15.09.2014 08:00 Johann Wolfgang von Goethe

Theater in Wilhelmshaven: Faust I - der deutsche Mythenstoff schlechthin

Theater in Wilhelmshaven

FAUST – der deutsche Mythenstoff schlechthin, wurde durch Goethe zur Tragödie unserer Zeit; (c) Volker Beinhorn

faust Wilhelmshaven
Von: GFDK - Landesbühne Niedersachsen Nord

Heinrich Faust ist am Ende. Sein unstillbarer Wissensdrang schlägt angesichts des immer schnelleren und ununterbrochenen Bild-, Daten und Nachrichtenstroms in die ernüchternde Erkenntnis um, dass „wir nichts wissen können“.

Theater in Wilhelmshaven

Faust wendet sich enttäuscht vom Leben ab. Doch vom Weltschmerz wund gerieben ist er empfänglich für all die Verlockungen, die Mephisto in letzter Sekunde vor ihm auftut. Vom Teufel selbst auf die Suche nach dem schönsten Augenblick geschickt, nimmt die Tragödie ihren Lauf.

Fausts nun folgender Konsumrausch bleibt nicht ohne Folgen. Drei Tote und eine zum Tode verurteilte Geliebte sind die tragische Bilanz eines rastlosen, armseligen und kriminellen Egos, das seine Seele verkauft hat.

Freunde der Kunst

FAUST – der deutsche Mythenstoff schlechthin, wurde durch Goethe zur Tragödie unserer Zeit, deren Faszination auch nach über 200 Jahren ungebrochen ist.

jarno.stiddien@landesbuehne-nord.de