23.06.2014 09:00 von William Shakespeare

Theater in Karlsruhe: Ein Sommernachtstraum - ist wohl Shakespeares berühmteste Komödie

theater karslruhe

Der junge Regisseur und Körber-Preisträger Daniel Pfluger erzählt nun „seinen“ Sommernachtstraum; (c) Falk von Traubenberg/Staatstheater Karlsruhe

staatstheater karlsruhekomoedie theater karlsruhe
Von: GFDK - Staatstheater Karlsruhe

Es ist wohl Shakespeares berühmteste Komödie: Nachdem Hermia von ihrem Vater zu einer Heirat mit dem ihr unliebsamen Demetrius gezwungen wird, flüchtet sie mit Lysander, in den sie eigentlich verliebt ist, in den Wald.

Doch da tobt ein intriganter Liebeskrieg zwischen dem Elfenkönigspaar Titania und Oberon. Durch das Verwirrspiel von Puck verlieben sich plötzlich die falschen ineinander – oder doch die richtigen?

Theater in Karksruhe

Der junge Regisseur und Körber-Preisträger Daniel Pfluger erzählt nun „seinen“ Sommernachtstraum. Nach der Kinderoper Dino und die Arche und dem Musical Alice von Wilson / Waits, die Pfluger beide am STAATSTHEATER KARLSRUHE inszenierte, entführt Ein Sommernachtstraum hochmusikalisch mit einer Band, singenden Schauspielern und einer Vielfalt von Musikstilen in Shakespeares Theateruniversum.

Poetry Slammer Tobias Gralke schrieb eigens für den Sommernachtstraum neue Songs. Vertont wurden sie vom Musikalischen Leiter Clemens Rynkowski, der schon die Musik für Alice arrangiert hat.

Freunde der Kunst

Um der Elfenwelt und dem verzauberten Wald einen ganz besonderen Klang zu verleihen, haben sich Rynkowski und seine Band daran gemacht aus einfachsten Materialien eigene Instrumente zu entwickeln und zu bauen.

kommunikation@remove-this.staatstheater.karlsruhe.de