20.03.2014 08:20 Jungkochwettbewerb im Seehotel Niedernberg

Nahm die "Seehotel Talisker Trophy" in diesem Jahr mit nach Hause: Jungkoch Lars Middendorf

Essen und Trinken Lars Middendorf Restaurant Villa Merton

Vor den Augen der Jury bereiteten die Teilnehmer ein Menü bestehend aus freien Amuse Gueules, einer Vorspeise mit Jakobsmuscheln und eines Hauptgerichts mit Lammkarree und Talisker Whisky zu. © Seehotel Niedernberg

Von: Seehotel Niedernberg

Lars Middendorf heißt der Gewinner der diesjährigen Seehotel Talisker Trophy für Nachwuchsköche im Rhein-Main Gebiet. Der 25-jährige Koch aus dem Restaurant Villa Merton in Frankfurt überzeugte die Fachjury mit einer hervorragenden Menükomposition. Auch beim Cocktailwettbewerb gewann Middendorf mit seinem Cocktail „Karlson“, einer Mischung aus Talisker Whisky mit einreduziertem Sanddornsaft, den ersten Platz.

Im Rahmen des 4. Whisky-Tastivals stellten insgesamt acht Jungköche im Seehotel Niedernberg am 1. März 2014 ihr Können unter Beweis. Sie zeigten mit ihren kulinarischen Kreationen rund um das Thema Whisky viel Ideenreichtum und präsentierten Kochhandwerk auf höchstem Niveau. Vor den Augen der fachkundigen Jury bereiteten die Teilnehmer des Wettbewerbs ein Menü bestehend aus freien Amuse Gueules, einer Vorspeise mit Jakobsmuscheln und eines Hauptgerichts mit Lammkarree und Talisker Whisky zu. Das Siegermenü von Lars Middendorf bestach durch seinen durchgängigen Stil. Den zweiten Platz belegte Kevin Koch aus dem Intercontinental Frankfurt. Stefan Fäth vom Jagdhotel Rose in Miltenberg erkochte sich Platz drei.

Küchenchef Joachim Elflein freut sich über die Resonanz der Seehotel Talisker Trophy, die dieses Jahr zum dritten Mal im Seehotel Niedernberg ausgerichtet wurde. „Unser Wettbewerb hat sich bei den Küchenchefs in der Region etabliert, und im dritten Jahr der Talisker Trophy sind wir in der glücklichen Lage, dass Sponsoren wie Diageo, Frische Paradies Frankfurt und Edgar Fuchs GmbH Großküchentechnik an uns herangetreten sind, um den Jungkochwettbewerb zu unterstützen“, so der Küchenchef. In diesem Jahr nahm mit Simon Bartelt aus dem Schweizer Hof in St. Moritz sogar ein Nachwuchskoch aus der Schweiz teil. Auch bei den Gästen des Seehotel Niedernberg ist der Jungkochwettbewerb sehr beliebt.

Die Nachfrage nach den Menüs ist so groß, dass die Orangerie theoretisch doppelt so viele Tische verkaufen könnte. Doch um die hohe Qualität der Menüs zu wahren, hat Initiator und Ausrichter Joachim Elflein entschieden, den Rahmen nicht zu erweitern. Das gilt auch für die Zahl der am Wettbewerb teilnehmenden Köche. Maximal zehn Jungköche können an der Seehotel Talisker Trophy teilnehmen.

Jurymitglieder:
Die fachkundige Jury war besetzt mit Bernd Kolb, Berufsschullehrer und Vorsitzender des Köchevereins Aschaffenburg/ Miltenberg, Heiko Schwab Verkaufsdirektor Edgar Fuchs GmbH, Aschaffenburg, Marco Richter, Kundenfachberater Außendienst Frische Paradies ehemals Küchenchef Amador in Langen & Wiesbaden, Achim Krutsch, Küchenchef Schafhof Amorbach und Hermann Münch, ehemals Vorsitzender vom Verband der Köche Bayern & Top Ausbilder 2004.

Die Teilnehmer am Jungkochwettbewerb:

Lars Middendorf, Villa Merton, Frankfurt
Kevin Koch, Intercontinental Frankfurt
Stefan Fäth, Jagdhotel Rose, Miltenberg
Christian Döhner, Seehotel Niedernberg
Marius Dietz, Hessischer Hof Frankfurt
Sven Glock, Steigenberger Frankfurter Hof Frankfurt
Daniel Fröhlich, Roomers Hotel Frankfurt
Simon Bartelt, Schweizer Hof, St. Moritz/Schweiz

Seehotel Niedernberg – Das „Dorf am See“

Etwa eine halbe Autostunde südöstlich von Frankfurt am Main, an einem See zwischen Aschaffenburg und Miltenberg, liegt das „Seehotel Niedernberg“. In sieben architektonisch individuell gestalteten Gästehäusern – dem „Dorf am See“ – sind 74 Zimmer der Kategorien Classic, Komfort, Studio und Panoramastudio, meist mit Seeblick, sowie Suiten untergebracht. Unter dem Motto „Franken schaut gen Süden“ wird im Restaurant „Rivage“ mit seinem kleinen Ableger „Don Giovanni“ eine gehobene, fränkisch verwurzelte und mediterran inspirierte Küche serviert. 13 Tageslicht-Veranstaltungsräume von 22 bis 150 Quadratmeter und ausgestattet mit moderner Technik stehen zur Verfügung.

Darüber hinaus bietet das Seehotel für private und geschäftliche Feierlichkeiten oder Events weitere Räumlichkeiten mit individuellem Charakter an, die vom großen Wintergarten „Orangerie“ über den Panoramasaal „Seeblick“ und das rustikale Blockhaus bis hin zum Bootshaus auf der hoteleigenen Insel reichen. Während der Sommermonate hat der „BeachClub“ mit Sandstrand geöffnet. Ganzjährig finden zahlreiche Events statt, die auf individuelle Bedürfnisse hin maßgeschneidert werden können. Für Entspannung und Erholung sorgt die „vitalOase“ mit Wellness-Bereich, Beauty-Anwendungen, Hallenbad und kleiner Saunalandschaft.

Adresse: Seehotel Niedernberg, Leerweg, 63843 Niedernberg, Telefon 0 60 28-999-0,
Fax: 0 60 28-999-22 22, E-Mail: info@seehotel-niedernberg.

Weiterführende Links:
www.seehotel-niedernberg.de