08.01.2015 08:00 Komödie von Molière

Theater in Rostock: Der Geizige - liebt sein Geld abgöttisch

theater rostock

Das Chaos ist perfekt – bis sich durch eine wundersame Fügung alles aufklärt; (c) Dorit Gätjen

schauspiel rostockkomoedie rostockder geizige rostock
Von: GFDK - Volkstheater Rostock

Harpagon ist reich, sehr reich. Aber noch mehr ist er geizig. Er liebt sein Geld abgöttisch und deshalb gibt er es nicht aus. Nicht einmal für seine Tochter und seinen Sohn.

Theater in Rostock

Dabei brauchen die Kinder jede Menge Geld. Beide sind nämlich schrecklich verliebt und wollen heiraten – Elise den mittellosen Valère, Cléante die zauberhafte, aber arme Mariane. Auf Letztere hat es auch Harpagon abgesehen, der für seine Kinder längst zwei wohlhabende, ziemlich betagte Ehekandidaten ausgesucht hat. Der Streit mit dem Vater eskaliert.

Da wird auch noch Harpagons Geldkassette gestohlen. Das Chaos ist perfekt – bis sich durch eine wundersame Fügung alles aufklärt. Die Liebenden finden zueinander, Harpagon bekommt seine geliebte Kassette zurück – und kann wieder geizig sein.

Freunde der Kunst

baerbel.schlapmann@rostock.de