer verhungert. Von Brixen aus erreichen Winterwanderer den Griesserhof in Vahrn in zirka 30 Minuten, die entspannte Tour (leicht) führt direkt am berühmten Augustinerkloster Neustift vorbei.

In dem „Roter Hahn“-Buschenschank können sie sich über einen der beliebtesten Seelenwärmer des Landes freuen:

Denn die Spezialität von Bauer Paul Huber heißt Gerstsuppe. Der Klassiker aus Korn, Speck, Kartoffeln und Gemüse ist nicht nur fester Bestandteil eines jeden Törggele-Menüs, sondern grundsätzlich nicht aus der Südtiroler Küche wegzudenken.

Das einstige „Arme-Leute-Essen“ gibt jedenfalls genug Kraft für weitere Ausflüge zu Fuß, zum Beispiel in einer knappen Stunde über das Riggertal zum Vahrner See (mittel) und wieder zurück.

Hungrige lassen sich anschließend weitere deftige Spezialitäten von Erdäpfelblatteln bis hin zu Surfleisch schmecken – und trinken dazu ein Glas vom hofeigenen Sylvaner, Veltliner oder Kerner.

Zutaten für die Gerstsuppe

100 g geräucherter Speck

60 g Kartoffeln

100 g Gerste

40 g Sellerie

200 g Selchfleisch

Salz, Pfeffer

60 g Karotten

Schnittlauch

40 g Porree

Noch viel mehr Aktuelles aus der kulinarischen Welt findet ihr unter Essen und Trinken

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

 

mehr

16.05.2019 Naturreiner Käse aus Südtirol

GFDK - Essen und Trinken

Bis in den Oktober hinein serviert auch die Hagneralm eine breite Käsepalette. Bei der Verarbeitung kommt frische Milch vom Tiroler Grauvieh zum Einsatz.

Die Rinder grasen während des Sommers auf hoch gelegenen Weiden – so gewährleistet die Bauersfamilie beim fertigen Produkt hochwertigste Qualität und naturreinen Geschmack.

Der Bio-Hof Unterschweig in Ulten hingegen ist besonders für seine Käsesorten bekannt, welche mit Kräutern aus dem eigenen Anbau verfeinert werden.

Im Hofladen können Besucher sogar durch ein Sichtfenster beobachten, wie aus der hofeigenen Kuhmilch Berg-, Kräuter-, Pfeffer,- oder Blütenkäse entsteht.

Große und kleine Urlaubsgäste dürfen den Bauern beim Füttern seiner Kühe gern auch in den Stall begleiten.

Noch viel mehr Aktuelles aus der kulinarischen Welt findet ihr unter Essen und Trinken

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

mehr

10.05.2019 Gin-formative Radtour auf Mallorca

GFDK - Essen und Trinken

Der Wacholder für den Gin wächst auf Mallorca überall, bei „Gin Eva“ wird der Schnaps obendrein mit heimischen Zitrusfrüchten und streng geheimen Pflanzenextrakten, so genannten Botanicals, aromatisiert. Der Deutsche Stefan Winterling und seine spanische Frau Eva sind beide studierte Weinbauern.

Die Liebe zu Spanien zog das Paar auf die Insel, seit 2010 destillieren sie dort. Donnerstags können Urlauber die Destillerie in Llucmajor im Landesinnern kostenlos besichtigen.

In etwa 45 Minuten erreicht man die Produktionsstätte zum Beispiel per Bike vom Grupotel Taurus Park (ab 51 €/Pers. im DZ) oder Grupotel Playa de Palma Suites & Spa (ab 75 €/Pers. im DZ), beide an der Playa de Palma gelegen und mit Fahrradverleih.

Nach dem Besuch von „Gin Eva“ empfiehlt sich ein Abstecher ins Zentrum von Llucmajor mit seiner entzückenden Plaça und den kleinen Gässchen, bevor es retour geht. Entspannen können die Radler in großzügigen Wellness- und Spa-Bereichen mit Pool, Sauna, Dampfbad und Thermoliegen. www.gin-eva.com

Design your own Gin

Als Ziel eines Tagesausflugs eignet sich auch die Mallorca Distillery im Norden der Inselhauptstadt. Dort wird nicht nur der „Palma Gin“ in verschiedenen Editionen hergestellt, sondern Besucher dürfen auf Wunsch auch selbst Hand anlegen und kreieren mithilfe der Experten ihre eigene Gin-Variante.

Beim dreistündigen Workshop (120 €/Pers.) erfahren die Teilnehmer zunächst Wissenswertes über die Herstellung und genießen dazu einen erfrischenden Gin Tonic.

Anschließend hilft der Experte bei der Zusammenstellung einer ganz individuellen Gin-Rezeptur, die hübsche und selbst befüllte Flasche darf selbstverständlich als Souvenir mit nach Hause.

Noch viel mehr Aktuelles aus der kulinarischen Welt findet ihr unter Essen und Trinken

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

 

 

mehr

10.05.2019 Cabraboc Gin eine Variante der Mallorquiner

GFDK - Essen und Trinken

Das ist nun unsere dritte Gin Geschichte aus Mallorca. Mittlerweile gibt es mehrere Craft-Brennereien die das  Kulturgut Gin herstellen. Über den Eva Gin und den Palma Gin haben wir ja schon berichtet. Der Cabraboc Gin ist eine weitere Variante der Mallorquiner.

Entspannt genießen die Gäste des The Sea Hotel by Grupotel das englische Wacholdergetränk – nach hauseigenem Rezept. Dazu greifen die Barkeeper in der Lounge des stylischen Vier-Sterne-Hotels in Can Picafort zurück auf „Cabraboc Gin“, der in Sóller mit Kräutern aus dem Tramuntana-Gebirge hergestellt wird.

Für ein besonderes Aroma wird der Weißwein Romani Blanc vom mallorquinischen Weingut „Son Ramon“ des Grupotel-Gründers Miguel Ramis verwendet.

Wichtig für den Cocktail ist auch hochwertiges Tonic Water. Es darf nur langsam eingegossen werden, um die feinen Noten von frischer Limette, Ingwer und Zitronengras zu behalten.

Noch viel mehr Aktuelles aus der kulinarischen Welt findet ihr unter Essen und Trinken

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

mehr

10.05.2019 Mallorca im Wacholder-Fieber

GFDK - Essen und Trinken

Auf Mallorca werden schon einige Gins produziert, viele davon mit lokalen Zutaten von der Insel. Während Gin auf der Nachbarinsel Menorca längst als Kulturgut gilt, sind die Mallorquiner erst in den letzten Jahren auf den Geschmack des Wacholderschnapses gekommen.

Mittlerweile nutzen mehrere Craft-Brennereien die auf der Mittelmeerinsel beheimatete Strauchpflanze zur Herstellung und veredeln die Spirituose anschließend mit lokalen Früchten und Kräutern.

Wie die Produktion genau abläuft, erfahren Urlauber während eines Tagesausflugs in eine der Destillerien – beim Verkosten oder sogar selbst Hand anlegen.

Wer Ersteres bevorzugt, stößt in der Lounge-Bar des The Sea Hotel by Grupotel in Can Picafort im Nordosten der Insel mit einem Gin Tonic an.

Dort ist das In-Getränk ein Dauerbrenner mit mallorquinischem Twist: Das Adults only Hotel hat sein ganz eigenes Rezept. Eine Nacht im Vier-Sterne-Haus The Sea Hotel by Grupotel kostet im DZ ab 53 €/Pers. inkl. Frühstück.

Noch viel mehr Aktuelles aus der kulinarischen Welt findet ihr unter Essen und Trinken

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

 

mehr

07.05.2019 Von der Karibik bis an die Isar

GFDK - Essen und Trinken

Die Faszination Rum gibt’s jetzt auch Made in Germany - Aus der Innovations-Manufaktur, die auch schon einen ungewöhnlich milden Vodka mittels eigener Filtrationsmethode entwickelt hat, dem MONACO VODKA von Munich Distillers, entsteht nun unter dem Namen RIVERS ein ganz besonderer Exot.

Aus erlesenem Bio-Zuckerrohr wird im doppelten Brennverfahren ein bislang einzigartiger, bayrischer Rum gebrannt. Seine besondere Qualität und das feine Aroma verdankt der bajuwarische Zuckerrohrschnaps dem Feinbrand – sonst eher bekannt von edlen Obstbränden – und dem hervorragenden Rohstoff.

Das Zuckerrohr kommt also auch aus Bayern? Nein, das natürlich nicht. „Aber in Zeiten von Zuckerrohrknappheit aufgrund der subventionierten Bio-Ethanol-Produktion in Südamerika müssen selbst dortige Brennereien Zuckerrohr importieren.

Von daher liegen wir voll im Trend.“ – so die beiden Köpfe hinter dem Produkt, Max Kloker und Konstantin von Keyserlingk, halb scherzhaft.

Die ausgefallene Idee, ausgerechnet mitten in München einen eigenen Rum produzieren zu wollen, kam den Quereinsteigern bereits im Sommer 2011. Konsequent ungewöhnlich, aber äußerst ansprechend, präsentieren die Distillers ihre neueste Kreation.

„Die Isar ist unser Strand, der Eisbach unsere Welle und an Urlaubsgefühl mangelt es sowieso nicht hier in der Stadt“. meint Max. So erklärt sich, nicht nur der Name „RIVERS“, sondern auch das blaue Logo mit der Surf-Welle.

Ebenso ausgefallen wie das Produkt an sich ist auch die Produktbeschreibung: „Stell dir vor, du sitzt an einem lauen Sommerabend am Ufer, die rote Abendsonne scheint dir wärmend ins Gesicht und du streckst die Füße ins klare Wasser.

Deine besten Freunde kommen dazu, ihr redet und lacht und stoßt mit einem kühlen Drink auf’s Leben an – das ist RIVERS Rum!“. Mit ihrem neuen Produkt vermitteln die jungen Unternehmer genau dieses besondere Münchner Lebensgefühl.

Einfach war es nicht, das Projekt „Erster deutscher Rum“ Wirklichkeit werden zu lassen. Konstantin beschreibt den Prozess als „mit Umwegen, Hindernissen und sogar ein paar Loopings“. Alleine das Zuckerrohr nach ihren Ansprüchen, und dann auch noch in Bio-Qualität, zu bekommen, war ein extrem schwieriges Unterfangen.

Auch der Umgang mit Behörden, Produktentwicklung und Herstellungsprozess waren nicht immer leicht. Umso größer ist nun die Freude über das gelungene Ergebnis!

Zurücklehnen wollen sich die Munich Distillers aber noch lange nicht. Den besten Rum erzeugt man schließlich mit einer guten Lagerung. Und so ist der RIVERS Aged Rum bereits in Produktion.

Auch wird schon seit einer Weile an einer weiteren Spirituose gefeilt, verraten die Experimentalbrenner aus Leidenschaft. Wir dürfen also auf neue Überraschungen aus dem Hause MUNICH DISTILLERS gespannt sein.

Noch viel mehr Aktuelles aus der kulinarischen Welt findet ihr unter Essen und Trinken

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

mehr

05.05.2019 Edelbrände für gehobene Gastronomie

GFDK - Essen und Trinken

Ein Münsterländer Lagerkorn in Taipeh: Die Feinbrennerei Sasse erweitert ihr Auslandsgeschäft und exportiert nun auch nach Taiwan. Für den Hersteller edler Spirituosen ist es das zweite asiatische Land, das auf seine Produkte setzt. Sasse exportiert bereits seit acht Jahren nach Japan.

Das Asien-Geschäft ist damit ein fester Bestandteil im Absatzmix und soll beständig ausgebaut werden. Im Fokus steht die gehobene Gastronomie und Hotellerie mit internationaler Ausrichtung.

Die erste Lieferung der Feinbrennerei nach Taiwan umfasst Edelbrände wie den Münsterländer Lagerkorn und den Grafschafter Kräuterwacholder.

Rüdiger Sasse, Geschäftsführer der Feinbrennerei aus Schöppingen, zu den Besonderheiten des asiatischen Marktes: „Der persönliche Kontakt ist enorm wichtig. Umso erfreulicher ist es, dass wir jetzt neben Japan auch einen Vertriebspartner in Taiwan gefunden haben, der uns und unseren Produkten vertraut.“

Bei den Verkäufen nach Asien gehe für ihn Qualität klar vor Quantität. Dennoch seien die Exporte nach Japan in den vergangenen Jahren stetig gestiegen, führt Sasse weiter aus. Die Feinbrennerei liefert heute durchschnittlich 10 000 Flaschen pro Jahr in das ostasiatische Land.

Wie wichtig den Geschäftspartnern der persönliche Kontakt ist, zeigt auch ein Besuch einer japanischen Delegation in Schöppingen. Die Asiaten wollten sich nicht nur den Brennereibetrieb ansehen, sondern folgten auch einer Einladung der Familie Sasse zu einem Abendessen.

„Mit dem Essen in unserem Hause wollten wir uns bedanken und ein Zeichen für eine nachhaltige Zusammenarbeit setzen“, sagt Rüdiger Sasse. Sie würden in Yokohama, dort hat der Importeur seinen Firmensitz, stets große Gastfreundschaft erfahren. Auf Einladung der Inhaberfamilie Ichinose wären sie regelmäßig in Japan und bereisten mit ihr auch schon das Land.

Aufmerksam geworden auf die Feinbrennerei aus dem Münsterland war der japanische Importeur erstmals vor acht Jahren im Rahmen der Messe „Foodex“, der größten Lebensmittel-Messe Asiens mit mehr als 2600 Ausstellern. Sasse war einer von lediglich zwei zugelassenen Spirituosenherstellern aus Deutschland.

Die Aperitif- und Digestifprodukte werden in Japan und künftig auch in Taiwan in internationalen Hotels ausgeschenkt oder dienen als Unternehmenspräsent für internationale Kunden.

Noch viel mehr Aktuelles aus der kulinarischen Welt findet ihr unter Essen und Trinken

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Zur Startseite

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

 

 

mehr

27.04.2019

GFDK - Essen und Trinken

Für die Bäuerin des Oberhaslerhofs in Schenna sind Kräuter eine Herzensangelegenheit. Seit Jahren hegt und pflegt Priska Weger einen der schönsten Kräutergärten Südtirols und weiß alles über die Anwendung von Heilpflanzen sowie deren Geschichte und Verwendung im täglichen Leben.

Neben informativen Führungen zeigt sie Gästen auch die Herstellung verschiedenster Tees, Salben, Tinkturen und die Fertigung von Kräutersalz oder -pesto.

Mittlerweile hat sie sogar ein Buch über ihre größte Leidenschaft verfasst. Mit „Kräuter nutzen leicht gemacht“ tauchen Leser tief in die Welt der Pflanzen ein und erfahren alles über den Gebrauch für Küche, Gesundheit und Wohlbefinden.

Erfahren Sie alles über Salbei und Lavendel, Ringelblume und Löwenzahn, Schafgabe und Rosmarin, und den Kräutergärten auf den Südtiroler Bauernhöfen.

Infos und Buchbestellung unter www.oberhaslerhof.com

Noch viel mehr Aktuelles aus der kulinarischen Welt findet ihr unter Essen und Trinken

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Zur Startseite

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

mehr

26.04.2019

GFDK - Essen und Trinken

Salbei und Lavendel, Ringelblume und Löwenzahn, Schafgabe und Rosmarin, alle Kräuter von den Südtiroler Bauernhöfen. Jutta Tappeiner vom Bacherhof in Nals ist Kneipp-Gesundheitstrainerin und Kräuterpädagogin sowie eine der zahlreichen Kräuter-Spezialistinnen der Marke „Roter Hahn“.

Sie kümmert sich mit Hingabe um den hofeigenen Bio-Garten und bietet verschiedene Workshops, Erlebnisvorträge sowie Wildkräuterführungen an.

Wer mag, erfährt alles über die heimischen Pflanzen in der Volksmedizin sowie über Tradition und Brauchtum rund ums Räuchern im Jahreskreis.

Außerdem rührt sie Salben an, destilliert Duftkräuter und braut sogar Liebeselixiere. So führt die Expertin für Naturkosmetik Gäste kenntnisreich durch die Welt der Pflanzen. www.kraeutererbe.info

Noch viel mehr Aktuelles aus der kulinarischen Welt findet ihr unter Essen und Trinken

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Zur Startseite

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft

mehr
Treffer: 161