01.11.2013 09:00 Johann Strauß Sohn

Theater in Wuppertal: Die Fledermaus - eine Gesellschaft im Champagnertaumel und jede Menge Verwechslungen

Die Fledermaus in wuppertaler buehnen

In nur 42 Tagen soll die Musik zur Fledermaus entstanden sein; (c) Uwe Stratmann

Die Fledermaus von Johann Strauß SohnDie Fledermaus operette wuppertal
Von: GFDK - Wuppertaler Bühnen

Maskierungen aller Art, eine Gesellschaft im Champagnertaumel, jede Menge Verwechslungen und die Rache der Fledermaus sind die Zutaten zur berühmtesten aller Operetten: wegen Beleidigung einer Amtsperson soll Gabriel von Eisenstein eine Arreststrafe antreten. Doch Dr. Falke überredet ihn, sich stattdessen beim Soupé des exzentrischen Prinzen Orlofsky zu amüsieren.

Theater in Wuppertal

Kaum allein, erliegt Gabriels Ehefrau Rosalinde den süßen Klängen des Tenors Alfred – der kurz darauf als vermeintlicher Ehemann Rosalindes inhaftiert wird. Hausmädchen Adele träumt vom Durchbruch als Künstlerin und schleicht heimlich zu Orlofskys Ball, doch auch Rosalinde hat eine Einladung. Das Maskenfest nämlich ist Dr. Falkes Revanche an Eisenstein für eine vor Jahren erlittene Schmach. Ahnungslos plaudert Eisenstein mit Gefängnisdirektor Frank alias Chevalier Chagrin, glaubt in einer jungen Schönen sein Kammermädchen Adele zu erkennen und verliert seine wertvolle Taschenuhr an die als ungarische Gräfin verkleidete Rosalinde. Nach Herzenslust wird gelogen und betrogen, bis am frühen Morgen die gesamte Gesellschaft im Gefängnis landet …

Freunde der Kunst

In nur 42 Tagen soll die Musik zur Fledermaus entstanden sein und erobert seit der Uraufführung 1874 die Welt mit spritzigem Humor und brodelnder Champagnerseligkeit, gewitzten Charakteren und großbürgerlicher Doppelmoral, Melodien mit Ohrwurmcharakter und berauschenden Ensembles. In schwungvollen Polkas, rassigem Csárdás und beschwingten Walzern fegte Walzerkönig Johann Strauß damit sogar die Sorgen des Wiener Gründerkrachs hinweg.

marketing@remove-this.wuppertaler-buehnen.de