01.07.2013 “Frisch wie ein Frühlingsstrauß”

Newcomer Jazz: Kat Edmonson mischt bereits in Amerika die Jazzszene gehörig auf

von: GFDK - Uwe Kerkau - 5 Bilder

In den USA wird sie als grosses Talent gefeiert. Gary Clarke Jr. nahm sie 2012 ins Vorprogramm seiner US Tour. Lyle Lovett schwört auf Kat Edmonson....Die junge Texanerin mischt bereits die US Musikszene mächtig auf.

“Frisch wie ein Frühlingsstrauß” (New York Times) kam Kat Edmonson scheinbar aus dem Nichts und eroberte 2009 im Sturm die Musikszene in Austin/Texas. Die geborene Texanerin lernte durch ihre Mutter das Great American Songbook kennen. Fest entschlossen, Sängerin zu werden, hat sie für die 2. Staffel der Serie "American Idol" vorgesungen, aber nach kurzer Zeit reiste sie zurück von Hollywood nach Texas. In Austin ist sie dann regelmäßig im Elephant Room aufgetreten; dadurch baute sie eine Fangemeinde auf und knüpfte musikalische Verbindungen, die ihre Karriere ankurbelte.

Ihr Debütalbum "Take To the Sky" gab sie im Eigenverlag heraus: Es erreichte die Top 20 der Billboard-Jazzcharts, und auf einmal spielte sie im Konzert neben Willie Nelson und Lyle Lovett. Die Bekanntschaft mit Lovett führte zu einem Duett mit dem Weihnachtsklassiker “Baby, It’s Cold Outside”: Die beiden sangen das Stück zusammen auf ihrer Tournee sowie in der "Tonight Show" von Talkmaster Jay Leno. Auf der Tour mit Lovett, auf der Kat als Support auftrat, spielte sie erstmals selbst komponierte Songs. Dies ebnete den Weg für "Way Down Low", ihr zweites Album und das erste mit eigenem Material.

Fest entschlossen, ihre künstlerische Vision durchzusetzen und die Kontrolle über ihre Musik zu behalten, hat Kat Edmonson "Way Down Low" durch eine Kickstarter-Kampagne finanziert. Das so eingenommene Geld gab ihr die Möglichkeit, ihre Musik in den historischen Avatar- und Capitol-Studios mit dem legendären Tontechniker Al Schmitt (Sam Cooke, Frank Sinatra, Neil Young) aufzunehmen, wo außerdem Phil Ramone (Billy Joel, Paul Simon) manche Idee beigesteuert hat. Das neue Album, von Edmonson und Danton Boller gemeinsam produziert, erntete schon viel Kritikerlob: Es sei "eine der großartigsten Singer/Songwriter-Platten, die ich je hörte" (Boston Globe), "ein willkommenes Mittel gegen die heutige Hektik" (Texas Monthly). "Way Down Low" stieg auf Platz 1 der Billboard Heatseekers-Charts ein, wo das Album gleich Nr. 1 wurde, und Edmonson selbst wurde in den NPR-Sendungen “All Things Considered” und "Tiny Desk Concerts" gefeatured. Ihre eigene Folge der US-Musik-Fernsehserie "Austin City Limits" wurde im Januar ausgestrahlt und traf auf ein großes Echo: die CD stieg sofort in die Jazz-Chart von iTunes ein. Auf ihrer erfolgreichen Tournee 2012 waren die Club-Auftritte in New York, Boston, Houston und Los Angeles ausverkauft, außerdem trat sie im Vorprogramm für Gary Clark Jr. und Chris Isaak auf. 2013 tourt Kat Edmonson zum ersten Mal als Headliner in den USA.

Kat Edmonson wurde in Texas geboren und wuchs bei ihrer Mutter in Houston auf, durch die sie das Great American Songbook kennenlernte. Sie entschloss sich, eine Laufbahn als Sängerin einzuschlagen. Durch ihre zahlreichen Auftritte im Elephant Room in Austin/Texas gewann sie eine treue Fangemeinde und knüpfte viele musikalische Kontakte, die ihrer Karriere zusätzlichen Auftrieb gaben. Ihr 2009 in eigener Regie veröffentlichtes Debütalbum Take To the Sky erreichte einen Platz in den Top 20 der Jazz-Bestenliste von Billboard, bald darauf trat Kat Edmonson mit Willie Nelson und Lyle Lovett auf. Mit Lovett verbindet Edmonson eine besonders enge musikalische Zusammenarbeit, beide nahmen den Klassiker »Baby, It’s Cold Outside« auf, tourten mit dem Song und sangen ihn bei Jay Lenos »Tonight Show«.

Jetzt erscheint auch endlich in Deutschland ihr Album „Way Down Low“, mit einem Bonustrack: „'S Wonderful“ von George Gershwin.

www.katedmonson.com

Uwe Kerkau Promotion
Hammermühle 34
D-51491 Overath
u.kerkau@remove-this.uk-promotion.de