04.11.2013 08:30 Den Winter genießen

Leckere Rezepte mit dem Schladerer Winter-Liqueur

Winterlikoer

Mit seinem warmen, weichen Geschmack nach Sauerkirschen, Kräutern und Zimt ist er nicht nur pur winterlich lecker. © Schladerer

Von: Schladerer

Winter ist einfach herrlich! Wenn es draußen wieder kalt und nass wird, ist es zuhause besonders gemütlich. Zeit, die Seele baumeln zu lassen: Mit einer Wolldecke bei flackerndem Kerzenschein auf die Couch gekuschelt zum Beispiel. Von Schladerer gibt es für solche Verwöhnmomente den passenden Begleiter: den Winter-Liqueur. Mit seinem warmen, weichen Geschmack nach Sauerkirschen, Kräutern und Zimt ist er nicht nur pur winterlich lecker, aus ihm lassen sich auch tolle Desserts und Aperitifs zaubern.

Ein genussvolles, prickelndes Winter-Getränk ist etwa der Schladerer Winter-Liqueur mit Sekt. Dazu werden – je nach Geschmack – 4 bis 6 cl Liqueur in ein Wein- oder Sektglas gegeben und einfach mit Sekt aufgegossen. Sei es fürs Adventsdinner, um an den kommenden Festtagen mit der Familie anzustoßen, für ein Après-Ski mit
Freunden oder für Wohlfühlabende im Januar und Februar, wenn der lange Winter scheinbar niemals
enden will. Rot schimmernd im Glas mit all den winterlichen Geschmacksnoten, ist dies der
perfekte Aperitif für die kalte Jahreszeit.

Einfach himmlisch und schnell gemacht ist zudem die Joghurtcreme mit Sauerkirschen in Winter-Liqueur. Dafür 100 ml Winter-Liqueur mit einem Teelöffel Johannisbrotkernmehl anrühren und quellen lassen. Anschließend gibt man ein
halbes Glas Sauerkirschen ohne Saft hinzu. Für die Joghurtcreme werden 250 Gramm Naturjoghurt mit 2 bis 3 Esslöffeln Zucker verrührt. Dann schlägt man 200 Gramm gut gekühlte Schlagsahne mit einem Päckchen Vanillezucker steif und hebt das Ganze unter die Joghurtmasse. Das Kirschkompott wird im Anschluss in sechs Dessertgläser gefüllt, die Creme gleichmäßig darauf verteilt. Aus zerbröseltem Baiser (etwa 40 Gramm) entsteht ein hübsches „Schneegestöber“-Topping. Garniert mit einer Zimtstange und einer Kirsche ist dieses Dessert ein wundervoller Abschluss für jedes festliche Winter-Menü, aber auch immer dann eine süße Versuchung, wenn man es sich einfach gut gehen lassen möchte.

Die Schwarzwälder Hausbrennerei Alfred Schladerer in Staufen ist eine traditionsbewusste Familien-Brennerei, die seit 1844 Obstbrände mit Niveau und eigenem Stil herstellt. Verantwortungsvoll führt Philipp Schladerer das Unternehmen in sechster Generation und bietet eine lebendige Sortenvielfalt aus Früchten der Region und besonderer Anbaugebiete. Die strenge Auswahl dieser Früchte und die persönliche Kontrolle der Lieferanten sind für ihn und seine langjährigen Mitarbeiter die wichtigste Basis für Qualität.

Ebenso das ehrliche Handwerk, die Kunst des Obstbrennens. Die langjährige Erfahrung, das richtige Gespür und eine klare Produktphilosophie sind entscheidend. So bleibt das Haus dabei: Kompromisslose Reinheit ist das oberste Gebot. Schladerer Obstbrände entstehen mit eigenem Quellwasser und kommen ganz ohne Zuckerzusatz und Hilfsstoffe aus. Die legendäre, vierkantige Schladerer-Flasche ist das Markenzeichen und steht für die Begeisterung der Familie Schladerer für unverfälschte Natur, ausgesuchte Früchte, solides Handwerk, höchste Qualität und pure, badische Lebensfreude.

Mehr Informationen hier.

Pressekontakt: s.schmidt@organize.de