15.02.2013 09:00 Spielfassung: Grazyna Kania

Theater in Wilhelmshaven: Bromberg / Bydgoszcz von Katharina Gericke und Artur Palyga bis zum 24.2.2013

Theater  in Wilhelmshaven: Bromberg / Bydgoszcz von Katharina Gericke und Artur Palyga bis zum 24.2.2013

(c) Landesbühne Niedersachsen Nord GmbH

Von: GFDK - Landesbühne Niedersachsen Nord GmbH

Kazimierz und Elsa sind losgefahren. Um sich zu begegnen. Wahrscheinlich werden sie sich nicht treffen. Eingeholt werden sie nur von der Vergangenheit. Obwohl sie das vielleicht nicht wollten. Einer Vergangenheit, die jeder mitverschuldet hat und für die doch keiner etwas kann. Es geht zurück auf eine Reise zu den Schüssen am 3. September 1939 in der polnischen Stadt Bydgoszcz. Ein Sonntag, der seinem Namen alle Ehre machte. Die Sonne strahlte ungetrübt vom Morgen an. Der Krieg war schon zwei Tage alt, und am Tag zuvor waren die ersten Bomben in der Nähe des Bahngeländes niedergegangen …

Der Höhepunkt der dreijährigen Kooperation mit dem Teatr Polski Bydgoszcz wird in dieser Spielzeit in Form eines gemeinsamen Theaterstücks zum sogenannten „Bromberger Blutsonntag“ über die Bühne gehen. Die deutsche Autorin Katharina Gericke, die für die Landesbühne schon einige Auftragswerke wie z.B. Buckliges Mädchen verfasste, hat gemeinsam mit dem polnischen Dramatiker Artur Palyga eine theatrale Annäherung an dieses wichtige und dunkle Kapitel der deutsch-polnischen Vergangenheit entwickelt.

Zwei Theater. Zwei Autoren. Zwei Sprachen. Zwei Sichtweisen.
Eine Geschichte.

Regie: Grazyna Kania
Bühne & Kostüme: Stephan Testi
Dramaturgie: Annabelle Schäll
Übersetzung: Iwona Nowacka (Mitarbeit: Grazyna Kania und Annabelle Schäll)
Regieassistenz: Clemens Wolff

mit: Julia Blechinger / Kathrin Ost / Roland Nowak / Piotr StramowskiIwona Nowacka

Kontakt

Landesbühne Niedersachsen Nord GmbH
Virchowstraße 44
26382 Wilhelmshaven
Tel. 04421 9401-39
Fax 04421 9401-45
christoph.engeroff@landesbuehne-nord.de