21.07.2014 08:00 von John Buchan und Alfred Hitchcock

Theater in Nürnberg: Die 39 Stufen - vergessen Sie James Bond: Richard Hannay ist zurück!

Alfred Hitchcock nuernberg

Mit feiner Ironie wird die Geschichte des unschuldig in einen Mord verwickelten Mannes erzählt; © Marion Bührle

theater nuernbergdie 39 stufen nuernberg
Von: GFDK - Staatstheater Nürnberg

Vergessen Sie James Bond: Richard Hannay ist zurück!

Ab dem ersten Schuss heißt es: Agenten, Abenteuer, schöne Frauen. Alfred Hitchcocks Spionagefilm aus dem Jahre 1935 um den alerten Junggesellen Richard Hannay, der auf seiner aberwitzigen Flucht, den Spionagering „Die 39 Stufen“ zur Strecke bringt und dabei die Liebe seines Lebens trifft, zieht alle Register einer guten Kriminalkomödie.

Theater in Nürnberg

Mit feiner Ironie wird die Geschichte des unschuldig in einen Mord verwickelten Mannes erzählt, dem es nicht nur gelingt, seine Unschuld zu beweisen und ins bürgerliche Leben zurückzukehren, sondern der darüber hinaus zum Helden wird und gar sein Vaterland rettet. Als Patrick Barlows Vier-Personen-Bühnenfassung „The 39 Steps“ 2005 Premiere feierte, ahnte der Autor wohl kaum, dass ihm damit ein ganz großer Wurf gelungen war.

Freunde der Kunst

Doch spätestens seit der Broadway-Premiere 2008 ist die Kriminalkomödie von den Bühnen dieser Welt nicht mehr wegzudenken. Der Autor Barlow jagt drei der vier Schauspieler durch unzählige Rollen und garantiert, wie schon in seinen früheren Stücken „Der Messias“ und „Wahrlich, ich sage euch“, dass kein Auge trocken bleiben wird. Das Stück wurde 2006 mit dem Olivier Award für die „Best New Comedy“ ausgezeichnet.

info@remove-this.staatstheater.nuernberg.de