12.01.2014 08:00 Schauspiel nach Thomas Mann

Theater in Würzburg: Buddenbrooks - zeichnet „die Seelengeschichte des deutschen Bürgertums“ nach

Buddenbrooks theater wuerzburg

Der unaufhaltsame Verfall einer großbürgerlichen Lübecker Kaufmannsfamilie; (c) Mainfranken Theater Würzburg

Von: GFDK - Mainfranken Theater Würzburg

Der Jahrhundertroman Buddenbrooks zeichnet „die Seelengeschichte des deutschen Bürgertums“ (Thomas Mann) nach. Geschildert wird darin der unaufhaltsame Verfall einer großbürgerlichen Lübecker Kaufmannsfamilie.

Theater in Würzburg

In ihrem Selbstverständnis als Familie und als Unternehmen gelten für alle Familienangehörigen kaufmännische Tugenden wie Disziplin, Fleiß und Sparsamkeit. Persönliche Neigungen und Lebenswünsche müssen sich ökonomischen Notwendigkeiten fügen. Nach dem Tod des selbstbewussten Unternehmers Konsul Johann Buddenbrook liegen die Geschicke der Firma in den Händen seiner drei Kinder Thomas, Christian und Tony.

Freunde der Kunst

Thomas stellt sich der Verantwortung, die Tradition weiterzuführen, und kann Erfolge vorweisen. Sein Bruder Christian entwickelt sich zu einem lebensuntüchtigen, hypochondrischen Bohèmien und seine Schwester Tony muss nach zwei gescheiterten Ehen wieder in das Elternhaus aufgenommen werden.

der unaufhaltsame Verfall einer großbürgerlichen Lübecker Kaufmannsfamilie

Anhand der Lebenslinien der drei Geschwister in der dritten Generation stellt John von Düffel in seiner hoch gelobten Theaterfassung die persönlichen Konflikte heraus, die sich aus dem Widerspruch von familiärer Pflichterfüllung und dem Wunsch nach Individualität ergeben. Durch den schnellen Fluss von kurzen, prägnanten Spielszenen bereitet John von Düffel diesen umfangreichen epischen Stoff geradezu filmisch für die Bühne auf.

Premiere am 18.01.2014

theater.presse@remove-this.stadt.wuerzburg.de