04.12.2013 09:00 Kraft des Miteinander

Theater in Wuppertal: Die drei Räuber - ein Stück für Groß und Klein über Anarchie, Mut, Frechheit

die drei raeuber theater wuppertal

Die kleine Waise Tiffany soll ins Waisenhaus; Probenfoto DIE DREI RÄUBER / Foto: Uwe Stratmann

Von: GFDK - Wuppertaler Bühnen

Die kleine Waise Tiffany soll ins Waisenhaus. In dem aber führt die böse Tante ein strenges Regiment und zwingt alle anderen Waisenkinder zur Rübenernte auf dem Rübenacker, während sie selbst sich heimlich mit lauter Süßigkeiten vollstopft.

Theater in Wuppertal

Da ist Tiffany natürlich heilfroh, als die Kutsche, in der sie mutterseelenallein sitzt, im dunklen Wald von drei grimmigen Räubern mit großen schwarzen Hüten und Mänteln überfallen wird: Flint, Jakob und Malente! Und so flunkert die aufgeweckte Tiffany ihnen vor, dass sie die Tochter eines steinreichen Maharadschas sei, und lässt sich von den drei Räubern in deren geheime Räuberhöhle entführen, in der sie auf Tonnen von geraubtem Gold sitzen, aber eigentlich gar nicht wissen, was sie damit anfangen sollen.

Die drei Räuber  nach dem Buch von Tomi Ungerer und dem Animationsfilm von Hajo Freitag

Aber Tiffany – die weiß das! Nachdem sie erst mal die finstere Höhle mit Pinsel und Farbe in ein halbwegs gemütliches Zuhause verwandelt, die Räuber vom Sinn und der Notwendigkeit geregelter Mahlzeiten überzeugt und ihnen zudem das Alphabet eingetrichtert hat, macht Tiffany den drei Räubern, die nun auch gar nicht mehr so grimmig sind, ein Vorschlag, den diese nur schwer ablehnen können …

Freunde der Kunst

Der geniale Grafiker, Schriftsteller und Zeichner Tomi Ungerer erfand seine Geschichte von Tiffany und den drei Räubern vor 50 Jahren. 2007 wurde sein Kinderbuchklassiker als Animationsfilm kongenial adaptiert und um einen Handlungsstrang, neue Figuren und Musik erweitert. Die Drei Räuber – ein Stück für Groß und Klein über Anarchie, Mut, Frechheit und die Kraft des Miteinander.

Premiere am 7.12.2013

marketing@remove-this.wuppertaler-buehnen.de