Wir lieben gutes Essen und Trinken

24.05.2011 Eine kulinarische Entdeckungsreise

Ludwig Buchverlag

Noch nie echte Walderdbeeren, Bleu de Termignon oder Kobe-Rind gekostet? Dann wird’s aber Zeit! Denn jenseits der industriellen Massenproduktion gibt es überall auf der Welt noch Lebensmittel mit unverfälschtem Geschmack. Die Genießerin Margit Schönberger und der Food-Experte Jörg Zipprick stellen sie vor: berühmte Klassiker, Schlichtes in höchster Qualität und exotische Raritäten.

Allzu oft enttäuscht uns, was wir serviert bekommen. Irgendwie schmeckt alles gleich. Oder nach nichts. Doch zwei ausgewiesene Feinschmecker wissen, dass es immer noch Lebensmittel mit Aroma und Charakter gibt: Obst und Gemüse, Fleisch und Fisch, Käse, Wurst und Gewürze, die man unbedingt probieren sollte. Margit Schönberger und Jörg Zipprick präsentieren Delikatessen, denen ihr Ruf vorauseilt, Raritäten, um die sich Legenden ranken, aber auch Unbekanntes und das scheinbar Alltägliche, das wir noch nie in so überzeugender Qualität gegessen haben. Viele der Produkte schmecken am besten pur oder in schlichter Zubereitung.

In 100 Einzelporträts erzählen Margit Schönberger und Jörg Zipprick die Geschichten hinter den Köstlichkeiten. Sie liefern Hintergrundwissen über die Herstellung, Einkaufstipps, Bezugsquellen sowie das eine oder andere Rezept. Und immer geht es ihnen dabei um das Bewusstsein, dass Essen mehr ist als reine Nahrungsaufnahme: sinnliche Erfahrung und genussvolles Abenteuer.

Ludwig Buchverlag (23. Mai 2011)

Ludwig
Bayerstraße 71-73
D-80335 München

www.randomhouse.de

 

Pressekontakt:

Sabine Hellebrand

sabine.hellebrand@remove-this.randomhouse.de

mehr

04.05.2011 Ein Krimi zum Genießen!

Kiepenheuer & Witsch

 

Der ehemalige Sternekoch Xavier Kieffer hat der Haute Cuisine abgeschworen und betreibt in der Luxemburger Unterstadt ein kleines Restaurant, wo er seinen Gästen Huesenziwwi, Bouneschlupp und Rieslingpaschtéit serviert. Doch dann bricht eines Tages ein renommierter Pariser Gastro-Kritiker tot in seinem Restaurant zusammen - und plötzlich steht Kieffer unter Mordverdacht. Als dann noch sein alter Lehrmeister spurlos verschwindet, beschließt der Luxemburger, die Ermittlungen selbst in die Hand zu nehmen; sie führen ihn bis nach Paris und Genf. Dabei stößt er auf eine mysteriöse, außergewöhnlich schmackhafte Frucht, auf gewissenlose Lebensmittelkonzerne und egomanische Fernsehköche. Immer tiefer taucht Kieffer in die von Konkurrenzkampf und Qualitätsdruck beherrschte Gourmetszene ein - und erkennt, was auf dem Spiel steht.

 

Tom Hillenbrand, geboren 1972, studierte Europapolitik, volontierte an der Holtzbrinck-Journalistenschule und ist heute Ressortleiter bei Spiegel Online. Der begeisterte Hobbykoch und Foodie verliebte sich während eines mehrmonatigen Luxemburger EU-Praktikums in das Großherzogtum. Er lebt in Hamburg. "Teufelsfrucht" ist sein erster Roman.

Kiepenheuer & Witsch; Auflage: 1., Auflage (18. April 2011) www.kiwi-verlag.de

 

Verlag Kiepenheuer & Witsch GmbH & Co. KG
Bahnhofsvorplatz 1
50667 Köln
Telefon: 0221 – 376 85 -0
Telefax: 0221 – 376 85 -11

 

Pressekontakt: Gaby Callenberg

gcallenberg@remove-this.kiwi-verlag.de

mehr

28.04.2011 das neue Kultkochbuch - Natürlich Fast Food

DuMont Buchverlag

LEON ist mehr als ein schnelles Kochbuch LEON ist eine nachhaltige Idee: eine Fastfood-Vision. Die neun preisgekrönten Londoner Filialen, in denen pro Woche rund 50.000 eilige Genießer ihren Appetit nach gutem Essen und guter Laune stillen, sind längst Kult geworden. In ihrem türkis gekachelten Retrostyle sprühen sie vor Lebens-, Farben- und Nahrungsfreude. Denn LEON steht für ehrliche, gesunde Zutaten aus natürlichem, kontrollierten Anbau.

Die erste Hälfte des Buches zelebriert schnelle Rezepte für jede Gelegenheit: Vom Werktags-Frühstück zum Party-Snack immer liegt die unkomplizierte Zubereitungszeit unter 20 Minuten. Der zweite Teil lässt sich das Langsame Fast Food auf der Zunge zergehen: Was kann man mit Muße vorbereiten, um es in stressigen Zeiten schnell genießen zu können? Für den fortgeschrittenen Koch wie für den kulinarischen Abenteurer: LEON ist ein Leckerbissen an unerschöpflicher Inspiration, an dem man sich nicht satt sehen, nur satt kochen kann. Das Kochbuch mit Kultfaktor Trendthema Gesundes, ehrliches, unkompliziertes Kochen Mit Ausklappseiten und Stickern

 

Die Rezepte sind ehrlich, einfach, gut. Zum Beispiel:

Lamm-Aprikosen-Bällchen

1 Zwiebel
50g getrocknete Aprikosen
3 EL Olivenöl
500g Lammhackfleisch
1 kl. Ei
Meersalz, schwarzer Pfeffer
 
Zwiebel schälen, mit Aprikosen in den Mixer und fein hacken (geht auch mit einem Messer).


1 EL Öl in der Pfanne erhitzen, Zwiebel und Aprikosen dazu und 10-15 Min. garen lassen, gelegentlich umrühren. Hackfleisch mit dem Ei in einer Schüssel vermengen, dann Zwiebel und Aprikosen dazu, salzen und pfeffern. Aus der Masse Bällchen formen. 2 El Öl in der Pfanne erhitzen, die Bällchen ca. 10 Min. sanft braten, bis sie goldgelb sind.

Dumont Buchverlag; Auflage: 1 (9. März 2011)

 

www.dumont-buchverlag.de

E-Mail: Presse@remove-this.dumont-buchverlag.de

 

mehr

23.04.2011 Deutschlands König des kulinarischen Kriminalromans

Pendo

Die »Tour de Fromage«! Kann es eine größere Herausforderung für einen passionierten Käsekenner geben? Prof. Dr. Adalbert Bietigheim, Inhaber von Deutschlands einzigem Lehrstuhl für Kulinaristik, erfüllt sich einen Lebenstraum: Mit Hollandrad und Strohhut reist er zu Frankreichs besten Käsereien und schwelgt in Blauschimmel, Asche-Rändern und mit Marc de Bourgogne eingeriebenen Käselaiben. Natürlich darf auch das Dorf Epoigey im lukullischen Burgund auf seiner Route nicht fehlen, denn schließlich wird dort der unnachahmlich feinsinnige und zarte Weichkäse gleichen Namens hergestellt. Doch als Bietigheim endlich sein Ziel, die berühmte Fromagerie Poincaré, erreicht, erwartet ihn dort eine unangenehme Überraschung: Die Käserin liegt tot im Reifekeller, und in ihrem Rücken steckt ein Messer.

Pressestimmen

»Deutschlands König des kulinarischen Kriminalromans.« WDR • »›Die letzte Reifung‹ ist ein flüssiges Lesevergnügen mit herrlich überzogenen Klischees. Ein genussvolles Buch für die nächste Radtour ins Blaue – mit ausreichend Wein und Käse im Gepäck, versteht sich.« Weinworte • »Es darf, trotz der Toten, viel geschmunzelt und gelacht werden.« Rudolf Knoll, Vinum – Europas Weinmagazin • »Absolut hinreißend sind die detaillierten und höchst amüsanten Beschreibungen von den Gaumenfreuden der Hauptfigur. Wer also eine gewisse Leidenschaft fürs Kulinarische hat, kann sich diesen Roman an einem Stück auf der Zunge zergehen lassen. Gewürzt werden diese Eindrücke mit einer ausgefuchsten Kriminalgeschichte.« Ruhr Nachrichten

Pendo (März 2011)

Piper Verlag GmbH

Georgenstraße 480799 MünchenDeutschland Tel. +49 (89) 381801-0Fax. +49 (89) 338704

press@remove-this.piper.de

 

mehr

15.04.2011 entspannte Rezepte für Einsteiger

GRÄFE UND UNZER Verlag

MEIN KOCHBUCH FÜR KOCHMUFFEL ist ein Buch für Frauen, die A: gute Zutaten schätzen und B: ihr Essen genießen wollen - und nach dem kürzesten Weg zwischen A und B suchen. Weil in Ihrem Leben viel los ist und weil sie keine Lust haben, mehr als nötig davon beim Einkaufen und in der Küche zu verbringen. Genauso geht es Ursula Karven, die hier als prominente Protagonistin auszieht, das Kochen mit Spaß zu lernen. Und zwar vom Küchenprofi Sebastian Dickhaut, der bereits mit seiner Basic-Kochbuch-Reihe das Kochen neu erfunden hat. Ursula Karven wird mit seiner Hilfe vom Kochmuffel zur begeisterten Alltagsköchin - so wie alle Leserinnen nach ihr mit Sicherheit auch! Ein mehrwöchiger Aufbauplan macht den Einstieg leicht. Durchdachte Einkaufspläne ebenso. Und dann die leckeren Rezepte für jeden Tag der Woche: von leckeren Basisrezepten über originelle Restegerichte bis hin zu Schlemmergerichten mit Überraschungseffekten.

 

Ursula Karven, geb. 1964 in Ulm, gab nach ihrer vierjährigen Schauspielausbildung in Los Angeles ihr Kino-Debüt in 'Der Schnüffler' unter der Regie von Jiri Menzel. Sie spielte viele Hauptrollen u.a. in 'Ich schenk dir meinen Mann', 'Feindliche Schwestern', 'Club der grünen Witwen' und 'Holiday Affairs'. Zusammen mit Dana Schweiger entwickelte sie die erfolgreiche Pflegeserie 'bellybutton' für Mütter und Babys und die dazugehörige Umstandsmode'bellymama'. Sie produziert neben ihren Schauspiel-Engagements Yoga-Videos und lässt sich zur Yogalehrerin ausbilden.

 

PRESSE-KONTAKT

GRÄFE UND UNZER VERLAG GMBH
Grillparzerstraße 12
D-81675 München
Telefon: (089) 41981-0
Fax: (089) 41981-260
E-Mail: presse@remove-this.graefe-und-unzer.de

mehr

18.03.2011 mit rezeptidee

Dumont Buchverlag

Rot, rosé oder weiß? In diese drei Kategorien lässt sich jede Abendgesellschaft einteilen. Der Wein, diese Fürstin unter den Getränken, hat noch immer eine Aura, die Emporkömmlinge wie Prosecco kalt abperlen lässt. Vom kleinen Hellen ganz zu schweigen.

Wiglaf Drostes trockener Humor, die fruchtigen Rezeptideen Vincent Klinks und Nikolaus Heidelbachs liebliche Illustrationen runden sich zu einem wahrhaft erlesenen Bouquet – ohne Wacholdernote, zarten Abgang und all den Schnickschnack. Von der Traube bis zur Kelter, vom Korken bis zum Abendmahl erforschen die drei Musketiere des guten Geschmacks die selige Welt des Weins. Garantiert ungeschwefelt. Prosit!

Wiglaf Droste ist Schriftsteller, Kolumnist und Sänger, er lebt unterwegs oder in Berlin. 2003 wurde ihm für seine „Verbindung aus grobem Ton und feinem Stil" der Ben-Witter-Preis verliehen, 2005 der Annette-von-Droste-Hülshoff-Preis. Seit 1999 gibt er zusammen mit Vincent Klink die kulinarische Kampfschrift „Häuptling Eigener Herd" heraus.

Nikolaus Heidelbach lebt in Köln. Seine Bilderbücher und Illustrationen wurden vielfach ausgezeichnet, für sein Gesamtwerk erhielt er den Sonderpreis des Deutschen Jugendliteraturpreises. Die von ihm ausgewählte und illustrierte Ausgabe der Märchen der Brüder Grimm von 1995 wurde ebenso gefeiert wie seine 2004 erschienene Ausgabe der Märchen von Hans Christian Andersen. Bei DuMont veröffentlichte er zusammen mit Wiglaf Droste und Vincent Klink die Bände ›Wurst‹ (2006), ›Weihnachten‹ (2007) und ›Wein‹ (2008).

Vincent Klink kocht in seinem mit einem Michelin-Stern geehrten Restaurant Wielandshöhe in Stuttgart-Degerloch und lässt sich im Fernsehen („ARD-Buffet", „Vincent Klinks Kochkunst") in die Töpfe schauen. Er gab unter anderem das kulinarische Jahrbuch „Rübe" bei Haffmans und Klett-Cottas „Kulinarischen Almanach" heraus.

Auch DuMonts Backlist bietet schöne Rezepte. Hier ein ganz schnelles:
Vincent Klinks Scaloppine al Marsala
(für 2 Personen)

2 Schalotten
50 g Karotten
50 g Lauch
300 g Kalbsrücken
2 EL Olivenöl
200ml Fleischbrühe
1/8l Marsala
1 TL kalte Butter


Fleisch in 4 dünne Schnitzelchen schneiden, leicht plattieren, salzen, pfeffern. In Olivenöl von jeder Seite eine Minute anbraten und warmstellen. In derselben Pfanne Schalotten anschwitzen und mit Brühe ablöschen. Um die Hälfte einkochen, Lauch und Karottenwürfelchen dazu, ebenso  Marsala und den ausgetretenen Fleischsaft. 2 Minuten kochen lassen und dann mit Butter emulgieren.
Marsala, ein sizilianischer Süßwein, verleiht laut Vincent Klink ein extrem sanftes Gemüt.
Wir wünschen einen schönen Abend!

 

www.dumont-buchverlag.de

E-Mail: Presse@dumont-buchverlag.de

mehr

05.03.2011 wöchentlich wechselnden Mittagstisch

SPORTIELLOs RESTAURANT

Im Herzen der Kurstadt Wiesbaden gelegen, besitzt das Haus „Pariser Hof“ in der Spiegelgasse eine bewegte Geschichte. Das erste Gebäude brannte beim großen Stadtbrand 1547 ab, und auch im 30-jährigen Krieg blieb kein Stein auf dem anderen. Erster namentlich bekannter Besitzer des Gasthofs „Rebhuhn“ wurde 1724 der Jude Jekof. Der Gasthof erhielt die Funktion eines jüdischen Badehauses; von 1732 bis 1790 war das „Rebhuhn“ außerdem Sitz einer Synagoge.

Als unter Baumeister Christian Zais Wiesbaden zur modernen Kurstadt entwickelt wurde, ließ der Inhaber Isaak Hiffelsheimer das in die Jahre gekommene „Rebhuhn“ abreißen und 1832 einen dreistöckigen Hotel-Neubau errichten, dem er den zeitgemäßen Namen „Pariser Hof“ gab. Dieser Bau hat sich bis heute äußerlich fast unverändert erhalten, nur die Stuckornamente und Putten außen über den Fenstern wurden erst um 1900 hinzugefügt.

1854 übernahm Anna Maria Bücher den Hotelbetrieb. Sie nutzte den neu geschaffenen Saal in der ersten Etage als „Gottesdienstlokal“ für die Deutschkatholiken. Wenige Jahrzehnte später, Ende des 19. Jahrhunderts, konnte der „Pariser Hof“ mit dem Komfort der mittlerweile entstandenen Grandhotels nicht mehr mithalten.

Im Mai 1945 zogen Verlage aus Leipzig gen Westen und wurden unter anderem im „Pariser Hof“ ansässig: So wurde Wiesbaden zur Keimzelle des Wiederaufbaus so berühmter Unternehmen wie Brockhaus und Insel-Verlag. Schon bald jedoch zog die Karawane weiter; nur der Limes-Verlag unter seinem Inhaber Max Niedermeyer, der als Verleger Gottfried Benns auftrat, blieb dem Haus treu.

In den 70er-Jahren des 20. Jahrhunderts geriet der „Pariser Hof“ gänzlich ins Abseits; der Verfall des Hauses schritt voran. 1986 bezog die Kleinkunstbühne „Pariser Hoftheater“ einen Teil der historischen Räumlichkeiten. Schließlich wurde 2008 – endlich – mit der Sanierung des Gebäudes begonnen, womit ein wichtiger Schritt zur Erhaltung historisch bedeutsamer Bausubstanz und zur Pflege vitaler Stadtkultur unternommen wurde.

Im Zuge der Sanierung ab 2008 wurde ein neues Speiselokal geschaffen; seit April 2010 wird das gastronomische Kleinod von Antonio Sportiello bewirtschaftet, der gemeinsam mit seinem Team die Gäste mit erlesenen Speisen und Getränken verwöhnt.

„SPORTIELLOs RESTAURANT im Pariser Hof“ orientiert sich an einem innovativen Grundzug der Biedermeier-Zeit – der „Erfindung der Einfachheit“ – und setzt auf Schnörkellosigkeit, Qualität und Stil. Die Besucher sitzen bequem auf original „Frankfurter Stühlen“, entworfen in den 20er-Jahren. Sachlich-formschöne Originallampen aus der Bauhaus-Ära erhellen die Räumlichkeiten, die Tische besitzen seidig-weiche Ahornplatten, der Wandanstrich orientiert sich an Farbgestaltungen biedermeierlicher Räume.

Antonio Sportiello, gebürtiger Offenbacher mit italienischen Wurzeln, kochte viele Jahre im Airport-Club in Frankfurt am Main, wo er seit 1997 als Küchenchef kulinarische Akzente setzte und für die Clubmitglieder aus Politik und Wirtschaft Kochkurse und andere Events veranstaltete.

„SPORTIELLOs RESTAURANT im Pariser Hof“ bietet einen wöchentlich wechselnden Mittagstisch, die „Mittägliche Variation“, sowie eine kleine feine Abendkarte, die „Abendliche Vielfalt“, an. Die umfangreiche Getränkekarte mit wohlsortierter Weinauswahl trifft den Geschmack der Gäste ebenso wie die kleine Spätkarte namens „Nächtliche Auswahl“, die Genießer nach einem Theater- oder Kinobesuch unter anderem mit ausgesuchten Käsespezialitäten des renommierten Affineurs Waltmann aus Erlangen erwartet.

Neu seit Sommer 2010 ist die Restaurantterrasse im Innenhof des Gebäudes, zu der man über den Haupteingang des „Pariser Hofs“, aber auch auf direktem Weg durchs Restaurant gelangt. Hier sitzt man geschützt und gemütlich unter freiem Himmel und genießt die Ruhe in gediegener Atmosphäre.

„Mit Leidenschaft Gastgeber zu sein und unsere Gäste zu verwöhnen – das steht für uns im Mittelpunkt!“: Diesen Worten Antonio Sportiellos ist nichts hinzuzufügen.

Guten Appetit und angenehmen Aufenthalt!

Kontakt

SPORTIELLOs RESTAURANT

Spiegelgasse 9 65183 Wiesbaden T: 0611 / 34109705

pariserhofsportiello@t-online.de 

 

mehr

21.02.2011 Standardwerk der gesunden Ernährung

Verlag Südwest

Genießen Sie sich gesund! Mit den Heilkräften unserer Nahrungsmittel kann das Wohlbefinden gesteigert und das Immunsystem gestärkt werden. Diese Sammlung bietet passende Rezepte für Snacks, Salate, vegetarische, Fleisch- und Fischgerichte sowie Süßspeisen zu einer großen Auswahl der gesündesten Obst- und Gemüsesorten. In einem Einführungsteil werden alle wichtigen Informationen zu den Wirkstoffen kompakt zusammengefasst, außerdem wichtige Tipps zu Einkauf, Haltbarkeit und Verarbeitung der Lebensmittel gegeben. Über 200 Rezepte und die Vielfalt an Ideen, wie die Ernährung ausgewogen und nährstoffreich gestaltet werden kann, machen dieses Buch zu einem Standardwerk der gesunden Lebensführung.

Klaus Oberbeil machte sich einen Namen als Medizinjournalist und Fachautor für Gesundheits- und Ernährungsthemen. Er ist bekannt aus Fernsehen, Hörfunk und den Printmedien. Der Spezialist für Molekularbiologie und Genforschung veröffentlichte bereits viele erfolgreiche Gesundheitsratgeber.

Südwest Verlag (21. Februar 2011) www.randomhouse.de

Südwest Verlag
Bayerstraße 71-73
D-80335 München

 

Pressekontakt:

Daniela Völker

daniela.voelker@remove-this.randomhouse.de

 

mehr

16.02.2011 der neue Strunz!

Heyne Verlag

Vergessen Sie die Empfehlungen der offiziellen Ernährungslehre! Die Wissenschaft hat sie längst widerlegt. Doch hartnäckig halten sich die Legenden: Kohlenhydrate seien als Sattmacher unverzichtbar. Fett soll man vermeiden. Weniger essen macht schlank. Zu viel Eiweiß macht krank. Alles falsch! Bestsellerautor Ulrich Strunz räumt mit den Ernährungs-Mythen auf. Und sagt, wie Sie wirklich schlank und fit werden!

»Reichlich Getreideprodukte und Kartoffeln«, empfiehlt die Deutsche Gesellschaft für Ernährung bis heute. Dabei steht längst fest, dass Kohlenhydrate durchaus unangenehme »Nebenwirkungen« haben. Auf den Punkt gebracht: Carbs machen dick, faul, krank und vorzeitig alt! Wer falsche Ernährungstipps und die endlose Diätenspirale endlich hinter sich lassen will, muss wissen, was wirklich Sache ist: Ein gesundes, den Bedürfnissen des Menschen entsprechendes Ernährungsprogramm enthält wenig bis gar keine Kohlenhydrate, dafür aber jede Menge Eiweiß, Obst und tatsächlich: Fett! Anhand von 100 überraschenden Thesen zum Thema »Kohlenhydrate« räumt Dr. med. Ulrich Strunz mit verbreiteten Irrtümern auf. Dazu gibt er praktikable Tipps für den Alltag: Tabellen für den Lebensmitteleinkauf, Speisepläne, Rezepte und Diätvorschläge. Das Diät- und Ernährungsbuch der anderen Art – unterhaltsam, anregend und motivierend! Für alle, die auf Dauer gesund, schlank und leistungsfähig sein wollen!

• Erfolgsformel »Carb Intelligence«: Kohlenhydrate aufspüren und austricksen
• Aufregende Thesen – garantierter Nutzwert!

 Dr. med. Ulrich Strunz ist praktizierender Internist und Gastroenterologe. Er entwickelte das Forever-Young-Erfolgsprogramm für geistige und körperliche Höchstleistung und gehörte in seiner Altersklasse zur Weltspitze der Triathleten. In Vorträgen, Seminaren und TV-Auftritten begeistert er jedes Jahr Zehntausende von Menschen – und bringt sie dazu, sich zu bewegen.

 

Heyne Verlag (24. Januar 2011) www.randomhouse.de

Bayerstr. 71 - 73, D-80335 München

Pressekontakt: Julia Winkel julia.winkel@remove-this.randomhouse.de

 

mehr

14.02.2011 Die perfiden Praktiken der Lebensmittelindustrie

Goldmann Verlag

Hamburger, Pizza und Schokolade haben das gleiche Suchtpotenzial wie Kokain, dennoch kann man sie in jedem Supermarkt straffrei kaufen. Diese von der Nahrungsmittelindustrie hergestellten Produkte sind angereichert mit den billigen Grundstoffen Zucker, Fett und Salz, die uns willenlos immer wieder zugreifen lassen. Dr. David Kessler deckt die skrupellosen Machenschaften der Nahrungsmittelindustrie auf, die auf Kosten unserer Gesundheit nur an der Steigerung der eigenen Umsätze interessiert ist.

Dr. David Kessler war von 1990 bis 1997 Chef der amerikanischen Gesundheitsbehörde FDA (Food and Drugs Administration) und somit oberster Gesundheitswächter der USA. Weltweite Berühmtheit erlangte er mit seinem entschlossenen Vorgehen gegen die Tabakkonzerne sowie der Durchsetzung us-weiter Nichtraucherschutzgesetze. Zudem trug er dazu bei, dass Nahrungsmittelfirmen in den USA ihre Produkte besser kennzeichnen mussten. Von 1997 bis 2003 war er Dekan der Yale Medical School sowie von 2003 bis 2007 Leiter der Medizinischen Fakultät der Universität von Kalifornien, San Francisco. Heute lebt und forscht der ausgebildete Kinderarzt und Anwalt in Kalifornien.

Goldmann Verlag (14. Februar 2011) www.randomhouse.de

 

Neumarkter Str. 28, D-81673 München

 

Pressekontakt: Helga Mahmoud-Treimer

helga.mahmoud-treimer@remove-this.randomhouse.de

 

 

mehr
Treffer: 151