14.02.2013 09:00 Programmvorstellung der Ruhrfestspiele 2013

Theater in Münster: Das WBT beim Festival der Uraufführungen: Meinhard Zanger inszeniert Bukowskis “Wer ist die Waffe, wo ist der Feind“

Theater in Münster: Das WBT beim Festival der Uraufführungen: Meinhard Zanger inszeniert Bukowskis “Wer ist die Waffe, wo ist der Feind“

Bild 1: © Arno Declair

Bild 2: © Tobias Melle

Bild 3: © Eifman State Academy Ballet St. Petersburg

Bild 4: © Arno Declair

Bild 5: © Inka Vogel

Von: GFDK - WBT - 5 Bilder

Als Leiter der Ruhrfestspiele Recklinghausen hat Frank Hoffmann gestern das diesjährige Programm des Festivals vorgestellt. Unter dem Motto “Aufbruch und Utopie“ werden vom 1. Mai bis zum 16. Juni die Impulse der noch jungen Moderne zu Beginn des 20. Jahrhunderts aufgegriffen, politische und soziale Umstände dieser Zeit reflektiert.

Das Programm ist vielschichtig und beweist sich als beinahe zeitlos: So brilliert beispielsweise Nina Hoss in Henrik Ibsens Hedda Gabler, aber auch deutschsprachige Autoren wie Hauptmann, Wedekind, Fallada und Brecht werden auf die Bühne gebracht. Theater aus ganz Deutschland finden sich auch dieses Jahr im Ruhrgebiet zusammen – das Berliner Ensemble, das Deutsche Theater Berlin, das Deutsche Schauspielhaus Hamburg, das Residenztheater München und das Schauspiel Frankfurt sind nur ein Teil davon.

Neben diesen ist auch das Wolfgang Borchert Theater zu Gast und beschäftigt sich beim Festival der Uraufführungen in dem Auftragswerk Wer ist die Waffe, wo ist der Feind von Oliver Bukowski unter der Regie von Meinhard Zanger mit der deutschen Jugendbewegung im Jahre 1913, einer Koproduktion mit den Ruhrfestspielen Recklinghausen. Nach der Premiere am 23. Mai und einer weiteren Vorstellung am 24. Mai wird dieses Stück in der nächsten Spielzeit 2013/2014 an die Bühne des WBT nach Münster geholt. Meinhard Zanger ist zudem zum zweiten Mal als Jury-Mitglied beim FRINGE Festival tätig, dem Off-Theater-Ableger der Ruhrfestspiele, das mit Teilnehmern aus 32 Ländern begeistern kann und im letzten Jahr mit Besucherrekorden glänzte.

Kontakt: Katja Lehmann

Presse | Dramaturgie WBT | T. 0251-3990714 | FAX 0251-40010 | presse@remove-this.wolfgang-borchert-theater.de