19.09.2015 10:27 Gipfelwerk der deutschen Romantik

Theater Wiesbaden - Neueinstudierung von Richard Wagners fliegenden Holländers

Theater-Premiere in Wiesbaden - Richard Wagerns fliegender Hollaender

Der fliegende Holländer, Titelheld von Richard Wagners musikalischem Gipfelwerk der deutschen Romantik, ist ein zu ewiger Heimatlosigkeit Verdammter, ein unseliger Ahasver der Ozeane. (c) Lena Obst

Von: GFDK - Sylvia Franzmann

Braucht ein mit den Wassern aller Meere gewaschener Weltenbummler die absolute Treue eines jungen Mädchens, um seinen Seelenfrieden zu finden? Der fliegende Holländer, Titelheld von Richard Wagners musikalischem Gipfelwerk der deutschen Romantik, ist ein zu ewiger Heimatlosigkeit Verdammter, ein unseliger Ahasver der Ozeane.

Die schwärmerische Senta macht aus der Erlösung des Holländers ihre Schicksalsaufgabe und sich zur Märtyrerin – ihr Entschluss ist jedoch auch ein Weg zu sich selbst. Eine mutige junge Frau sucht, findet und wählt einen Ausweg aus der Umklammerung ihrer Umwelt.

Theaterpremiere

Erleben Sie die spektakuläre Geisterschiff-Inszenierung noch einmal in neuer Besetzung. Als fliegender Holländer kehrt Gerd Grochowski, der Herzog Blaubart der vorigen Spielzeit, an das Staatstheater zurück. Als Senta ist Erika Sunnegårdh zu erleben (Kaiserin und Norma in 2014.2015). In der Rolle des Erik stellt sich der amerikanische Tenor und Neuzugang Richard Furman vor. Auch Marco Jentzsch, der gefeierte Lohengrin in 2015, wird diese Partie übernehmen. Als Daland kommt Bjarni Thor Kristinsson wieder nach Wiesbaden, der in Frankfurt a. M. als Baron Ochs von Lerchenau überzeugte. Romina Boscolo als Mary und Jeongki Cho als Steuermann ergänzen das Ensemble. Am Pult steht Generalmusikdirektor Zsolt Hamar.

Theater in Wiesbaden

Musikalische Leitung Zsolt Hamar Inszenierung & Bühne nach Michiel Dijkema Spielleitung Magdalena Weingut Kostüme Claudia Damm Licht Andreas Frank Chor Albert Horne Dramaturgie Karin Dietrich

Der Holländer Gerd Grochowski Daland, ein norwegischer Seefahrer Bjarni Thor Kristinsson, Albert Pesendorfer (Mai 2016) Senta, seine Tochter Erika Sunnegårdh, Asmik Grigorian (Mai 2016) Erik, ein Jäger Marco Jentzsch, Richard Furman, Andreas Schager (Mai 2016) Mary, Sentas Amme Romina Boscolo Der Steuermann Dalands Jeongki Cho

Hessisches Staatstheater Wiesbaden

Chor, Extrachor & Statisterie des Hessischen Staatstheaters Wiesbaden, Hessisches Staatsorchester Wiesbaden

Premiere am 25. September 2015 um 19:30 Uhr im Großen Haus // die beiden nächsten Vorstellungstermine sind der 29. September & 2. Oktober jeweils um 19:30 Uhr