11.06.2013 08:15 Erster Teezeremonie-Automat

Ein innovatives Genusskonzept rund um die chinesische Teezeremonie

Jadequell Teeautomat mit Geschirr

Der erste Teezeremonie-Automat der Welt ist nicht nur die perfekte technische Unterstützung für das Genussritual der Teemeister, er ist auch ein wunderschönes Wohnaccessoire für den eigenen Lieblingsplatz. © Jadequell

Von: Jadequell

Die Stuttgarter Jadequell GmbH gewinnt am 3. Juni 2013 mit der Erfindung des ersten Teezeremonie-Automaten der Welt den dritten Platz des Gründerpreises Baden-Württemberg. Das Unternehmerpaar Conny und Bastian Baumgarte entwickelte nach einem einjährigen Chinaaufenthalt ein Genusskonzept rund um die chinesische Teezeremonie und holt so das Genussritual der Teemeister nach Deutschland. Teil davon sind die besten Teeraritäten Chinas, die bisher kaum in Deutschland erhältlich waren.

Diese besonderen Grün- und Schwarzteespezialitäten beziehen der ehemalige Unternehmensberater und die Volkswirtin fair und direkt bei chinesischen Premiumherstellern und vertreiben sie auf www.jadequell.de und über ausgewählte Fachgeschäfte.  Das Genusserlebnis Teezeremonie erhält ab Oktober des Jahres mit dem Jadequell Teezeremonie-Automaten die perfekte technische Unterstützung. Das ästhetische Wohnaccessoire wird in Baden-Württemberg von der Nürtinger Vending-Manufaktur Jakob Gerhardt automatische Verkaufsanlagen GmbH hergestellt. Bei der Finanzierung des Vorhabens werden die Gründer von einem Kreis privater und strategischer Investoren unterstützt.

Der erste Teezeremonie-Automat der Welt

„Wir wollen unseren Tee so genießen wie die chinesischen Teemeister“, erzählt Jadequell-Gründerin Conny Baumgarte begeistert und ergänzt: „In der chinesischen Teezeremonie genießt man Aromen und Schönheit des Tees viel bewusster als bei uns. Die Teemeister legen Wert auf die besten Teequalitäten und bringen die Aromen mit ihrer besonderen Zubereitungsmethode optimal zur Geltung.“

Der erste Teezeremonie-Automat der Welt ist nicht nur die perfekte technische Unterstützung für das Genussritual der Teemeister, er ist auch ein wunderschönes Wohnaccessoire für den eigenen Lieblingsplatz. Eine Zubereitungsfläche aus echtem Nussbaumholz thront auf einem Körper in schwarzer Steinoptik. Über der Zubereitungsfläche steht ein Wasserhahn und liefert das Wasser für die Teezeremonie. Und wie bereitet man damit Tee zu?

„Sie können sich Schritt für Schritt durch die Teezeremonie führen lassen.“, erklärt Jadequell-Erfinder und Gründer Bastian Baumgarte. „Einen Drachenbrunnentee beispielsweise bereiten wir bei siebzig Grad Wassertemperatur zu. Jeder der fünf Aufgüsse ist ein einzigartiges Geschmackserlebnis aus süßem Heu, feinen Röstaromen und Frühlingsblumen. Unangenehm bitter wird Tee nur bei falscher Zubereitung“, erklärt Bastian Baumgarte. Im Oktober 2013 kommt der Jadequell Teezeremonie-Automat als Zeremonie-Paket für 1.199 EUR UVP mit passendem Zubehör und Grundausstattung Tee auf den Markt.

Die besten Tees für die Zeremonie

Mit ihren fließenden Chinesisch-Kenntnissen hat Conny Baumgarte enge Beziehungen zu chinesischen Herstellern von Premiumtees aufgebaut. „Für eine schöne Teezeremonie brauchen wir auch besonders feine Teespezialitäten“, erklärt die Unternehmerin. Alle Zeremonie-Tees sind Meisterwerke ihrer Hersteller mit besonderen Aromen. Sie ergänzt: „Der Fair Trade-Gedanke ist uns sehr wichtig, wir kooperieren langfristig und auf Augenhöhe. Unseren Teeherstellern ist es ein persönliches Anliegen, uns mit ihren besten Tees zu beliefern.“ Jadequell schützt diese Teespezialitäten durch gekühlte Lagerung und Import per Flugzeug. Die Tees sind in Deutschland auf Pestizide kontrolliert.

Partnerschaft & Nachhaltigkeit

Jadequell setzt auf gute Beziehungen. Der Entwicklungspartner und Hersteller des Jadequells, Jakob Gerhardt automatische Verkaufsanlagen GmbH, engagiert sich auch als strategischer Investor in der Jadequell GmbH und zieht bei der Produktentwicklung am gleichen Strang. Jakob Gerhardt sitzt in Nürtingen, nur wenige Kilometer von Jadequell in Stuttgart entfernt. So können offene Punkte schnell im persönlichen Gespräch geklärt werden.

Die Finanzierung ist optimal aufgestellt für die Markteinführung. Das Netz aus privaten und strategischen Unterstützern hilft dem Unternehmen mit Kapital, Wissen und Kontakten. Bei einem so ungewöhnlichen Projekt ist es wichtig, dass Partner auch die kritischen Fragen ansprechen. „Das ist zwar nicht immer angenehm“, gibt die Gründerin zu, „aber das Ergebnis wird richtig gut.“

Die Gründer bringen einen breiten Erfahrungsschatz in das Unternehmen ein. Bastian Baumgarte hat mehrere Jahre bei der Unternehmensberatung Roland Berger gearbeitet, Conny Baumgarte bringt aus ihren früheren Tätigkeiten Erfahrungen in Finanzen und Marketing ein. Am wichtigsten für die Jadequell GmbH ist aber das Teewissen, das die Gründer von ihrem einjährigen Chinaaufenthalt mitgebracht haben. „Die Teemeister haben uns beigebracht, wie man Tee genießt. Ohne sie wäre Jadequell nie entstanden“, ergänzt Bastian Baumgarte.

Produkte:        

Jadequell, der erste Zeremonie-Automat der Welt - Technische Daten: 50 bis 200 ml Wasser, Temperatur 55°C bis kochend, integrierte Waage, Frischwassertank (1,2 Liter) und Auffangbehälter für verschüttetes Wasser (ca. 0,3 Liter) Zeremonie-Tee in Premiumqualität (Grün- und Schwarztee), direkt eingekauft bei den Herstellern in China. Merkmale: besonders hochwertiges Blattgut beispielsweise mit einer Knospe und zwei Blättern, feinste Aromen, besondere Teesorten, Pestizidkontrollen

Verfügbarkeit:  Stand Anfang Juni: nur Zeremonie-Tee über Onlineshop auf www.jadequell.de

                        Markteinführung des Teezeremonie-Automaten ab 1. Oktober 2013

Hersteller:        Jakob Gerhardt automatische Verkaufsanlagen GmbH, Raidwangen, Nürtingen

                        Hersteller, Entwicklungspartner und strategischer Investor

Logo:               Die chinesischen Schriftzeichen im Logo heißen Jade + Quell

Bastian Baumgarte, geboren am 16.7.1982 als Bastian Tomczyk in Hechingen, absolvierte 2001 in Albstadt das Abitur. Bereits 2001 erhielt er durch seine Tätigkeit im Schülerforschungszentrum Bad Saulgau internationale und regionale Forschungspreise, u.a. beim "Landeswettbewerb Jugend Forscht". Während des Studiums lebte er ein Jahr in China und lernte Chinesisch. 2007 erfolgte der Studiumsabschluss (Universität Ulm) mit dem Diplom der Wirtschaftsphysik. Die berufliche Laufbahn begann als Unternehmensberater bei Roland Berger. Heute ist er geschäftsführender Gesellschafter der Jadequell GmbH.

Conny Baumgarte, geboren am 3.4.1984 in Bremen, absolvierte 2003 in Bremen das Abitur. Danach durchlief sie einen einjährigen Intensivkurs Chinesisch an der Universität Heidelberg und widmete ein weiteres Studienjahr dem praktischen Spracherwerb vor Ort in China. 2008 erhielt sie an der Universität Mannheim ihr Diplom der Volkswirtschaftslehre. Nach dem Studium wurde Conny Baumgarte Mitarbeiterin im Bereich Treasury bei der Dekra SE. Heute ist sie geschäftsführende Gesellschafterin der Jadequell GmbH.

Mehr unter: www.jadequell.de