02.05.2011 08:11 Komposition von köstlichkeiten

Essen und Trinken: Wien isst anders - Eröffnung des neuen Gourmetrestaurants „Silvio Nickol Gourmetrestaurant Palais Coburg“

© Palais Coburg Residenz

Von: Palais Coburg Residenz - 5 Bilder

Das lange Warten hat sich gelohnt! Ab sofort dürfen sich Wien und seine internationalen Gäste auf ein ganz besonderes Genusserlebnis freuen - das Silvio Nickol Gourmet Restaurant Palais Coburg wurde am 5. April 2011 im Rahmen eines grandiosen Events eröffnet.


Der erste Abend im neuesten Gourmetrestaurant stand ganz im Zeichen der Sinn und Genusskultur und bot den geladenen Gästen einen kleinen Vorgeschmack auf all das, was Feinschmecker, Weinliebhaber und Genießer dort künftig erwarten dürfen.


Zu entdecken war ein völlig neu gestaltetes Interieur, welches mit den Elementen Glas, Holz und Leder und mit einem durchdachten Licht- und Sound-System eine neue Welt der Sinneserfahrung schafft.


Schauplatz des Ereignisses war auch die einzigartige Kulisse des weitläufigen
Basteigartens. Dank des schönen Wetters konnten die Gäste die angenehmen
Frühlingstemperaturen im Freien genießen.


Das kulinarische Angebot des Abends umfasste neue Interpretationen klassischer Gerichte sowie außergewöhnlich komponierte Innovationen.


Köstlichkeiten wie Komposition von ungestopfter Bio-Gänseleber mit Thailändischen Aromen, Kalb „Steirischer Art“, Milchner vom heimischen Karpfen vermittelten einen ersten Eindruck in die kreative und innovative Küche von Sternekoch Silvio Nickol.


Auf einzigartiger Weise harmonierten die exklusiven Gerichte mit dem umfassenden Weinsortiment aus dem mehrfach prämierten Weinkeller des Hauses. Als weiteres Highlight öffneten Frank Smulders, Master of Wine, und das Weinarchiv-Team einige exklusive Großflaschen, darunter ein Primat (27 Liter) Rioja Marques de Murrieta Ygay Reserve 2001.


Die geladenen Gäste aus Wirtschaft, Kultur, Gastronomie und Presse hatten die Möglichkeit, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen und dem Küchenteam bei der Arbeit über die Schultern zu schauen.

Ehrengäste und wichtige Personen, die den Werdegang des Sternekochs geprägt haben, wie Jahrhunderkoch Eckart Witzigmann, Harald Wohlfahrt und Roger Souvereyns, fanden viele lobende Worte für den talentierten jungen Kollegen. Den Abend voller Genusserlebnisse lies man erst in den frühen Morgenstunden ausklingen.

 

Kontakt:

Eva Hlawaty 
Direktionssekretärin / Secretary of the Hotel Director
Palais Coburg Residenz GmbH
Coburgbastei 4, 1010 Wien