13.12.2010 von Liebe, Leben und Verlust

Highlight unter den Soulstimmen: LAURA IZIBOR mit Ihrem Song Shine

von: Warner Music

Mit Shine eröffnet LAURA IZIBOR ihr Debüt-Album Let The Truth Be Told, das im Frühsommer 2009 eine der besten Soulstimmen Irlands auf Albumlänge präsentiert.Wir sind schlichtweg so begeistert von der Lady, dass wir von der Redaktion Freunde der Künste Euch dieses Video gerne nochmal zeigen möchten.

Der leichtfüßige Popsong eignet sich wie kein zweiter für einen hervorragenden Einstieg in eines der überzeugendsten Soulalben des Jahres. Er zeigt LAURA IZIBOR als unverwechselbare Sängerin, hochbegabte Komponistin und souveräne Produzentin, deren Allround-Talent seine Wurzeln in ihrer tiefen Liebe zum Soul hat. „Soul ist das Fundament“, sagt sie, und das ist mehr als eine stilistische Beschreibung, sondern eine treffende Erklärung für alles, was LAURA IZIBOR in ihrem Leben etwas bedeutet.   Bereits seit einigen Jahren gilt LAURA IZIBOR als „Soulvoice“ Irlands, und es gibt wohl niemanden, der ihr diesen Titel absprechen würde. Im Gegenteil, immer öfter wird LAURA IZIBOR als direkte Konkurrenz zu Alicia Keys und Angie Stone gehandelt und mit Roberta Flack, der jungen Aretha Franklin und Lauryn Hill verglichen. Ihr Ruf hat sich sehr schnell etabliert, und so kann sie bereits auf ausverkaufte Headliner-Shows in Irland und auf Supportgigs für James Brown, Angie Stone und The Roots blicken.   Shine lässt keinen Zweifel an der außergewöhnlichen Begabung der 20-Jährigen aufkommen und hat als Titelsong zum Kinofilm „The Nanny Diaries“ mit Scarlett Johanssen, Chris Evans und Alicia Keys bereits viele Fans angezogen. Dabei entdeckte LAURA IZIBOR die Musik erst mit 13 Jahren, denn im Überlebenskampf im elterlichen Arbeiterhaushalt in Dublin spielte die Musik eine denkbar untergeordnete Rolle. Doch schon mit 15 gewann LAURA IZIBOR den prestigeträchtigen „2FM Song Contest“ in Irland, und nur drei Jahre später wurde sie schon mit dem Meteor Music Award in der Sparte „Hope for 2006“ ausgezeichnet. Seither konnte man sie in vielen Hallen in England, den USA und Europa erleben, etwa auf dem renommierten Roundhouse Festival in London.

 

Drei Jahre arbeitete LAURA IZIBOR an ihrem Debüt Let The Truth Be Told, während sie bei zahlreichen internationalen Auftritten ihre Stimme trainierte. Nun stellt LAURA IZIBOR ihr hochbegabtes Talent auch bei uns vor und überrascht auf Anhieb mit einer eindrucksvollen Stimme und einem tief verwurzelten Gefühl für Soul. Es ist durchaus ein Stern, der da am Pophimmel zu leuchten beginnt.

 

© WMGG/ Foto Katy Jones

 

 

Warner Music Group Germany Holding GmbH
Alter Wandrahm 14
20457 Hamburg

e-mail:  anfrage@remove-this.warnermusic.com
Telefon:  0049-40-30339-0
Fax 0049-40-30339-0