21.09.2014 08:15 Ab 04. Oktober 2014

Kulinarische Veranstaltungen: Es wird Herbst in Luino! Die Marktgemeinde feiert den Herbst am Lago Maggiore

Herbst im Hafen von Luino

Bis Anfang November 2014 ist der Kalender der berühmten Marktgemeinde am Lago Maggiore reich gefüllt an kulinarischen und traditionellen Veranstaltungen. Luino, Hafen © Agenzia di Turismo di Varese

Herbstmaerkte am Lago Maggiore

Luino, Uferpromenade © Comune di Luino

Kastanien aus der Region Luino

Kastanien © Cam Com VCO

Von: GFDK -MAGGIONI

Ab dem 04. Oktober 2014 geht es in Luino ganz besonders genüsslich zu. Denn dann bietet die malerische, für ihren Mittwochsmarkt bis weit über die Landesgrenzen hinaus bekannte Stadt am Ostufer des Lago Maggiore eine Reihe besonderer Herbstevents, die zum Schmausen und Feiern einladen. Los geht es mit einem stimmungsvollen Franziskus-Fest! Luinos Piazza San Francesco liegt im Herzen der Altstadt – das malerische Seeufer, die schmucken Jugendstilvillen und die gewundenen Gassen des dörflichen Kerns befinden sich in großer Nähe. Am Samstag, den 04. Oktober, wird hier auf der Piazza ab 20.30 Uhr der Namenstag des Heiligen gefeiert. Nach einer Ansprache durch den Bürgermeister und einem Gottesdienst zu Ehren Franziskus' gibt es später am Abend duftende Maronen und leckeren Glühwein im Feuerschein der wärmespendenden Kohlebecken.

Weiter geht es im Eventkalender mit einer Sonderöffnung: Normalerweise verwandelt sich Luino jeden Mittwoch in einen der größten und beliebtesten Marktplätze Europas – in einen „mercato“ mit Tradition! Im Jahre 1535 gegründet, wurde er bereits ab 1786 wöchentlich veranstaltet. Schon damals genoss der Stadtmarkt aufgrund seines vielfältigen und qualitätsvollen Warenangebots einen exzellenten Ruf – woran sich im Übrigen bis heute nichts geändert hat. Feinschmeckern läuft regelmäßig das Wasser im Munde zusammen beim Anblick der vielen lokalen Delikatessen, darunter edle Honigsorten, feine Ziegensalamis und Italiens einziger DOP-Käse aus Ziegenmilch, die sogenannte „Formaggella del Luinese“. Neben unzähligen anderen Köstlichkeiten bietet der bunte Freiluftbazar natürlich auch Haushaltsgeräte, Kleidung und Lederwaren, stets unter Wahrung eines optimalen Preis-Leistungsverhältnisses. Am Sonntag, den 19. Oktober, können sich alle Marktfans besonders freuen, denn dann öffnet der „Mercato di Luino“ ausnahmsweise auch am Wochenende seine Pforten!

Schlemmen in Italien

Als nächstes steht am Freitag, den 24. Oktober, um 18.00 Uhr eine Buchpräsentation im Palazzo Crivelli Serbelloni an. „Del Castagno non si butta via niente“ (Von der Kastanie ist nichts wegzuwerfen) lautet der Titel von Maurizio Miozzis Publikation. Anhand von kleinen Geschichten, Wissenswertem und Rezepten unterstreicht der Autor die Bedeutung der Frucht für die Landbevölkerung und geht auf die folkloristischen Kastanien-Traditionen der Gegend ein. Beim anschließenden Buffet können sich die Zuhörer an Maronen und weiteren lokalen Delikatessen gütlich tun.

Süßes oder Saures? Das ist die Frage, die sich auch in Luino am 31. Oktober und 01. November stellt. Anlässlich der Halloween-Party verwandelt sich das kleine Städtchen am Ostufer des Lago Maggiore in eine Welt voller Elfen, Feen, Kobolde und Kürbisse. Wer in Feierlaune ist und dabei sein möchte, darf sich neben einer tollen Deko und zahlreichen Fahrgeschäften auch auf geröstete Kastanien und schwungvolle Freilichtmusik freuen! Und für die kleinen Gäste steht ein tolles Kinderschminken auf dem Programm.

Schlemmen in Luino

Selbstverständlich lädt Luino seine Besucher auch in anderen Monaten zum Kennenlernen der lokalen Delikatessenwelt ein – beispielsweise auf den Spuren des international anerkannten, von hier stammenden Schriftstellers Piero Chiara (1913-1986). Auf den Speisekarten einiger örtlicher Restaurants und Bars finden sich seit Kurzem die Lieblingsspeisen des berühmten Stadtsohns wieder. Wie wäre es beispielsweise mit einem guten Frühstück im Cafè de la Gare, bestehend aus einem Cappuccino mit einer Prise Zimt und einem Stückchen Apfeltorte? In der Bar Ciocco Bacco bekommen Neugierige dagegen Chiaras Aperitif-Vorlieben serviert, einen süffigen „Bianchino“ (Weißwein) oder einen „Apertass“ (Cedrata mit Aperol). Zum Mittagessen geht's dann entweder in die Via Cavallotti, in der es „Penna del Pretore“ gibt (Penne, Porree und Formaggella del Luinese), oder aber ins „29 Felice“, in dem der Favorit ein Risotto mit Kartoffeln und Safran ist. Den Abschluss macht ein „Punt e Mes“, ein feiner Digestif, im Caffè Clerici.

 

MAGGIONI Tourist Marketing
Dietrich-Bonhoeffer-Str. 3
10407 Berlin
M. ak.boch@maggioni-tm.de

Weiterführende Links:
www.derlagomaggiore.de