01.05.2013 08:00 Wiederaufnahme

Theater in Frankfurt: REINEKE FUCHS. GOETHE - überlistet die Starken, lenkt die Mächtigen und lehrt die Frommen das Beten

REINEKE FUCHS

REINEKE FUCHS. GOETHE im Willy Praml Theater (c) Sewery Zelaszny

Von: GFDK - Willy Praml Theater

Reineke Fuchs ist ein Anarchist. Reineke Fuchs schimpft man den roten. Reineke Fuchs lässt sich Hühner und Hasen schmecken und man hält ihn für einen Vegetarier. Reineke Fuchs vergewaltigt verheiratete Wölfinnen und man lacht über den Wolf.

Reineke Fuchs überlistet die Starken, lenkt die Mächtigen und lehrt die Frommen das Beten. Reineke Fuchs steht, den Hals in der Schlinge, am Galgen und sitzt am Ende neben dem König am Thron.

Theater in Frankfurt

Goethes heitere Nachhilfestunde in: wie werde ich Kanzler.

(FRIZZ), 10.01.2005

„In Reineke Fuchs wird betrogen, intrigiert und geblendet, was das Zeug hält. Mit seinem Versepos führt Johann Wolfgang von Goethe eben das Menschengeschlecht in seiner ungeheuchelten Tierheit vor Augen. Wie man etwa nach allerlei Schandtaten den Hals geschickt aus der Schlinge zieht, seine Widersacher mundtot macht oder trotz heimtückischer Verschlagenheit als ehrenwerter Bürger reüssiert.

Schauspiel Franlfurt

Willy Praml hat die Tierallegorie mit viel Augenzwinkern inszeniert und in den von Goethe verfassten Hexametern belassen. Dass es sich über Gemeinheiten so herrlich schmunzeln lässt, liegt an der hervorragenden Besetzung.

Freunde der Kunst

THEATER WILLY PRAML in der Naxoshalle:
Wittelsbacherallee 29 60316 Frankfurt