09.05.2015 09:00 Genuss pur für Körper und Seele

Essen und Trinken: Die Themenregion Stegersbach lädt mit vielfältigem Angebot zu kulinarischen Exkursionen ein

Weinregion Stegersbach im Suedburgenland

Weinregion Stegersbach im Suedburgenland © Golf- und Thermenregion Stegersbach

Kulinarik im Falkensteiner Imago

Falkensteiner Imago © Falkensteiner Hotels & Residences

Family Restaurant Allegria Resort Stegersbach

Family Restaurant Allegria Resort Stegersbach, Südburgenland © www.allegria-resort.com by Reiters

Hotel Larimar mit Koestlichkeiten

Zubereitung von kulinarischen Versuchungen im Hotel Larimar © www.larimarhotel.at

ALLEGRIA RESORT STEGERSBACH

100% Top-Qualität aus regionalen Produkten, ALLEGRIA RESORT STEGERSBACH © www.allegria-resort.com by Reiters

Zirbenstube Thermenhotel PuchasPLUS

Zirbenstube Thermenhotel PuchasPLUS, Stegersbach © Thermenhotel PuchasPlus

Von: GFDK

Ganz im Süden des Burgenlandes liegt die Golf- und Thermenregion Stegersbach, eingebettet in eine sanfte Hügellandschaft. 300 Sonnentage im Jahr, mildes Klima und guter Boden lassen ausgezeichnete Weinraritäten heranreifen, Getreide, Früchte und Gemüse in üppiger Fülle und Vielfalt wachsen. Bauern, die Umweltbewusstsein mit Fortschrittlichkeit zu verbinden wissen, liefern das Beste aus Feld, Stall und Garten für außergewöhnliche regionale Spezialitäten.

Die kleinteilige Besitzstruktur der südburgenländischen Landwirtschaft galt früher als Nachteil, trägt aber jetzt, da Bio-Qualität immer gefragter wird, im wahrsten Sinne des Wortes, reiche Früchte. Viel Wissen und Erfahrung, besondere Pflanzensorten und Tierrassen blieben daher erhalten. Rund um Stegersbach gibt es eine ganze Reihe von Produzenten, die einen Besuch und eine Verkostung lohnen. Aber auch in den vier Tophotels der Thermenregion können viele der regionalen Produkte direkt probiert und erworben werden, in ihren Küchen verarbeiten die Hotels gerne regionalen Produkte.

Fruchtiges von bunten Wiesen

Vieles wird in liebevoller Handarbeit hergestellt, so wie die Liköre von Sabine Schmiderer. In ihrer Likörküche in Ollersdorf wird ohne Konservierungsstoffe und Bindemittel und mit geringem Zuckeranteil produziert. Die Früchte für ihren Brombeerlikör stammen zum Beispiel aus dem eigenen Garten.

Das Obst für die auf dem Sonnenhof Seldte destillierten edlen Brände stammt von naturbelassenen Streuobstwiesen. Diese traditionelle Form des Obstanbaus ist nach ökonomischen Maßstäben nicht so effizient wie die herkömmliche Landwirtschaft, dafür sind die Wiesen, auf denen seltene alte Sorten wachsen, ökologisch wertvolle und artenreiche Lebensräume. Ihrer Erhaltung hat sich die Wieseninitiative verschrieben, die auch die Vermarktung von Streuobstveredelungs-Produkten fördert.

So werden sortenreine Fruchtsäfte, Marmeladen, Edelbrände, Liköre und vieles mehr im „Streuobstwiesnshop“ in Sulz angeboten. Auf geführten “Streuobstwiesn”- Genusstouren besucht man Produzenten, besichtigt Betriebe und verkostet natürlich auch die guten Produkte. Ausgewählte Gaststätten oder Heurigen servieren ein „Streuobstwiesn-Genussmenü“. Wer die Streuobstwiesen selbständig erdkunden will, macht das am besten per Rad auf dem schöner Streuobstwiesen-Radweg. Fahrräder und Ebikes können direkt in den Hotels ausgeliehen werden.

Für Pastafans …

Und damit Pasta! Auf Teigwaren höchster Qualität haben sich Erna und Winfried Bischof spezialisiert. 50 Nudelsorten aus verschiedenen Getreidearten, mit unterschiedlichen Geschmackrichtungen und Formen umfasst das Sortiment mittlerweile, auch die für das Südburgenland typischen Fleckerl sind dabei. Bei der Produktfindung spielt das Thema gesunde Ernährung eine wichtige Rolle. Zu ihren Abnehmern zählen auch die Thermenhotels von Stegersbach.

…und Fleischtiger

Auf den Wiesen rund um das NaturschutzgebietAuwiesen Zickenbachtal“, dem größten Niedertorfmoor im pannonischen Raum weiden die Zickentaler Moorochsen. Damit tragen die tiergerecht und stressfrei gehaltenen Rinder der Rassen Galloway und Angus zum nachhaltigen Schutz des Biotops bei. Ab dem Alter von sechs bis acht Monaten verbringen die abgehärteten Tiere ihr ganzes Leben auf der Weide, grasen auf natürlichen, ungedüngten Wiesen und nehmen nur langsam zu – eben Genussreifung statt Turbomast.

Auf dem offenen Feuer gegrillte Wildschwein-Koteletts oder T-Bone-Steaks vom Damhirsch werden im Sommer in Hermann Trummers Gasthaus serviert. Er setzt bevorzugt Wildspezialitäten auf die Speisekarte, in den kalten Monaten außerdem einen Auszug von den besten Schinken. 

Der Sommelier empfiehlt

Die 500 ha Weinanbaufläche des Südburgenlandes bringen große Weine und so manche Überraschung hervor. Viele der Produzenten sind Nebenerwerbswinzer, ein großer Teil der Produktion wird über heimische Buschenschenken vermarktet. Der mineralische, erdige Blaufränkische des Südburgenlandes ist als „Eisenberger“ bekannt. Unter den Weißweinen dominiert der Welschriesling, aber auch Grüner Veltliner und Weißburgunder werden gekeltert. Den Uhudler findet man nur im Südburgenland. Er wird aus unveredelten Traubensorten wie Ripatella, Concord oder Elvira hergestellt, sogenannten Direktträgern. Die gegen Pilzkrankheiten extrem resistenten Reben brauchen keinen chemischen Pflanzenschutz, der Uhudler ist also ein reines Naturprodukt.

Regionale Köstlichkeiten in den Thermenhotels

Die vier Thermenhotels von Stegersbach können aus dem Vollen schöpfen und ihren Gästen Speisen und Getränke abseits des Alltäglichen bieten. Das 5*****Falkensteiner Balance Resort arbeitet zum Beispiel mit der Initiative „Streuobstwiesn“ zusammen, die Produkte von den „Streuobstwiesn“ können im Hotel erworben werden. Das Genuss-Reich offeriert eine Vielfalt hausgemachter Produkte, jeden Freitag- oder Samstagabend wird eine Auswahl der Produkte zur Verkostung angeboten. Traditionelle und bodenständige Schmankerl werden im „Wia z‘Haus“, einem zum Resort gehörigen Wirtshaus, serviert.

Bei der Auswahl der Lebensmittel sind im 4****S Hotel & Spa Larimar Regionalität, Saisonalität und vorzugsweise Bioqualität die wichtigsten Kriterien. Für seine herausragende, biologische Küche wurde dem Hotel Larimar 2007 als bisher einzigem Hotel im Burgenland vom Verein Styria Vitalis die „Grüne Haube“ verliehen.

Vom 25. bis 27. Mai 2015 wird das Hotel & Spa Larimar zum Mekka für alle Weinkenner und Gourmets. Einige der besten Winzer und Haubenköche Österreichs sind dann im Hotel zu Gast. Jeden Tag tischt ein anderer Gast-Haubenkoch gemeinsam mit dem Larimar Küchenteam ein exquisites Gourmet-Menü auf. In der Pauschale Gourmet und Weintage ist außerdem die Übernachtung im Hotel mit den Larimar-Inklusivleistungen enthalten. Buchbar ab 346 Euro pro Person.

Sorgfältig ausgesuchte Lieferanten versorgen die Küche des 4****ALLEGRIA RESORT STEGERSBACH by Reiters mit frischen Lebensmittel aus der Region: Bio-Butter, Würste und Speck vom Bauern, Obst und Gemüse aus nächster Umgebung, “Xunder Xandl” Fruchtsäfte liefert die Firma Trummer aus Stegersbach. In der neu gestalteten Weinbar führt Sommelier Günther Mader alle Weinliebhaber bei Verkostungen in die Welt des Weines ein. Im eigenen Weinshop können die Gäste die edlen Tropfen zu fairen Preisen für zu Hause erwerben.

Ein Besuch beim Heurigen bzw. Buschenschank gilt als Inbegriff österreichischer Gemütlichkeit. Außergewöhnliche Landhaus-Atmosphäre genießen die Gäste im 4**** Thermenhotel PuchasPLUS in der Bauern- oder Zirbenstube, im herrlichen Panorama-Wintergarten-Restaurant oder auf der sonnigen Gartenterrasse in persönlich-familiärer Betreuung. Einzigartige Kulinarik mit regionalen Schmankerln bietet die Hotel-HP  (Heurigenbuffets, köstliche Backhendl-, und Schnitzelbuffets, Grillabende mit Live-Musik ab € 12,-).  Die PuchasPLUS Erlebnis-HP wird in sechs verschiedenen Top Feinschmecker-Restaurants der Region sowie zahlreichen urige Buschenschänken geboten. Wöchentliche Weinverkostungen in der hauseigenen Vinothek mit südburgenländischen Weinen wie Uhudler, Blaufränkischen, Chardonnay runden die PuchasPLUS Top-Kulinarik ab.

 

Weitere Informationen:
Golf- und Thermenregion Stegersbach/ Stegersbach Tourismus, Thermenstraße 12, A-7551 Stegersbach, Tel.:+43-3326/520 52
Email: urlaub@stegersbach.at