16.09.2013 08:30 Die Bewerbungsfrist läuft ab sofort

Das erfolgreiche "Neuseelandhirsch Young Chefs Exchange Program" geht in die zweite Runde

Lars Middendorf und Nils Rupp

Weil die Premiere dieses außergewöhnlichen Programms so erfolgreich war, gibt Innes Moffat von Deer Industry New Zealand nun den Startschuss für Runde. © Neuseelandhirsch

Gesa Wieferich

Im Rahmen des Young Chefs Exchange Programs lernen die Gewinner innerhalb von vier Wochen in jeweils drei verschiedenen Restaurants die Spitzenküche und die Premiumprodukte Neuseelands kennen. © Neuseelandhirsch

Von: Gourmet Connection

„Ich könnte einen ganzen Tag lang erzählen, was ich an beruflichen und privaten Erfahrungen aus Neuseeland mitgenommen habe, die Erlebnisse werden mich ein Leben lang prägen“, so Ricky Saward. Nicht nur der 24-jährige Borkener, auch seine Kollegen und Mitfinalisten des Young Chefs Exchange Programs 2013 Nils Rupp, Gesa Wieferich und Lars Middendorf waren begeistert von dem vierwöchigen Kochabenteuer.

„Wir haben komplett unterschiedliche, aber allesamt tolle und außergewöhnliche Restaurants in Auckland, Wellington und Queenstown kennengelernt und mit den spannendsten Köchen dieser jungen Food-Nation zusammengearbeitet. Das war eine einzigartige Erfahrung, die ich so sicher nicht noch einmal erleben werde“, fasst Nils Rupp die Reise zusammen.

Den neuseeländischen Küchenchefs, darunter renommierte Köche wie Peter Gordon oder Josh Emett, imponierten die hohe Motivation und der Input der jungen Deutschen: „Es hat uns viel Spaß gemacht, die Gewinner des Wettbewerbes hier zu haben und ihnen die Grundlagen unserer Kulinarik näher zu bringen. Wir sind sehr an internationalen Trends und Entwicklungen im Bereich Gastronomie interessiert, deshalb profitieren alle Beteiligten von diesem intensiven Austausch“, so Shaun Clouston aus dem Logan Brown, dem New Zealand Restaurant of the Year Supreme Winner 2009.

Und weil die Premiere dieses außergewöhnlichen Programms so erfolgreich war, gibt Innes Moffat von Deer Industry New Zealand nun den Startschuss für Runde zwei: „Wir freuen uns schon sehr auf die neuen Bewerber, denn das Thema Nachwuchsförderung ist ein wichtiger Grundstein unserer Unternehmensphilosophie. Neuseelandhirsch ist der größte Hirschfleischlieferant für den deutschen Markt, und wir möchten den Köchen von morgen direkt vor Ort zeigen, wie das Fleisch produziert wird, welche Qualitätsstandards wir anlegen und wie vielfältig das Produkt einsetzbar ist.“

Im Rahmen des Young Chefs Exchange Programs lernen die Gewinner innerhalb von vier Wochen in jeweils drei verschiedenen Restaurants die Spitzenküche und die Premiumprodukte Neuseelands kennen. Als Teammitglied bringen sie sich aktiv in den Arbeitsalltag der Partnerrestaurants ein: „Alle waren sehr interessiert an uns und unserem Können. Wir durften sogar eigene Gerichte kreieren – ein tolles Lob!“, so Nils Rupp und Lars Middendorf, die im Restaurant der Luxuslodge Blanket Bay kochen durften.

Andere Partnerrestaurants waren beispielsweise das Meredith’s von Ausnahmekoch Michael Meredith, das mit dem Good Food Award 2013 prämiert wurde oder das 2012 in der Kategorie Best Specialty Restaurant ausgezeichnete Martin Bosley’s. Ebenso hochkarätig ist auch wieder die Jury des Young Chefs Exchange Programs: Unter anderen entscheiden Sternekoch Volker Drkosch aus dem Victorian in Düsseldorf, Food-Journalist und Kritiker Bernd Matthies, Delikatessenpapst Ralf Bos und Chefs!-Chefredakteurin Sabine Romeis darüber, welche vier Köche im Frühjahr 2014 die Reise auf die Inseln im Südpazifik antreten dürfen.

Wie beim diesjährigen YCEP bleibt auch 2014 wieder genug Raum für Freizeit und Spaß, beispielsweise bei Bootstouren oder Ausflügen in Nationalparks. Und Besuche auf den Hirschfarmen stehen ebenso auf dem Programm: „Es war sehr beeindruckend, wie weitläufig die Areale der Tiere sind, grüne Weiden so weit das Auge reicht. Die Farmer pflegen ihre Hirsche vorbildlich“, sagte Gesa Wieferich. Damit alle Interessierten verfolgen können, was die vier Teilnehmer während ihres Auslandsaufenthaltes alles erleben, werden ihre Berichte und Fotos auf der Neuseelandhirsch-Facebookseite und via Twitter unter Neuseelandhirsch@PremiumByNature veröffentlicht.



Für das zweite Young Chefs Exchange Program können sich ab sofort Jungköche aus dem deutschsprachigen Raum bewerben, die zwischen 18 und 28 Jahre alt sind, Englisch sprechen und verstehen und ihre Kochausbildung zu Beginn der Reise abgeschlossen haben. Berücksichtigt werden nur vollständige Bewerbungen mit Lebenslauf, selbst entwickeltem Neuseelandhirsch-Rezept und ausgefülltem Fragebogen, die bis zum 14. Oktober 2013 per Email als Word-Dokument oder per Post eingereicht werden. Auch auf der diesjährigen Chef-Sache, die vom 29. bis 30. September in Köln stattfindet, wird das Programm vorgestellt.

Download der Bewerbungsunterlagen und weitere Informationen: www.neuseelandhirsch.de

Neuseeland ist der größte Wild-Exporteur der Welt, und Deer Industry New Zealand unterstützt die Förderung und Entwicklung der neuseeländischen Hirschindustrie. DINZ erfüllt eine weltweit koordinierende Rolle, wobei die Forschung und die Bewerbung von Hirschfleisch und verwandten Produkten zu den Hauptaufgaben zählen. Das hochwertige Rotwild von den Inseln im Südpazifik zeichnet sich durch charakteristisch milden Geschmack, geringen Fett- und Cholesteringehalt und vielseitige Verwendungsmöglichkeiten aus.

Pressekontakt: pwenk@gourmet-connection.de