11.07.2013 08:00 Ein Stück von Charles Way

Theater in Heidelberg: Cinderella - Ein gewöhnliches Mädchen und ein Prinz, zwei böse Stiefschwestern und ein verlorener Schuh

theater heidelberg cinderella

Cinderella muss den neuen Stiefschwestern ihr Zimmer überlassen, in die Küche ziehen und sie zudem noch bekochen; (c) Florian Merdes

schauspiel heidelberg cinderellamärchen theater heidelberg cinderella
Von: GFDK - Theater Heidelberg - 3 Bilder

Ein gewöhnliches Mädchen und ein Prinz, zwei böse Stiefschwestern und ein verlorener Schuh – dieses Märchen kennt jeder: »Aschenputtel«. Cinderella ist verzweifelt. Während sie immer noch um ihre verstorbene Mutter trauert, hat ihr Vater bereits beschlossen, wieder zu heiraten. Seine neue Frau samt den zwei verwöhnten Töchtern hat er gleich mitgebracht.

Theater in Heidelberg

Cinderella muss den neuen Stiefschwestern ihr Zimmer überlassen, in die Küche ziehen und sie zudem noch bekochen. Ihre einzige Freude ist Sebastian, der sie oft in ihrem Garten besucht. Leider ist diese gemeinsame Zeit immer viel zu kurz. Was Cinderella nämlich nicht weiß: Sebastian ist ein Prinz, der ebenfalls Probleme hat mit seinem Vater, dem König. Er ist krank, muss nun für die Zukunft planen und möchte, dass Sebastian in seine Fußstapfen tritt. Dafür muss er heiraten, und zwar eine Prinzessin ...

Schauspiel in Heidelberg

Kann Mozart, der Komponist des Königs und geheimnisvoller Beschützer von Cinderella, Sebastian überzeugen, sich gegen den Willen seines Vaters für Cinderella zu entscheiden? Wird er Cinderella dabei helfen, für kurze Zeit eine Prinzessin zu sein, um einmal auf einem prachtvollen Ball im Königsschloss zu tanzen? Kann sich Cinderella so aus der Unterdrückung ihrer Stiefmutter und -schwestern befreien und ihren eigenen Weg gehen – mit Sebastian?

Freunde der Kunst

Charles Ways humorvolle Modernisierung Cinderella verknüpft auf sensible Art und Weise aktuelle mit traditionellen Elementen des Märchens. Sebastians Versuch, der Stimme seines Herzens zu folgen und den Erwartungen seines Vaters gerecht zu werden, sowie die heutzutage zeitgemäße Patchwork-Familien-Situation Cinderellas stehen dabei im Zentrum. Natürlich mit einem märchenhaften Happy End.

sonja.zirkler@remove-this.heidelberg.de