04.08.2014 08:00 Kleine Komödie

Theater in Rostock: Ein Herz und eine Seele - nach den gleichnamigen TV-Folgen um "Ekel Alfred" von Wolfgang Menge

theater rostock

Als permanent nörgelndes Ekelpaket sorgte Alfred in den 1970er Jahren für Unterhaltung auf dem Bildschirm; (c) Silke Winkler

schauspiel rostockein herz und eine seele rostock
Von: GFDK - Volkstheater Rostock

Alfred Tetzlaff ist der stets meckernde, reaktionäre und besserwisserische Haustyrann. Ein Prototyp des deutschen Spießbürgers. Seine einfältige Frau Else hat da wenig zu lachen.

Theater in Rostock

Zum Haushalt der Bochumer Familie gehören außerdem noch Tochter Rita und der von Alfred ungeliebte Ostzonen-Schwiegersohn Michael.

Als permanent nörgelndes Ekelpaket sorgte Alfred in den 1970er Jahren für Unterhaltung auf dem Bildschirm und für manch eine Schlagzeile in der Presse. Auch heute noch bleibt einem bei Alfreds derben Sprüchen fast das Lachen im Halse stecken. Aber seine Fans lieben ihn, wie er ist: Ekel Alfred.

Freunde der Kunst

baerbel.schlapmann@rostock.de