15.08.2013 08:10 Barbecue nach Curaçao-Art

Würzig-exotisch und frisch - Grillen auf karibische Art

Fischer auf Curacao

Die einheimische kreolische Küche, in Curaçao Kuminda Krioyo genannt, spiegelt die vielen kulturellen Einflüsse des Landes wider. © Curaçao Tourist Board Europe

Von: Zucker Kommunikation

Ganz Deutschland freut sich derzeit über tropische Temperaturen. Was liegt da näher, als sich auch kulinarisch auf die klimatischen Bedingungen einzustellen. Mit unseren Ideen für ein karibisches Barbecue nach Curaçao-Art kann nichts mehr schiefgehen, auf Curaçao ist nämlich immer Grillsaison. Die lokalen Spezialitäten sind köstlich, leicht gemacht und bringen karibisches Flair auf die nächste Grillparty.

Die einheimische kreolische Küche, in Curaçao Kuminda Krioyo genannt, spiegelt die vielen kulturellen Einflüsse des Landes wider. Würzig-exotische Marinaden und frische Salate mit tropischen Früchten bringen das gewisse Etwas auf den Tisch und sind auch bei hohen Temperaturen gut bekömmlich. Typisch für karibisches Barbecue ist auch frischer, festfleischiger Fisch, der sich hervorragend zum Grillen eignet.

Ebenfalls auf dem Tisch nicht fehlen darf „Pika“, ein scharfes Relish aus gehackter roter Zwiebel, Scotch Bonnet Peperoni, Essig und Salz. Wer es gerne feurig mag, verfeinert damit Fleisch, Geflügel oder Fisch. Leckere Cocktails mit dem bekannten Curaçao-Likör oder karibischem Rum sorgen für gelöste Stimmung und runden die Grillparty ab. Hervorragend als Deko und zum Naschen eignen sich tropische Früchte wie Ananas, Melone oder Papaya.

Dieses Rezept aus dem Kochbuch „Kuminda Dushi – Leckeres Essen aus Curaçao“ für leckere Geflügel-Grillspieße stammt aus der Region Santa Martha im Westen Curaçaos. Die lokale Plantage der Region wurde früher zur Produktion von Zucker, Hülsenfrüchten und Salz sowie zur Haltung von Rindern genutzt. Das ehemalige Plantagenhaus wurde renoviert und kann heute besichtigt werden.

Gegrillte Geflügel-Bananen-Spieße (Zutaten für 4 Personen)

8 Spießchen aus Holz oder Metall
2 noch harte Bananen
450 g Hühnchen-/Truthahnbrust in Würfeln
2 Scheiben Truthahn-Bacon
1 gelbe Paprika
Pfeffer, Salz, Curry, Paprikapulver
1 Zwiebel Öl

Die Holzspieße 30 Minuten in Wasser einlegen (Metallspieße einölen). Paprika, Zwiebeln und Bacon in größere Stücke schneiden. Die Bananen pellen und in dicke Scheiben schneiden. Dann die Spieße abwechselnd mit Allem bestücken. Pfeffer, Salz, Paprika- und Currypulver (je nach Geschmack, jeweils ½ bis 1 Teelöffel) mit Öl verrühren, sodass eine Paste entsteht. Die Spieße mehrfach damit einölen, zwischendurch kurz einziehen lassen und etliche Male wenden. Anschließend die Spieße gleich auf den Grill legen und ca. 15 Minuten von allen Seiten braun werden lassen.

Der kulinarische Geheimtipp für den Curaçao-Urlaub: ein Besuch im angesagten Restaurant Equus. Hier kommen vor allem Fleischliebhaber auf ihre Kosten, denn das Equus ist auf köstliche Barbecue-Spieße spezialisiert, die man in Curaçao Pinchos nennt. Seinen Namen hat das Equus übrigens, weil für den Restaurantbetrieb ein ehemaliger Pferdestall umgebaut wurde. Dieser besonderen Location und der einzigartigen, fröhlichen Atmosphäre hat das Restaurant, das nur freitagabends geöffnet ist, seinen Kultstatus bei Touristen und Einheimischen zu verdanken.

Über Curaçao:
Die Insel Curaçao in der südlichen Karibik bietet beste Voraussetzungen für einen traumhaften und vielseitigen Urlaub: Karibisches Lebensgefühl mit europäischen Einflüssen, Familienfreundlichkeit, traumhaftes Meer mit vielen kleinen Buchten und Stränden, gastfreundliche Menschen und eine reiche Kultur, historische Attraktionen wie das UNESCO Weltkulturerbe Willemstad sowie vielfältige Möglichkeiten der Freizeitgestaltung von Wassersport bis Wandern. Die reiche Unterwasserwelt können Hobby- und Sporttaucher an mehr als 60 ausgewiesenen Tauchplätzen mit idealen Bedingungen und bis zu 30 Metern Sicht erkunden. Vor der Küste Venezuelas liegt Curaçao außerhalb des Hurrikangürtels und empfiehlt sich damit als ganzjährige Destination. Air Berlin bietet wöchentlich Direktflüge von Düsseldorf nach Curaçao an.

www.curacao.de

Pressekontakt: curacao@zucker-kommunikation.de