06.07.2020 Ängste, Unruhe, Hilflosigkeit

Alter Song von Kate Louisa in der Corona-Krise aufgekocht

von: GFDK - Videogalerie

In Zeiten der Corona-Krise hilft vor allem Musik um die Tage zu überstehen. Gemeinsames Singen auf den Balkonen und Konzerte in den Sozialen Medien geben den Menschen halt.

Der Song „Mit dem Rücken zur Wand“der Hamburger Sängerin Kate Louisa wird aktuell von den Radiosendern im Norden sehr oft eingesetzt, denn er könnte nicht besser passen als auf die jetzige Zeit.

Wie unter einem Brennglas sammeln sich hier die düsteren und zugleich hoffnungsvollen Stimmungen unserer Gegenwart: Ängste, Unruhe, Hilflosigkeit, die Suche nach Sicherheit und Stabilität.

Von heute auf morgen war alles anders. „Wie sollen wir damit umgehen?“ ist die zentrale Frage des Songs. Kate Louisa singt ohne eine Spur Melancholie, sie klingt fest und klar – man weiß sofort:

Die Welt ist gerade hart, aber es gibt Hoffnung; wenn wir aufstehen für die Zukunft, zusammenhalten, einander spüren - dann können wir jede schwere Zeit erfolgreich überstehen und alles schaffen.

Mag das Thema noch so schwer sein, so macht der Song Mut sich dem zu stellen und feuert musikalisch an: Der Beat verleitet direkt zum Kopfnicken, der Refrain ist kraftvoll und eingängig, so dass man ihn einfach mitsingt. 

Ja, ich möchte Inhalte von Youtube angezeigt bekommen. Ich bin einverstanden, dass dadurch meine personenbezogenen Daten an den Betreiber des Portals, von dem der Inhalt stammt, weitergegeben werden, so dass dieser mein Verhalten analysieren kann. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.