30.10.2018 07:40 Bio-Weinbauer aus Südtirol

Frischer Wind und neuer Wein aus Südtirol

Schennas junge Bauern versuchen, neue Wege zu gehen mit Wein, anstatt Apfelkultur und konsequentem Bio-Anbau

Schennas junge Bauern versuchen, neue Wege zu gehen – mit Wein- anstatt Apfelkultur und konsequentem Bio-Anbau. Bildnachweis: Tourismusverein Schenna/Klaus Peterlin

Von: GFDK - Essen und Trinken

Seit kurzem ist Schenna bei Meran um eine vinophile Adresse reicher: Mit dem „Weingut Pföstl“ haben sich zwei junge Winzer zu einem kreativen Duo zusammengetan. Stefan Pföstl (Weinbauer und Hotelier) und Georg Weger (Bio-Weinbauer und Önologe) konzentrieren sich auf ihre jeweiligen Kompetenzen: Der Slogan des Hauses lautet. Nur mit Liebe kann etwas gut gelingen.

So entstehen neue Ideen, vermischen sich Perspektiven. Die Rebflächen verteilen sich über das Meraner Land und Südtirols Süden. Angebaut werden typische Sorten wie Vernatsch und Weißburgunder, aber auch Chardonnay und Merlot.

Ganz neu im Sortiment sind ab sofort Lagrein sowie weißer und Rosé-Sekt. „Wir nutzen einfachste Kellertechnik, setzen auf echtes Handwerk. Hinzu kommt unsere Expertise in Sachen Lage, Bodenbeschaffenheit und Traubenkultivierung“, so Pföstl.

Ernten, feiern, verkosten – in Europas Weinregionen dreht sich der ganze Herbst um den Rebensaft. Aber getrunken wirde der Wein ja das ganze Jahr, und die Weinlese 2018 ist sehr vielversprechend. "Der Weinjahrgang 2018 wird als absoluter Ausnahmejahrgang in die Geschichte eingehen", heißt es in der Mitteilung des DWI.

Die Enoteca ist täglich von 8 bis 18.30 Uhr geöffnet. Verkostungen und Kellerführungen nach Anmeldung unter +39 0473 230760.

Noch viel mehr Aktuelles aus der kulinarischen Welt findet ihr unter Essen und Trinken

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Zur Startseite

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft