08.02.2018 07:34 Gaumenfreuden mit Knödel

Knödel-Interpretationen von Südtiroler Bäuerinnen

Allerlei saisonale Knoedelvariationen zaehlen in den Suedtiroler Schankbetrieben zu den besonderen Spezialitaeten der Baeuerinnen

Allerlei saisonale Knödelvariationen zählen in den Südtiroler Schankbetrieben der Marke „Roter Hahn“ – hier der Oberlegar in Terlan/Meraner Land – zu den besonderen Spezialitäten der Bäuerinnen. Foto: „Roter Hahn“/Frieder Blickle

Brennesselknoedel vom Hofschank Zmailerhof in Schenna Suedtirol

Brennnesselknödel vom „Roter Hahn“-Hofschank Zmailerhof in Schenna/Südtirol. Foto: „Roter Hahn“/Frieder Blickle

Von: GFDK - Essen und Trinken

Das in Südtirol niemand verhungern muß hat die GFDK - Essen und Trinken Redaktion ja schon geschrieben. Das Höhenluft hungrig macht ist ja auch kein Geheimnis. Über das Brot aus Südtirol haben wir eine ganze Artikel-Serie gemacht.

Nun sind die Südtiroler Knödel dran

Tagtäglich verwöhnen die Südtiroler Bäuerinnen Familie, Freunde und Gäste mit ihren hausgemachten Köstlichkeiten. Dabei orientieren sie sich vor allem an der jeweiligen Jahreszeit:

Gekocht wird, was die Saison hergibt – und das mit viel Liebe und so authentisch, dass auch 2018 der Restaurantführer Gault Millau wieder gut 30 Schankbetriebe der Marke „Roter Hahn“ in seine Südtirol-Edition aufgenommen hat.

Im Folgenden verraten die Landwirtinnen ihre ganz persönlichen Knödel-Interpretationen. Wer mag, versucht Südtirols rundeste Spezialität direkt in deren Hof- und Buschenschänken und erfährt dort sicherlich noch das ein oder andere Geheimrezept.

Gaumenfreuden mit Knödel aus Südtirol

FRÜHLINGS-REZEPT VON BÄUERIN MARTHA THALER  

Brennnesselknödel

vom Hofschank Zmailerhof in Schenna/Meraner Land 

Zutaten für zirka 6 bis 8 Knödel

300 g Knödelbrot

1/8 l Milch

300 g Brennnessel

1 Zwiebel

2 Knoblauchzehen

40 g Butter

4 Freilandeier

1 Prise Salz

Pfeffer aus der Mühle

1 Messerspitze Muskatnuss

2 EL Mehl

40 g Parmesan

60 g braune Butter

Zubereitung  

Knödelbrot mit Milch befeuchten. Brennnesseln waschen, blanchieren, gut ausdrücken, fein hacken und anschließend mit dem Brot vermischen. Zwiebel und Knoblauch fein schneiden und in Butter dünsten, dann dem Brot mit den Eiern beimengen.

Mit Salz, Pfeffer sowie Muskatnuss würzen und die Masse gut durchkneten. Zum Schluss Mehl dazu geben und kleine Knödel formen. Im Salzwasser zirka 10 Minuten kochen. Parmesan darüber streuen und mit zerlassener Butter servieren.

Noch viel mehr Aktuelles aus der kulinarischen Welt findet ihr unter Essen und Trinken

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft