19.12.2017 07:18 Alles über das Vinschgerl

Ein Brot für lange Winter - Vorratsbrot im Vinschgau

Als typisches Vorratsbrot der Region zaehlte das Ur-Paarl das nicht nur waehrend der kalten Jahreszeit das Ueberleben der Alpental-Bewohner sichert

Als typisches Vorratsbrot der Region zählte das Ur-Paarl das nicht nur während der kalten Jahreszeit das Überleben der Alpental-Bewohner sichert. Foto: Vinschgau Marketing/Frieder Blickle

Von: GFDK - Essen und Trinken

In Spanien sagt man, mit Brot ist kein Kummer eine Not. Und in Polen, "Gegessenes Brot ist schwer zu verdienen." Der katholische Heilige Nikolaus von Flüe (1417 - 1487), Patron der Schweiz, sagte: "In jedem Brot ist die Gnade des allmächtigen Gottes verborgen." Und die Russen sagen: Es ist das Brot, was einen warm hält, und nicht der Pelz.

Brot backen in Vinschgau

Das Vinschger Ur-Paarl erhielt vor über 20 Jahren als erstes Südtiroler Produkt überhaupt das Schnecken-Siegel von Slow Food, ist aber schon weit länger eine Delikatesse der besonderen Art.

Brot für Brautleute

Bereits im Mittelalter hergestellt, hat die urtümliche Form des würzigen Brots die Talbewohner zu einem bis heute praktizierten Vermählungsbrauch inspiriert: So werden die beiden flach zusammenhängenden Laibe traditionell bei Hochzeiten gereicht und stehen für die Vereinigung der Ehepartner.

Zahlreiche Bäcker aus dem Vinschgau haben die authentische Köstlichkeit aus Roggen, Fenchel und Kümmel wiederentdeckt und sind fest entschlossen, die lokale Gaumenfreude mithilfe von verschiedenen Nachhaltigkeits-Initiativen für die Zukunft zu bewahren.

Als typisches Vorratsbrot der Region zählte das Ur-Paarl zu den Waren, die nicht nur während der kalten Jahreszeit das Überleben der Alpental-Bewohner sicherte. Noch Wochen nach der Herstellung sollten die bekömmlichen Laibe schmecken, da die Bauern ihre Holzöfen des großen Aufwands wegen früher nur drei- bis viermal pro Jahr anheizten.

Damit sich kein Schimmel bilden konnte, wurden sie in speziellen, Hurt genannten Gestellen getrocknet. Deshalb findet sich noch heute in fast jedem Vinschger Haushalt die so genannte Gromml, mit der das Paarl auch im harten Zustand in mundgerechte Stücke zerteilt werden kann. Zur Weihnachtszeit wird übrigens eine schmackhafte Advents-Variante mit Früchten gebacken.

Noch viel mehr Aktuelles aus der kulinarischen Welt findet ihr unter Essen und Trinken

GFDK ist ein unabhängiges Nachrichtenportal mit einer etwas anderen Sichtweise auf das Weltgeschehen.

Nachrichten, Stories, Meinungen und Unterhaltung

Freunde der Künste,
das Sprachrohr der Kreativwirtschaft