29.01.2014 08:00 von Lutz Hübner

Theater in Wiesbaden: Frau Müller muss weg - Austauschgastspiel des Staatstheaters Darmstadt

frau mueller theater wiesbaden

Lutz Hübners Stück ‚Frau Müller muss weg‘ mit dem zeitlosen Thema der schulischen Zukunft; (c) BARBARA AUMÜLLER

frau mueller lutz huebnerfrau mueller theater darmstadtfrau mueller theaterstueck
Von: GFDK - Staatstheater Wisbaden

Elternabend in der Klasse 4 b. Nur fünf Eltern haben sich eingefunden. Und das an einem so wichtigen Termin! Es geht schließlich um die Zukunft der Kinder. Um den Wechsel von der Grundschule auf eine weiterführende Schule. Und natürlich sind alle Eltern einstimmig der Meinung, dass ihr Sprössling für das Gymnasium prädestiniert ist – prädestiniert sein muss.

Theater in Wiesbaden

Frau Müller, die Klassenlehrerin, scheint das anders zu sehen. Die Noten einiger Kinder haben sich dramatisch verschlechtert. Woran mag das liegen? Bestimmt nicht an ihren fabelhaften Kindern, meinen die Eltern. Sicherlich nicht an ihren pädagogischen Fähigkeiten, behauptet Frau Müller. Es wird debattiert und attackiert, hitzig bis unerschrocken verteidigen die Löweneltern ihren Nachwuchs und Frau Müller ihre Position. Doch deren Schicksal scheint längst besiegelt. Die gesamte Elternschaft hat eine Liste unterschrieben. Frau Müller soll gezwungen werden, die Klasse umgehend abzugeben.

Freunde der Kunst

Lutz Hübners StückFrau Müller muss weg‘ mit dem zeitlosen Thema der schulischen Zukunft wurde bereits seit seiner Uraufführung im Jahr 2010 an vielen Theatern erfolgreich gespielt. Die pointenreiche Komödie besticht durch immer wieder frappierende Wendungen und äußerst amüsante Wortgefechte.

Judith Kuhnert, die schon mit ihrer Inszenierung von David Greigs ‚Eine Sommernacht‘ komödiantisches Gespür bewiesen hat, nimmt sich mit ‚Frau Müller muss weg‘ einer weiteren Komödie an.

pressereferat@remove-this.staatstheater-wiesbaden.de