17.01.2014 08:40 Am 10. Februar wird entschieden

„S.Pellegrino Kulinarische Auslese“ wählt die beste Köchin des Jahres

Essen und Trinken Beste Koechinnen des Jahres

Nominiert für den Acqua Panna Sonderpreis der besten Köchin des Jahres: Iris Bettinger (o.l.), Maria Groß (o.r.) in Deutschland und Rosemarie Trabelsi (u.l.) und Ulli Hollerer-Reichl (u.r.) in Österreich. © S. Pellegrino

Von: Pure Perfection

Der Countdown für die „15. S.Pellegrino Kulinarische Auslese“ läuft, die ersten Nominierungen für die Sonderpreise wurden bekanntgegeben. Wer wird die beste Köchin des Jahres? In Österreich konkurrieren Ulli Hollerer-Reichl und Rosemarie Trabelsi um den begehrten Titel. In Deutschland sind es Iris Bettinger und Maria Groß. Wer schließlich den Acqua Panna Sonderpreis in den Händen halten wird, zeigt sich am 10. Februar.

Dann trifft sich die österreichische und deutsche Spitzengastronomie zur festlichen Gala in Frankfurt. Die „S.Pellegrino Kulinarische Auslese“ ist eine wichtige Publikation der gehobenen Gastronomie. Jedes Jahr werden dafür die Ergebnisse von sieben Restaurantführern in einem Buch zusammengefasst. Am 10. Februar stellt das Premiumwasser S.Pellegrino die neuste Ausgabe vor. Für die 15. Auflage der „S.Pellegrino Kulinarischen Auslese“ haben sich die Organisatoren eine besonders imposante Kulisse ausgesucht: Die Hochhäuser von Frankfurt. Anna V.  Rückert, Senior Brand Manager S.Pellegrino und Acqua Panna bei Nestlé Waters Deutschland: „Es ist schön, dass wir nach München und Hamburg nun im Herzen Deutschlands zu Gast sind.“

Im festlichen Ambiente des Palais Frankfurt werden am 10. Februar die besten Köche Österreichs und Deutschlands ausgezeichnet. Rund 300 Gäste nehmen teil, darunter über 60 prominente Spitzenköche mit mehr als 100 Sternen. Durch das Programm wird TV-Moderator Markus Lanz führen, selbst leidenschaftlicher Gourmet mit italienischen Wurzeln. Neben strahlenden Siegern in vielen Kategorien erwartet die Gäste ein kulinarisches Menü und spannende Unterhaltung.

Wer sind die besten Köchinnen Österreichs und Deutschlands?

In Österreich konkurrieren Ulli Hollerer-Reichl und Rosemarie Trabelsi um den Acqua Panna Sonderpreis der besten Köchin des Jahres. Die 44-jährige Ulli Hollerer-Reichl ist besonders für ihre regional verfeinerte, kreative Landhausküche mit besten Produkten bekannt. Mit ihrer Schwester führt sie den Traditions-Landgasthof „Zum Blumentritt“ in St. Aegyd am Neuwalde.

Die Kärntner Meisterköchin Rosemarie Trabelsi entdeckte ihr Talent erst spät. Gemeinsam mit ihrem sizilianischen Ehemann führt sie nun das Restaurant „La Torre“ in St. Veit. Fisch, Meeresfrüchte und frische Zutaten spielen die Hauptrolle in ihrer puristischen, ideenreichen Küche mit mediterranem Einfluss. Und in Deutschland - Rheda-Wiedenbrück oder Erfurt? Beide Städte standen bisher nicht unbedingt oben auf der kulinarischen Agenda. Das dürfte sich bald ändern.

Dort kochen Iris Bettinger und Maria Groß, die beide für den Acqua Panna Sonderpreis der besten Köchin
des Jahres in Deutschland nominiert wurden. Iris Bettinger wollte eigentlich nie in die Fußstapfen ihrer Eltern treten. Und trotzdem kocht die 38-jährige Westfälin jetzt im elterlichen Betrieb „Reuter“ in Rheda-Wiedenbrück. Für Iris
Bettinger eine Herzensangelegenheit. Immerhin setzt sie damit bereits in vierter Generation kulinarische Akzente. Vielfältig ist ihre Küche, die auf starken französischen Wurzeln fußt und von regionalen Einflüssen geprägt ist.

Maria Groß studierte ursprünglich Philosophie. Neben ihrem Studium kochte sie in einem privaten Haushalt – und entdeckte so ihre Berufung. Seit kurzem ist die 33-Jährige nun Küchenchefin in Erfurts „Clara – Restaurant im Kaisersaal“. In ihren Kreationen finden Einflüsse aus ihren Karrierestationen in der Schweiz, als auch die Produkte aus ihrer Heimat und kreative Inspirationen aus ihrer Umgebung zusammen.

Spitzenköche als Juroren der Acqua Panna Sonderpreise Ausgewählt wurden die nominierten Köchinnen von einer hochkarätig besetzten Fachjury. Dazu gehören die Spitzenköche Cornelia Poletto, Karlheinz Hauser, Martin Sieberer und Karl und Rudi Obauer, sowie Norbert Rosen vom Vertrieb von Nestlé Waters Deutschland und Sabine Romeis, die Chefredakteurin des Fachmagazins „chefs!“.

Über die „S.Pellegrino Kulinarische Auslese“

Die „S.Pellegrino Kulinarische Auslese“ ist eine der wichtigsten Publikationen der gehobenen Gastronomie. Jedes
Jahr werden dafür die Ergebnisse von sieben Restaurantführern in einem Buch zusammengefasst. Am 10.
Februar stellt das Premiumwasser S.Pellegrino in Frankfurt die neuste Ausgabe vor. Im Rahmen dieser Gastro-
Gala zeigt sich auch, welche Köche in 2013 besonders innovativ für ihre Gäste aufgetischt haben.

Über S.Pellegrino und Acqua Panna

Fine Dining Waters – das sind die beiden italienischen Mineralwässer S.Pellegrino und Acqua Panna aus dem
Hause Nestlé Waters. S.Pellegrino entspringt in der nahezu unberührten Natur der lombardischen Alpen. Seine
Reinheit verdankt es dem langen Weg durch dicke Schichten Dolomit- und Gipsgestein. Neutral im Geschmack
und ausgewogen mineralisiert, sensibilisiert es den Gaumen für Aromen, ohne sie zu überdecken. Zusammen mit
Acqua Panna, dem stillen Mineralwasser der Toskana, bildet S.Pellegrino das exzellente Zusammenspiel zweier
Klassiker. Köche und Sommeliers aus aller Welt empfehlen die beiden Mineralwässer als Begleiter feiner Speisen
und erlesener Weine.

Ihr Pressekontakt: ip@pureperfection.com