28.06.2014 08:00 Kochregatta der besonderen Art

Internationaler Kochwettbewerb „Acqua Panna & S.Pellegrino Young Chef of the Year“: Die Gewinner stehen fest

Essen und Trinken Young Chef of the Year Sergey Berezutskiy

Sergey Berezutskiy ist Acqua Panna & S.Pellegrino Young Chef of the Year . © S.Pellegrino

Essen und Trinken Kirill Kinfelt war deutscher Teilnehmer

Kirill Kinfelt (r.) aus Hamburg startete für Deutschland. © S.Pellegrino

Essen und Trinken Makrele mit Wassermelone

Makrele mit Wassermelone, knuspriges Rote Bete-Risotto und Chechil-Käse (Russland, oben) und Perlhuhn-Brust mit Calamaretti (Deutschland, unten). © S.Pellegrino

Von: San Pellegrino

Makrele mit Wassermelone, Langusten in Birkenrinde und ein schnelles Schiff in der Lagune von Venedig: Das sind die Zutaten, die den russischen Top-Koch Sergey Berezutskij am Wochenende zum „Acqua Panna & S.Pellegrino Young Chef of the Year“ machten. Die begehrte Auszeichnung wurde im Rahmen des 14. S.Pellegrino Cooking Cup vergeben, einer Kochregatta der besonderen Art. Für Deutschland war Kirill Kinfelt, Chefkoch des Hamburger Restaurants „TrüffelSchwein“, an den Start gegangen. Er belegte den dritten Platz in diesem Wettbewerb, mit dem gezielt der kulinarische Nachwuchs gefördert wird.

Zehn Kochtalente aus zehn Nationen, in denen S.Pellegrino angeboten wird, wetteiferten um die ruhmreiche Auszeichnung als bester Nachwuchskoch. Mit zwei makellosen Auftritten konnte sich Sergey Berezutskij gegen seine Mitstreiter aus Australien, Korea, Belgien, Deutschland, Israel, Italien, Kanada, den Vereinigten Arabischen Emiraten und den USA durchsetzen und den Wettbewerb für sich entscheiden. Er überzeugte die Jury sowohl am Vorabend der Regatta mit seinem „Signature Dish“ Makrele mit Wassermelone, knusprigem Rote Bete-Risotto und Chechil-Käse, das er beim Eröffnungsdinner servierte, als auch mit seinem unter Deck zubereiteten Gericht Langusten mit Artischocke in Birkenrinde geräuchert an Zucchini und Tomaten.

Den zweiten Platz des Acqua Panna & S.Pellegrino Young Chef of the Year 2014 erkochte sich der Belgier Thomas Troupin, der dritte Platz ging an den deutschen Starter Kirill Kinfelt, Chefkoch des Hamburger Restaurants „TrüffelSchwein“. Er hatte sich mit einer Perlhuhn-Brust mit Calamaretti und einer Makrele mit Zwiebeln und Tomaten sehr gute Bewertungen der Jury gesichert.

Jedes Gericht musste dem strengen Urteil der Jury in gleich vier Kategorien standhalten: Präsentation, Schwierigkeitsgrad, Geschmack und passende Verbindung zum Thema „Wasser“. „Ich kann es immer noch nicht fassen, dass ich diese Auszeichnung gewonnen habe“, so der als bester Nachwuchskoch prämierte Sergey Berezutskiy.  „Die Zubereitung der Gerichte auf dem Boot war eine große Herausforderung, aber zugleich auch ein sehr aufregender Moment. Umso mehr freut es mich, dass meine Bemühungen von der Jury honoriert wurden.“

Auch auf dem Wasser hatte das russische Team Erfolg: In der Kategorie Inside the cooking, eine eigene Rennwertung innerhalb der Regatta, konnte sich die Crew um Sergey Berezutskij erneut durchsetzen. Um bei dieser einzigartigen Regatta auf dem Siegertreppchen zu landen, müssen die Teams der zehn ausgewählten „S.Pellegrino-Nationen“ nicht nur ihr seglerisches Können unter Beweis stellen, zugleich müssen auch die Köche unter Deck mit ihrem kulinarischen Wettbewerbsbeitrag punkten. Die Addition der beiden Kategorien ergibt den Sieger dieses ganz besonderen Wettbewerbes. 

Den S.Pellegrino Cooking Cup (bei dem insgesamt 41 Boote um den Sieg kämpfen) konnte das Boot „Mister X 3“ mit der Chefköchin Karen Boscolo Meneguolo vom Restaurant El Gato di Chioggia aus Venedig für sich entscheiden. Mit dem People’s Choice Award, bei dem die Gäste des feierlichen Eröffnungsdinners ihr Votum abgaben, wurde Thomas Troupin und sein Ei 63°C, cremige Braune-Butter-Emulsion, Sherry & Steinpilz-Crème samt lardo di colonnata ausgezeichnet. „Mit diesem Preis habe ich wirklich nicht gerechnet. Die Auszeichnung erfüllt mich mit Stolz, da ich hart arbeite, um die belgische Küche und ihre lokalen Produkte weltweit bekannt zu machen“, kommentiert der junge Belgier seinen Erfolg.

Der in diesem Jahr erstmalig vergebene Critics’ Choice Award – hier zählte das Urteil einer Journalisten-Jury – ging an den israelischen Küchenchef Ahmad Salameh und das von ihm kreierte „Signature Dish” Schwarze Knoblauch-Cannelloni gefüllt mit Ente. Mit dem erfolgreichen Abschluss der 14. Ausgabe des Cooking Cups haben S.Pellegrino und Acqua Panna ihr gezieltes und nachhaltiges Engagement für die kulinarische Nachwuchsförderung einmal mehr unter Beweis gestellt und ihre besondere Rolle als Botschafter der italienischen Lebensart untermauert.

Feinschmecker und Segelsport-Enthusiasten können die interessantesten Momente der Regatta und die Höhepunkte des S.Pellogrino Cooking Cups noch einmal auf Twitter (Hashtag #SPcookingcup) nachverfolgen oder die neuesten Meldungen, Fotos oder Videos der Veranstaltung auf der S.Pellegrino Facebook-Seite (www.facebook.com/SanPellegrino) und via Instagram (instagram.com/sanpellegrino_official) oder auf Finedininglovers.com entdecken.

S.Pellegrino Cooking Cup – Die Wettbewerbe und Preise

Während des zweitägigen Events in Venedig werden insgesamt fünf verschiedene Preise vergeben: der „S.Pellegrino Cooking Cup“, „Inside the Cooking“, der Titel des „Acqua Panna and S.Pellegrino Young Chef of the Year 2014“, der „People’s Choice Award“ und der „Critics’ Choice Award“.

S.Pellegrino Cooking Cup

Der S.Pellegrino Cooking Cup ist eine einzigartige Regatta, bei der die Preise sowohl für gastronomisches, als auch seglerisches Können vergeben werden. Ein Wettbewerb, der gleichzeitig über und unter Deck stattfindet: Während die Skipper und ihre Mannschaften versuchen, die ersten an der Ziellinie zu sein, lassen die Köche in den Kombüsen ihre kulinarischen Wettbewerbsbeitrag entstehen.   

Die dabei entstandenen Gerichte werden von einer internationalen Jury aus renommierten Sterneköchen bewertet, die alle einen Platz in der Liste der „World’s 50 Best Restaurants“ haben. Dazu gehörten in diesem Jahr zum Beispiel Gaston Acurio, Andreas Caminada, Umberto Bombana, Ivan Li, Davide Scabin, Paul Qui und Helena Rizzo. Ebenfalls in der Jury: Giacomo Missoni vom gleichnamigen italienischen Modehaus.

Acqua Panna & S.Pellegrino Young Chef of the Year 2014

Am Abend vor der Regatta (13. Juni) stellen sich die „Inside the Cooking” Köche bereits einem anderen prestigeträchtigen Wettbewerb. Sie kämpfen um den Titel des „Acqua Panna & S.Pellegrino Young Chef of the Year 2014“. Dazu kocht jeder der Teilnehmer bei einem festlichen Dinner im Hilton Molino Stucky Hotel seinen ganz persönlichen „Signature Dish”.

Pressekontakt: ip@pureperfection.com