12.05.2014 08:20 Restaurant BROEDING und SLOW FOOD MÜNCHEN suchen

Kulinarische Investoren gesucht für die Hofkäserei Englhorn

Essen und Trinken Kuh der Hofkaeserei Englhorn

Mit dem Erwerb einer alten Dorfsennerei kann die Rohmilch der original Braunvieh Englhorn Kühe zu bestem biologischen Käse verarbeitet werden. © Hofkäserei Englhorn

Von: Einfach genießen

Das Restaurant BROEDING und SLOW FOOD MÜNCHEN suchen für die Hofkäserei ENGLHORN aus dem Obervinschgau „kulinarische Investoren“. Mit dem Erwerb einer alten Dorfsennerei kann die Rohmilch der original Braunvieh Englhorn Kühe zu bestem biologischen Käse verarbeitet werden. Im Broeding - einem feinen Restaurant der kulinarischen Spitzenklasse in München Neuhausen – steht seit jeher das gute, ehrliche Produkt im Zentrum der Leidenschaft. Da verwundert es nicht, dass die Geschäftsführer Manuel Reheis und Gottfried Wallisch das "Projekt Englhorn" unterstützen. Vergleichbare Modelle werden bereits von Slow Food München sehr erfolgreich
realisiert und begleitet.

Die Idee ist so einfach wie genial. Für 500€ Beteiligung bekommt man 110 „Englhörner“ als Gutscheine. 10 Englhörner erhält man gleich nach dem Kauf, weitere 10 werden den Feinschmeckern dann jährlich zugeschickt. Gegenwert ist feinster Bio Rohmilchkäse, den man entweder direkt auf dem Englhorn Hof im Obervinschgau oder im Restaurant Broeding tauschen kann. Auf Wunsch kann man sich die Beteiligung auch bei einem Restaurant Besuch anrechnen lassen.

Um alle Fragen zu klären, lädt das Restaurant Broeding am Samstag, den 24. Mai zu einer Informations- und Genussveranstaltung von 12.00 Uhr bis 16.30 in die Schulstraße 9 ein. Alexander Agethle bringt seinen Käse zum Probieren mit und steht den Interessierten Rede und Antwort. Die Broeding Köche zaubern dazu kleine Gerichte rund um das Thema Käse. Als besonderes Highlight präsentiert an diesem Nachmittag Clemens Lageder von dem biodynamischen Weingut Alois Lageder seine hervorragenden Weine. Das benachbarte Weingut lässt seit einiger Zeit Englhorn Jungrinder zwischen seinen Reben weiden. Durch diese Kooperation sieht das Lageder die Möglichkeit, die Weinberge mit dem tierischen Element zu stärken.

Neben der natürlichen Düngung und einer Steigerung der Bodenfruchtbarkeit wird die ökologische Idee des geschlossenen Kreislaufs realisiert und die Umwelt nachhaltig geschützt. Die Veranstaltung ist kostenlos, für die Planung wird um Anmeldungen telefonisch unter 089.164238 oder unter info@broeding gebeten.

Die Hofkäserei Englhorn

Die Hofkäserei Englhorn ist seit weit über 200 Jahren im Besitz der Familie Agethle und liegt im Obervinschgau. Die Tradition der Milchalmen hat dazu veranlasst, die gesamte Milch des kleinen Betriebes zu veredeln. Der Betrieb bewirtschaftet 10 ha, davon 9 ha Grünland und 1 ha Getreide, im kontrolliert biologischen Anbau. Bis vor 50 Jahren weidete original Braunvieh im Vinschgau. In der Zwischenzeit im Tal verschwunden, widmet sich der Betrieb wieder
der Zucht dieser bedrohten Rinderrasse.

Weitere Informationen unter www.englhorn.com

Das Restaurant Broeding

Das Broeding ist ein feines Restaurant der kulinarischen Spitzenklasse in München Neuhausen-Nymphenburg. Abend für Abend gibt es im Broeding ein sechsgängiges Menü, das täglich wechselt.Im Zentrum der Leidenschaft steht das gute, ehrliche Produkt. Bodenständige Klassiker werden raffiniert interpretiert, neue Geschmackserlebnisse komponiert. Im Restaurant, sowie im angeschlossenen Weinhandel konzentriert man sich auf österreichische Weine. Neben Klassikern berühmter Winzer werden auch gerne ausgefallene Geheimtipps und Raritäten vorgestellt.

WEINGUT ALOIS LAGEDER: Dieser Name steht für höchste Qualitätsstandards im biologischdynamischenWeinbau. Gegründet im Jahr 1823 und heute in fünfter Generation von Alois Lageder geführt, verbinden sich in diesem Weingut Tradition und Innovation. SLOW FOOD ist eine weltweite Bewegung, die sich für eine lebendige und nachhaltige Kultur des Essens und Trinkens einsetzt. Der Verein tritt für die biologische Vielfalt ein, fördert eine nachhaltige, umweltfreundliche und kleinteilige Lebensmittelproduktion, betreibt Geschmacksbildung und bringt Erzeuger von handwerklich hergestellten Lebensmitteln auf Veranstaltungen und durch Initiativen mit Ko-Prouzenten (Verbrauchern) zusammen".

Weitere Informationen unter www.broeding.de

Pressekontakt:  bettina.hofmann@einfachgeniessen.de