18.02.2012 07:37 Inszenierung von Antje Thoms

Theater in Göttingen: Kleists Lustspiel DER ZERBROCHNE KRUG - Premiere am 18.2.2012

Fotos (c) Isabel Winarsch

Von: Sandra Visscher - 7 Bilder

Es ist kein Grund, warum ein Richter, wenn er nicht auf dem Richtstuhl sitzt, soll gravitätisch wie ein Eisbär sein“, heißt es in Heinrich von Kleists Lustspiel DER ZERBROCHNE KRUG, der in der Inszenierung von Antje Thoms am 18. Februar 2012 Premiere feiert. Doch ausgerechnet der alte Dorfrichter Adam nimmt es mit seiner eigenen Maxime nicht so genau. Bei ihm ist längst Amt und Privatleben eins; kleine Gefälligkeiten, Geschenke  und Upgrades inklusive. Nun ist er über eine der Gefälligkeiten gestolpert und hockt wie ein Häufchen Elend zerschunden in seiner Stube. Ausgerechnet am Gerichtstag. Und die Perücke, Zeichen seiner richterlichen Würde, ist nicht aufzutreiben. Noch schlimmer: Aus der fernen Hauptstadt hat sich ein neuer Gerichtsrat angekündigt, um die „Rechtspfleg auf dem platten Land“ zu überprüfen. Doch Adam wäre nicht Adam, bliebe ihm nicht noch das Talent, seine Umgebung mit den phantastischsten Ausreden zu blenden, um hartnäckig jeden Verdacht von sich zu weisen und damit sein Amt zu retten.

Antje Thoms, die in der vergangenen Spielzeit Tracy Letts‘ EINE FAMILIE  am DT inszeniert hat, verlegt Adams verzweifelten Kampf ums höchste Amt im Dorf unter den freien Himmel einer feierwütigen Dorfgemeinschaft und geht dabei mit großem Humor der Frage nach, ob nicht jedes Völkchen das Oberhaupt hat, dass es verdient.

 

Premiere am Samstag, 18. Februar 2012 um 19.45 Uhr im Großen Haus

Inszenierung Antje Thoms Bühne Florian Barth Kostüme Katharina Meintke Musik Fred Kerkmann

mit Gaby Dey, Angelika Fornell, Paula Hans; Wojo van Brouwer, Klaus Eickhoff, Peter Frank, Andreas Jeßing, Fred Kerkmann, Lars Koch, Nikolaus Kühn und Paul Wenning

In Kooperation mit der HMTM Hannover. Studiengang Schauspiel

Weitere Vorstellungen am 22. Februar und am 9. , 26. und 29. März 2012, jeweils 19.45 Uhr

 

 

DER ZERBROCHENE KRUG
von Heinrich von Kleist
Premiere am 18. Februar 2012 im Großen Haus

Alle Bilder von:
Fotos: Isabel Winarsch
Limmerstraße 2d
30451 Hannover
Telefon: 0162-9217097

 

Inszenierung                                                       Antje Thoms

Bühne                                                                  Florian Barth

Kostüme                                                             Katharina Meintke

Musik                                                                   Fred Kerkmann

Dramaturgie                                                       Anna Gerhards


BEsetzung
Walter, Gerichtsrat                                        Andreas Jeßing
ADAM, Dorfrichter                                            Paul Wenning
LICHT, Schreiber                                Wojo van Brouwer
FRAU MARTHE RULL                                       Gaby Dey
EVE RULL, ihre Tochter                                   Paula Hans
VEIT TÜMPEL, ein Bauer                                  Gerd Peiser
RUPRECHT TÜMPEL, sein Sohn                     Lars Koch (Schauspielschule Hannover)
FRAU BRIGITTE                                                 Angelika Fornell
HANS FRANZ FLANZ, Dorffunk                     Nikolaus Kühn
STRANZ, Dorffunk                                             Fred Kerkmann
DÖRFLING, Ältester                                         Klaus Eickhoff (Statisterie)

 

 

Sandra Visscher

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Deutsches Theater in Göttingen

Theaterplatz 11

37073 Göttingen

Tel. 0551-49 69 34

Fax 0551-49 69 7 34

svisscher@dt-goettingen.de

www.dt-goettingen.de

 

 

Weiterführende Links:
http://www.dt-goettingen.de/