04.10.2015 12:40 junge talente überzeugen Jury

Gastro-Gründerpreis 2015: Gewinner überzeugen mit Klassikern im neuen Gewand

Woop Woop Icecream revolutioniert Speiseis

Die traditionelle Speiseeisherstellung revolutionieren und neu erfinden? Woop Woop Icecream hat es geschafft! Alle Fotos, Quelle: Gastro-Gründerpreis

Stullenbuero erfindet das Butterbrot neu

Im Stullenbüro schmiert die junge Gastronomin nicht nur Butter aufs Brot.

Sterling’s Jamaican Catering ueberzeugt mit Kreativitaet

Karibische Küche gepaart mit kühlem Craft Beer – damit trifft Sterling’s Jamaican Catering den Geschmack der Jury.

Lucky Lunch setzt auf Foodbikes

Die Food Bikes von Lucky Lunch erobern die Straßen! Umweltfreundlich, ohne Lärm und Abgase.

Haferbrei kaempft gegen Einheitsbrei

Gegen den Einheitsbrei beim Frühstück. Das Gründerteam befreit den Haferbrei vom verstaubten Image und verfeinert ihn mit kunterbunten, gesunden Zutaten.

HavelGut setzt auf Nachhaltigkeit

In idyllischem Ambiente setzt das HavelGut Nachhaltigkeit auf sympathische Weise konsequent um.

Gasto Gruenderpreis Gewinner

Die Gewinner des Gastro Gründerpreises

Von: GFDK - Nicole Scheplitz

Auf der Berlin Food Night wurden sechs junge Gastronomiegründer mit dem Gastro-Gründerpreis 2015 ausgezeichnet. Die Gewinnerkonzepte zurück zu den Wurzeln und verleihen Klassikern wie Eiscreme, Haferbrei, Stulle & Co. den Aha-Effekt, der Appetit auf mehr macht.

Berlin.Aus alt mach neu: Am 28. September 2015 wurden die sechs Gewinner des Gastro-Gründerpreis 2015 auf der Berlin Food Night ausgezeichnet. Mehr als 325 Gastronomiegründer aus Deutschland, Österreich und der Schweiz bewarben sich um den begehrten Preis. Die 12-köpfige Expertenjury wählte die besten Gründungsideen, die sie mit Innovation, Know-how, Gründergeist und solidem Unternehmertum überzeugten. Die Gewinnerkonzepte vereinen Tradition und Innovation. Dabei gehen viele der Gründer zurück zu den Wurzeln und verleihen Klassikern wie Eiscreme, Haferbrei, Stulle & Co. den Aha-Effekt, der Appetit auf mehr macht:
 
Woop Woop Icecream
Friedrichstraße 48, 10117 Berlin – www.woopwoopicecream.de


Die traditionelle Speiseeisherstellung revolutionieren und neu erfinden?

Woop Woop Icecream hat es geschafft! Mit -196 °C kaltem Flüssigstickstoff zaubern der Physiker Boris König und der Betriebswirt Philipp Niegisch vor den Augen ihrer Gäste innerhalb weniger Sekunden die frischesten Eiskreationen aller Zeiten. Über das spektakuläre und einzigartige Live-Erlebnis mit Charme staunen nicht nur ihre Kunden, sondern auch die Jury des Gastro-Gründerpreis.

Stullenbüro
Görlitzer Straße 37, 01099 Dresden – www.stullenbüro.de

“Warum gibt es keine Stulle to go?”

...grübelte Kommunikationsdesignerin Luisa Dlugay mit ihrer Mutter bereits vor vielen Jahren. Im Stullenbüro schmiert die junge Gastronomin nicht nur Butter aufs Brot. Mit ausgefallenen, selbst kreierten Aufstrichen wie Blaubeer-Pinienkern-Pesto oder Rhabarber-Chutney macht sie die Stulle zum gesunden, salonfähigen „Feel good Fast Food“ – hochwertig, frisch und zeitgemäß. Die schnöde Stulle als kulinarischer Leckerbissen? Kaum zu glauben, aber wahr!
 

Sterling’s Jamaican Catering
Am Wiesenweg 29, 97262 Erbshausen – www.sterlings.de

Karibische Küche gepaart mit kühlem Craft Beer

– eine prickelnde Kombination. Genau damit trifft Sterling’s Jamaican Catering den Geschmack der Jury. Die Biersommeliere Ines Bergauer und der Koch Vinroy Sterling aus Erbshausen kombinieren internationales Craft Beer mit traditionellem jamaikanischen Essen zum karibischen Erlebnis. Das sympathische Gründerteam vereint damit verschiedene Kulturen und bricht mit der Tradition, Wein als klassisches Beigetränk zu servieren.

 
Lucky Lunch
In den Rohwiesen 23 b, 63303 Dreieich – www.luckylunch.de

Food Trucks aufgepasst

Die Food Bikes von Lucky Lunch erobern die Straßen! Umweltfreundlich, ohne Lärm und Abgase rollen die Räder von Dirk Quasten durch die Frankfurter Straßen und beliefern ihre Gäste mit einem Mittagsessen, das jede noch so schlechte Stimmung aufhellt. Da Geschmäcker bekanntlich verschieden sind, hält Lucky Lunch trotz des begrenzten Platzes für jeden etwas Passendes parat: Die wandelbaren Fahrräder tragen unterschiedliche Gerichte auf den Gepäckträgern.  

Haferkater
Boxhagener Straße 76 - 78, 10245 Berlin – www.facebook.com/Haferkater

Gegen den Einheitsbrei beim Frühstück

Für die drei Jugendfreunde Leandro Burguete, Anna Schubert und Levin Siert ist Porridge ihr täglich Brot. Das Gründerteam befreit den Haferbrei vom verstaubten Image und verfeinert ihn mit kunterbunten, gesunden Zutaten. Von wegen geschmacklos – Haferbrei wird zum Trendgericht! Den Gästen schmeckt’s. Auch die Jury des Gastro-Gründerpreis hat das sympathische Team mit seiner Expertise und Leidenschaft überzeugt.
 
HavelGut
Kladower Damm 217, 14089 Berlin – www.havelgut.de

Bauer sucht Frau einmal andersrum

Die erfahrene Gastronomin Antje Matthes träumte schon lange von einem eigenen, nachhaltigen Restaurant. Bei ihrer Suche trifft sie auf den Bauern Christian Heymann und seinen Acker. Die Idee zum HavelGut ergibt sich fast von selbst. Das sympathische Team bringt Speisen direkt vom Acker auf den Teller. Alles, was die eigene Ernte hergibt, wird verwertet. In idyllischem Ambiente setzt das HavelGut Nachhaltigkeit auf sympathische Weise konsequent um.

Jedem Gewinner steht ein eigener Mentor aus dem Kreis der Jury mit Rat und Tat zur Seite. In diesem Jahr engagieren sich folgende Jurymitglieder:

  1. Christian Rach, Gastronomieexperte
  2. Enie van de Meiklokjes, Moderatorin und Backexpertin
  3. Heinz ‚Cookie’ Gindullis, Gastronom und Nachtclublegende
  4. Vanessa Koch, Gastronomie- und Service-Coach
  5. Sophia Hoffmann, Vegane Köchin und Food Bloggerin
  6. Alexander van Hessen, Berlin Food Week
  7. Marcus W. Mosen, ConCardis
  8. Werner-Ulrich Lange, Melitta Professional
  9. Erich Nagl, ETL ADHOGA
  10. Alexander Thürer, fizzz Magazin
  11. Pawel Rychlinksi, MasterCard
  12. Jakob Schreyer, orderbird

Die Sieger erhalten ein pralles Komplettpaket für Gründer im Wert von je über 10.000 Euro:

  • 5.000 Euro Startkapital
  • Unterstützung durch den eigenen Mentor
  • Gründungsberatung durch die ETL ADHOGA
  • iPad-Kassensystem von orderbird inklusive iPad Air und Jahreslizenz
  • Gutschein für ein Melitta-Kaffeesystem im Wert von 1.000 Euro
  • Barista-Kompakt-Kurs an der Berlin School of Coffee
  • Mediale Unterstützung, u.a. durch Gründerportrait im fizzz Magazin
  • Professionelles Foto-Shooting