18.12.2012 08:00 Abheben und genießen

Meran2000.night Winteredition - Eine köstliche Kombination aus Sinnesfreuden und Schneevergnügen auf 2000 Meter Höhe.

Bild 1: Mit der neuen Bergbahn schweben Schenna-Urlauber zur „Meran2000.night Winteredition“ © Marketing Gesellschaft Meran/Frieder Blickle

Bild 2: Köstliche Bauerngerichte wie Herrengröstl kommen bei der „Meran2000.night Winteredition“ oberhalb von Schenna auf den Tisch © SMG/Stefano Scatà

Bild 3: Gutes Essen, feine Weine und Musik bei der „Meran2000.night Winteredition“ © Tourismusverein Schenna/Frieder Blickle

Von: Jessica Harazim - 3 Bilder

Vorspeise: eine Gondelfahrt durch die sternenklare Winternacht. Hauptgericht: ein kulinarischer Rundgang von Hütte zu Hütte, begleitet von schwungvoller Musik. Dessert: eine Schlittenpartie auf der illuminierten Rodelbahn oder ein Spaziergang durch den knirschenden Schnee. 


Die Menüfolge der „Meran2000.night Winteredition“ am 22. Februar 2013 besteht aus jeder Menge erlesener Zutaten. Schenna-Urlaubern steht vor und nach der viel versprechenden Genuss-Veranstaltung auf dem Hochplateau am Ifinger-Gipfel ein regelmäßig verkehrender Shuttle zur Verfügung, der Gäste kostenlos hin und zurück bringt.


Abheben und genießen lautet das Motto der „Meran2000.night Winteredition“. Denn am Abend des 22. Februar stellt die Bergbahn Meran 2000 den Betrieb keineswegs ein, sobald es dämmert – ganz im Gegenteil: Ab 18 Uhr schweben bis zu 120 Passagiere mit einer der modernsten Liftanlagen Europas durch die Winternacht auf 2.000 Meter Höhe. Oben angekommen, erwartet sie eine köstliche Kombination aus Sinnesfreuden und Schneevergnügen. Im Panoramabistro der Bergstation etwa gibt’s den Aperitif in Form von Glühwein oder Punsch. Dort wird auch das internationale Menü eines Spitzenkochs kredenzt, begleitet von einer Jazzband. 


Wer sich zwischen den Gängen lieber bewegt, wandert von einer Schlemmerstation zur nächsten durch den knirschenden Schnee: Der „Berggasthof Pfiffinger Köpfl“, die „Rotwandhütte“ und die „Zuegghütte“ sind bis zur letzten Gondel-Abfahrt geöffnet und servieren schmackhafte Bauern-Delikatessen von Gröstl bis Kaiserschmarrn. Für gute Stimmung sorgen verschiedene Musikdarbietungen.


Hinterher locken Rodelbahn oder Alpin Bob, beide hell erleuchtet, zur Abfahrt ins Tal. Ebenso bietet sich ein Spaziergang auf geräumten Wegen an, denn bergab muss man nicht unbedingt mit dem Schlitten sausen: Die letzte Talfahrt der Seilbahn ist um 23.30 Uhr geplant (bis 23 Uhr bleiben Sessellifte, Umlauf- und Schienenrodelbahn in Betrieb und fahren zu reduzierten Preisen). Auf und ab geht’s für 12 Euro. Im Preis enthalten sind ein Glühwein bei Ankunft auf 2.000 Metern sowie eine süße Verführung bei der Talfahrt. Der regelmäßig verkehrende Shuttle zwischen Schenna und der Talstation „Meran 2000“ ist für Urlauber gratis.