28.11.2013 08:25 Genüsse aus dem „Garten Eden“

Lokal und bio: Sternekoch Thilo Bischoff kocht im Restaurant Reiterzimmer

Sternekoch Thilo Bischoff

Sternekoch Thilo Bischoff. © Alpenhof Murnau

Gourmetrestaurant Reiterzimmer

Gourmetrestaurant Reiterzimmer. © Alpenhof Murnau

Refugium für Feinschmecker

Refugium für Feinschmecker. © Alpenhof Murnau

Von: Kunz PR

Sternekoch Thilo Bischoff schlendert täglich durch den „Garten Eden“. So heißt der Gemüsebauer in Ohlstadt, der zum Teil längst in Vergessenheit geratene Blattsalate kultiviert und bei dem von der leckeren Inka-Karotte über knackigen Kohlrabi bis hin zu besonderen Kräutern alles prächtig und ohne Kunstdünger gedeiht. Wenn Thilo Bischoff die Gemüsekiste füllt, freut er sich schon auf seine Küche im 5 Sterne Superior-Hotel Alpenhof Murnau: „Gutes Material ist das A und O“, weiß der Spitzenkoch, den die Experten von Gault Millau soeben für seinen konsequent regionalen Ansatz lobten. Ab 4. Dezember können sich Gäste im Gourmetrestaurant Reiterzimmer wieder von dienstags bis samstags mit besonderen Köstlichkeiten verwöhnen lassen. 

Besonderer Tipp: Das Gericht „Garten Eden“. Rein vegetarisch und voller Überraschungen. „Die Kunst besteht in Kombination und Zubereitung – und darin, dass die einzelnen Komponenten ihre Charakteristik voll entfalten“, weiß Thilo Bischoff, der für sein handwerkliches Geschick ebenso bekannt ist wie für seine ausgesprochen kreative Ader. Und selbstverständlich geht sein regionaler Ansatz weit über das Gemüse hinaus. Saibling, Forelle, Aal und Zander etwa werden von der Fischerei Schretter am Kochelsee geliefert, das schmackhafte Murnau-Werdenfelser Rind, das wie vor Jahrhunderten in der Region südlich von München gezüchtet wird, kommt von Metzger Haller.

„Insgesamt haben wir rund 50 Lieferanten, die meisten davon kommen aus der unmittelbaren Nachbarschaft“, erklärt Thilo Bischoff. Nach wie vor investiert er viel Zeit in die Recherche und testet immer wieder neue Bauern, Züchter und Käser, um das beste Material für seine Sterneküche zu bekommen. „Aber das macht auch jede Menge Spaß“, gesteht Thilo Bischoff, der sich mit seiner gesunden, regionalen Küche auf höchstem Niveau bewegt und dabei konsequent zurück zu den Wurzeln geht.

Über den Alpenhof:

Der Alpenhof Murnau ist ein Fünf Sterne Superior-Hotel mit 71 Zimmern und Suiten, das zur exklusiven Vereinigung der Small Luxury Hotels of the World gehört. Gourmets schätzen das „Reiterzimmer“ unter Führung von Thilo Bischoff für seine ausgezeichnete Küche. Die von Chefsommelier Guarino Tugnoli kreierte Weinkarte wurde aktuell mit dem „Wine Spectator’s 2013 Award of Excellence“ ausgezeichnet.

Das niveauvolle Haus liegt malerisch am Rande des Murnauer Mooses – und ist das einzige Luxushotel vor den Toren Münchens, das man schnell und auch zu den Hauptverkehrszeiten garantiert stau- und stressfrei erreicht. Ins Zentrum des Staffelseestädtchens Murnau sind es nur wenige Gehminuten, ebenso zum Schlossmuseum und dem Münter-Haus, in dem der russische Expressionist Wassily Kandinsky mit seiner Lebensgefährtin Anfang des 20. Jahrhunderts wohnte. Gäste finden im hoteleigenen 1000 m² großen Yavanna Wellness & Spa Entspannung und Ruhe. Neben dem Kelo-Saunadorf lässt auch die anschließende Abkühlung in der Duschkota finnisches Flair aufkommen. Außerdem stehen ein Hallenbad mit integriertem Whirlpool, Farblicht-Sauna, 3-Kräuter-Spa, Amethyst Dampfbad, Solarium, Infrarot-Kabine sowie ein Fitnessraum zur Verfügung.

Weitere Infos:

Alpenhof Murnau, Ramsachstraße 8, 82418 Murnau,

Tel. +49 (0) 88 41/491-0, www.alpenhof-murnau.com