15.06.2013 08:15 Dreitägigen Studienbesuch

Einladung auf die grüne Insel - das erste internationale Treffen des "Chefs’ Irish Beef Club"

Claudio Urru

Mehr als 60 Starköche folgten der Einladung auf die grüne Insel - unter ihnen auch Mario Corti vom Schloss Elmau in Oberbayern. © Loerke Kommunikation

Mario Corti

Auch der ehemalige, langjährige Küchenchef des Stuttgarter Top Air Restaurants Claudio Urru nimmt am dreitägigen Studienbesuch in Irland teil. © Loerke Kommunikation

Von: Loerke Kommunikation

Irisches Rindfleisch ist in der Sterneküche besonders beliebt. Bereits vor neun Jahren gründete sich auf Initiative von BORD BIA der Chefs´ Irish Beef Club, zu dessen über 70 Mitgliedern auch weltweit führende Michelin-Sterneköche vieler Top-Restaurants aus Belgien, Frankreich, Deutschland, Großbritannien, den Niederlanden und der Schweiz zählen. Gemeinsam mit den Gewinnern der Bocuse d’Or Academy trafen sie sich vom 9. bis 11. Juni erstmals gemeinsam in Dublin zu einem dreitägigen Studienbesuch, um sich auszutauschen und noch mehr über das beliebte Rindfleisch der grünen Insel zu erfahren.

Mehr als 60 Starköche folgten der Einladung auf die grüne Insel - unter ihnen auch Mario Corti vom Schloss Elmau in Oberbayern (1 Michelin Stern) und der ehemalige, langjährige Küchenchef des Stuttgarter 1 Michelin Stern Top Air Restaurants Claudio Urru. Höhepunkt im Reiseprogramm der Köche ist ein Zusammentreffen mit dem irischen Präsidenten Michael D. Higgins – aber auch der gemeinsame Besuch von Rinderfarmen und traditionellen Metzgereien und das Speisen in irischen Sterne-Restaurants erwarteten die Köche bei ihrem 3-tägigen Irland Besuch.

Anfang 2013 wurde irisches Rindfleisch in den kulinarischen Olymp erhoben – die Jury des renommierten Koch-Wettbewerbs Bocuse d’Or, der alle zwei Jahre im französischen Lyon stattfindet, entschied sich bei der Wahl der Kochzutaten bewusst für das Rindfleisch der grünen Insel. Das Markenprodukt „Irish Beef“ erhielt mit dieser Entscheidung eine internationale Anerkennung – gilt Bocuse d’Or doch als der anspruchsvollste und prestigeträchtigste Wettbewerb der Haute Cuisine.

Neun Mitglieder des Chefs’ Irish Beef Club Germany:
• Cornelia Poletto, Restaurant Poletto, Hamburg
• Patrick Bittner, Restaurant Francais, Hotel Frankfurter Hof, 1 Michelin Stern, Frankfurt
• Hans Horberth, Restaurant La Vision, Hotel Wasserturm, 2 Michelin Sterne, Köln
• Thomas Kammeier, Restaurant Hugos, Hotel Intercontinental, 1 Michelin Stern, Berlin
• Kolja Kleeberg, Restaurant VAU, 1 Michelin Stern, Berlin
• Marco Müller, Wein-Bar Lars Rutz, 1 Michelin Stern, Berlin
• Claudio Urru, bis 12/2012 Restaurant Top Air, Flughafen Stuttgart, 1 Michelin Stern, Stuttgart
• Christoph Rüffer, Restaurant Haerlin, 2 Michelin Sterne, Hamburg
• Mario Corti, Restaurant Luce d’Oro, Schloss Elmau, 1 Michelin Stern, Elmau

BORD BIA Irish Food Board
Die halbstaatliche Handelsagentur der irischen Landwirtschaft BORD BIA Irish Food Board wurde 1994 gegründet und setzt sich weltweit an neun Standorten für den Handel sämtlicher irischer Agrarprodukte ein. Große Priorität hat hierbei das Irish Beef mit seiner herausragenden Fleischqualität, Geschmack und nachhaltigen Produktion. Traditionelle Rinderrassen inklusive der edlen Hereford oder Angus stehen einen Großteil des Jahres auf den grünen Weiden Irlands, die dank des milden Golfstrom-Klimas und des typisch-irischen Regens robust und natürlich und gesund zu einem Fleischrind heranwachsen.

Beef and Lamb Quality Assurance Scheme
Als Produzent von hochwertigem Rindfleisch blickt Irland auf eine langjährige Geschichte zurück und ist stolz auf die hohe Qualität. Das Qualitätssiegel BORD BIA Beef and Lamb Quality Assurance Scheme wurde im Jahr 1991 eingeführt. Es ist vergleichbar mit dem deutschen QS-Prüfzeichen und gewährleistet, dass die irischen Farmer unter ständiger Kontrolle höchste Standards einhalten. Das Ergebnis dieser besonderen Aufzucht ist ein schön marmoriertes, zartes Fleisch mit schmackhaftem Aroma.

www.irishbeef.de


Pressekontakt: info@loerke-pr.com