14.08.2013 08:10 Ausgefallener floristischer Trend

Nicht zum Essen, aber eine sommerliche Tischdekoration: der Chrysanthemen-Eisbecher

Chrysanthemen-Eisbecher

Den Chrysanthemen-Eisbecher kann man leider nicht essen, dafür ist er aber umso schöner anzuschauen. © Blumenbüro Holland/FDF

Von: Blumenbüro

Sommer, Sonne, Chrysantheme: In der warmen Jahreszeit zeigt sich die vielseitige Blume von ihrer spielerischen und kreativen Seite. Als Deko- Trend der Saison bringt der Chrysanthemen-Eisbecher Sommerfeeling ins Haus und setzt die farbenfrohen Blüten der beliebten Blume auf originelle Art und Weise in Szene. Den Chrysanthemen-Eisbecher kann man leider nicht essen, dafür ist er aber umso schöner anzuschauen. Das sommerliche Farbenspiel mit grünen und weißen Eiskugeln aus kleinen Chrysanthemenblüten kombiniert mit bunten Strohalmen und fröhlichen Cocktailschirmchen, versprüht die Atmosphäre eines sonnigen Tags am Meer.

Dank der umfangreichen Farb und Formenvielfalt der Chrysantheme können je nach persönlicher Vorliebe, Erdbeereis-, Pistazieneis- oder auch Vanille- und Zitroneneiskugeln aus ihren Blüten kreiert werden. In Asien wird die Chrysantheme übrigens als „goldene Blume“ verehrt. Ein sehr passender Name, denn besonders die gelben Blüten leuchten wie Sonnenstrahlen und schon einige wenige Chrysanthemen in einer schlichten Vase sorgen für fröhliches Sommerambiente im Raum.

Mit ihren großen und kleinen Blüten in intensiven Rottönen, strahlendem Gelb oder frischem Grün eignet sich die „goldene Blume“ perfekt für ausgefallene floristische Trends, wie den sommerlichen Chrysanthemen-Eisbecher. Als spielerische und kreative Tischdekoration setzt der gläserne, mit Blüten gefüllte Becher gekonnt florale Highlights in den eigenen vier Wänden und lässt sich schnell und unkompliziert herstellen. Dabei sind der Kreativität in Bezug auf Farben, Formen und Größe oder zusätzliche Accessoires keinerlei Grenzen gesetzt.

Die Anfertigung des sommerlichen Chrysanthemen-Eisbechers gelingt wie folgt Für die Herstellung eines sommerlichen Chrysanthemen-Eisbechers benötigt man zunächst folgende Materialien:

- 1 gläsernen Eisbecher
- Accessoires nach Wahl (z.B. Obst, bunte Strohhalme oder Cocktailschirmchen)
- Nasssteckschaum für Blumen (in Kugelform oder am Stück)
- Stecknadeln
- Chrysanthemen (Farbe und Form je nach Geschmack, für die Eiskugeln sind jedoch Sorten mit kleineren Blüten empfehlenswert, z.B. Santini)
- Blüten für die zusätzliche Dekoration des Eisbechers (z.B. große Chrysanthemen oder Nelkenblüten)

Schritt 1
Der Nasssteckschaum bildet den Rohling für die Eiskugeln, Steckschaum am Stück daher in passend große Teile zerschneiden und zu Kugeln formen. Der Schaum lässt sich mit einem einfachen Küchenmesser leicht bearbeiten, eventuelle Unregelmäßigkeiten werden später beim Einstecken der Blüten ausgeglichen. Die Eiskugel-Rohlinge dann anschließend für 1-2 Minuten in ein Wasserbad legen, damit sich der Schaum vollsaugen kann, nicht untertauchen.

Schritt 2
Die Chrysanthemenblüten eng aneinandergereiht mit Stecknadeln in den Rohling stecken, bis eine Kugel entsteht. Die benötigte Anzahl an Blüten variiert je nach Größe. Für eine mittelgroße Eiskugel braucht man etwa 20-25 Blüten.

Schritt 3
Die Chrysanthemen-Eiskugeln zusammen mit weiteren üppigen Einzelblüten und den gewählten Accessoires in dem gläsernen Eisbecher drapieren. Das Gesteck täglich ein wenig gießen, damit sich der Steckschaum wieder mit Wasser vollsaugen kann.

Viele Tipps, Tricks und weitere Informationen zur Chrysantheme findet man auch unter www.tollwasblumenmachen.de und www.facebook.com/wasblumenmachen.



Über Blumenbüro:

Blumenbüro ist die Marketing- und Verkaufsförderungsorganisation des niederländischen Zierpflanzenanbaus. Seine Aufgabe ist die Unterstützung des Absatzes von Zierpflanzen (Schnittblumen, Zimmerpflanzen, Beet- und Balkonpflanzen) zugunsten der niederländischen Produzenten und Großhändler. Das Non-Profit-Unternehmen schafft mit umfangreichen Marktanalysen eine Übersicht über die wichtigsten Blumen- und Pflanzen-Märkte in ganz Europa. Verschiedene Marketing-Instrumente, wie Werbe- und PR-Maßnahmen, Promotions oder Events werden im Anschluss an diese Marktsondierungen eingesetzt, um den Absatz von Blumen und Topfpflanzen aus den Niederlanden zu fördern.

www.blumenbuero.de


Pressekontakt: blumen@zucker-kommunikation.de
Web: blumenbuero.newsroom.eu