08.03.2012 07:41 ein spielerischer Grenzgang zwischen Tragik und Komik

Theater in Kassel: norway.today von Igor Bauersima - Premiere am 9. März 2012 Theater im Fridericianum

Foto: N. Klinger, Quelle: Staatstheater Kassel

Von: Astrid Horst

Die lebensmüde Julie sucht im Internet nach einem Gleichgesinnten, der mit ihr in den Tod gehen will. In einem Chatroom lernt sie August kennen und die beiden verabreden sich, gemeinsam nach Norwegen zu fahren, um dort von einem Felsen in den Tod zu springen. Doch davor wollen sie noch Abschiedsbotschaften an ihre Hinterbliebenen aufzeichnen. Das gestaltet sich aber schwieriger, als gedacht.

Igor Bauersima – 2001 für „norway.today“  zum Nachwuchsdramatiker in „Theater heute“ gewählt – gelingt in seinem bekanntesten Stück, das im Jahr 2000 in Düsseldorf uraufgeführt wurde und auf einer wahren Begebenheit basiert, ein spielerischer Grenzgang zwischen Tragik und Komik, zwischen virtuellem und echtem Leben – und ein  Blick in zwei jugendliche Seelen, der viel über die existenzielle Situation des modernen Menschen verrät.

 

Nach zahlreichen Regieassistenzen, zuletzt unter anderem bei „Drei Schwestern“, gibt Petra Schiller mit „norway.today“ ihr Regiedebüt.

 

Über Ihren Besuch würden wir uns freuen!

Bitte teilen Sie uns Ihre Kartenwünsche per E-Mail mit an presse@staatstheater-kassel.de oder telefonisch unter 0561-1094-102.

 

Nächste Vorstellungen: 18. und 24. März

Inszenierung: Petra Schiller, Ausstattung: Brigitte Schima, Dramaturgie: Michael Volk

Mit: Anna-Maria Hirsch (Julie), Aljoscha Langel (August)

 

 

Astrid Horst

Leiterin der Presse und Öffentlichkeitsarbeit

STAATSTHEATER KASSEL

Friedrichsplatz 15

34117 Kassel

Telefon +49 (561) 1094-102 //

Telefax +49 (561) 1094-5102

E-Mail Astrid.Horst@staatstheater-kassel.de

www.staatstheater-kassel.de