26.08.2017 09:13 sie entwirft faszinierende Figuren

Werk der Woche: Rosa Loy inszeniert in ihren Werken Weiblichkeit in allen Facetten

Rosa Loy integriert Feminines und Schoenes in ihre Malerei und bietet so eine mehrschichtige Deutung ihrer Arbeiten an

Rosa Loy integriert Feminines und Schönes in ihre Malerei und bietet so eine mehrschichtige Deutung ihrer Arbeiten an. Alle Bilder: © Rosa Loy

Rosa Loy, Wir leben in einer Zeit, in der Paare wichtiger werden

Rosa Loy, Wir leben in einer Zeit, in der Paare wichtiger werden.

Bilder von Rosa Loy

Bilder von Rosa Loy

Bilder von Rosa Loy

Bilder von Rosa Loy

Bilder von Rosa Loy

Bilder von Rosa Loy

Von: GFDK - Rosa Loy

Rosa Loy wird in einem Atemzug mit der Leipziger Schule genannt. Sie gehört zu den Malerinnen Deutschlands, die sich mit dem Mysterium der Frau und der neuen Romantik beschäftigen.

Die Romantik hat eine große Tradition in der Sächsischen Malerei. Rosa Loy integriert Feminines und Schönes in ihre Malerei und bietet so eine mehrschichtige Deutung ihrer Arbeiten an. Besonderes Interesse hat sie am überlieferten Wissen der Frauen, der neuen Weiblichkeit und der damit verbundenen Mysterienschule.

»Wir leben in einer Zeit, in der Paare wichtiger werden. An der Schnittstelle eines neuen Jahrtausend zeigen sich Veränderungen nicht nur in der Natur, auch im gesamtgesellschaftlichen Gefüge bewegt sich etwas - wir haben die Möglichkeit dies behutsam in humanistische Bahnen zu lenken. Im Großen wie im Kleinen lassen sich neue Wertmaßstäbe setzen.

Rosa Loy stellt die Weiblichkeit in den Fokus

Die Ergänzung von Frau und Mann, das Paar als Potenzierung beider Kräfte, ermöglicht eine neue Qualität. Jetzt besteht die Chance,  die jahrhundertelange Herabwürdigung und Ausbremsung der Frauen zu beenden und die Vorurteile gegenüber der weiblichen Intelligenz  aufzugeben.

Diesen Wandel unterstützt Rosa Loy in ihrer Arbeit. Ihre Malerei spiegelt auch die gelebte Partnerbeziehung mit ihrem Mann wieder, mit dem sie seit 1985 verheiratet ist. Sie arbeitet in Kasein auf Leinwand, diversen Techniken auf Papier und in verschiedenen grafischen Techniken. 

Die Malerin stammt aus einer Gärtnerfamilie, in der viel gemalt wurde. So erwarb sie zunächst das  Gartenbaudiplom  an der Humbolt Universität zu Berlin und arbeitete einige Jahre in diesem Beruf.

Danach studierte sie an der Hochschule für Grafik und Buchkunst und schloß dieses als Meisterschülerin der Malerei ab. Sie wohnt in einem Leipziger Vorort inmitten eines Gartens und arbeitet in Leipzig.

In der Ausstellung »Manna« zeigte Rosa Loy 27 Bilder in der Kunsthalle Gießen. Anläßlich der Ausstellung erscheint ein umfassendes Buch mit Bildern aus den letzten 15 Jahren der Künstlerin zum Preis von 39,90 €


Öffentliche Sammlungen

MOCA, Los Angeles
MOMA, New York
PIN, München
Museum der bildenden Künste Leipzig
Galerie für zeitgenössische Kunst, Leipzig
Commerzbank Leipzig
Sammlung der Sparkasse, Leipzig
Deutsche Bank
Galeire Neue Meister, Albertinum, Dresden
Hypovereinsbank
Sammlung Verbundnetzt Gas AG
Sammlung Vattenfall, Berlin

Kontakt: Rosa Loy rosaloy@remove-this.gmx.net