19.03.2014 09:30 herausragende Inszenierungen werden gezeigt

Theater in Essen: Westwind 2014 am Schauspiel Essen - 30. Theatertreffen NRW für junges Publikum vom 12. bis 18. Mai

schauspiel essen

Zehn herausragende Inszenierungen stehen im Wettbewerb; Bild 1: Foto: Frederic David

theater essen

Bild 2/3: Fotos: Joerg Metzger

westwind essen

Von: GFDK - Schauspiel Essen

Essen. In diesem Jahr richtet das Schauspiel Essen das 30. Theatertreffen NRW für junges Publikum WESTWIND aus. Zwischen dem 12. und 18. Mai 2014 sind im Grillo-Theater, in der Casa und in der Box zehn herausragende Inszenierungen für Kinder und Jugendliche aus Nordrhein-Westfalen zu Gast.

Das besondere an WESTWIND ist, dass bei diesem Theater­treffen kommunale Bühnen, Landestheater, Privattheater, freie Theaterhäuser und freie Theater­gruppen zusammenarbeiten, sie alle stehen für die besondere Lebendigkeit und Qualität der Theaterszene für junges Publikum in NRW.

Herausragende Theater-Inszenierungen werden geehrt

42 Bewerbungen wurden von Oktober 2013 bis Februar 2014 von den Auswahljuroren Frank Röpke, Theaterpädagoge am Schauspiel Essen, Kolja Burgschuld, Leiter Kommunikation am DSCHUNGEL Wien, und der Kulturjournalistin Ulrike Gondorf gesichtet. Eingeladen wurden schließlich folgende Theater bzw. Ensembles: Junges Schauspielhaus Bochum („Der Gärtner“), Westfälisches Landestheater Castrop-Rauxel („Zigeuner-Boxer“), COMEDIA Theater Köln („Hasenland“), Sabine Seume Ensemble Düsseldorf („Die Goldbergs“), Theater Marabu Bonn („Bremer Stadtmusikanten“), Junges Schauspielhaus Düsseldorf („Das fremde Kind“ – diese Vorstellung findet in Düsseldorf statt.), Theater an der Ruhr Mülheim („Robinson Crusoe“), theaterkohlenpott Herne („Tschick“), pulk fiktion Köln („Papas Arme sind ein Boot“), Theater Bielefeld („Die Durstigen“).

Fünf internationale Gastspiele

Neben den zehn Inszenierungen, die sich im Wettbewerb präsentieren, werden fünf internationale Gastspiele gezeigt, davon finden zwei in Kooperation mit dem Figurentheater der Nationen FIDENA statt. Außerdem wurden mit „nasýl anlatsak unu? – Wie erzählt man das?“ von Tiyatrotem und „Too cold“ vom Tiyatro BeReZe zwei türkische Produktionen eingeladen. Internationale Theatermacher aus Ankara, Istanbul, Tel Aviv sowie aus Österreich und der Schweiz begleiten das Theatertreffen.

 Zwei Hausproduktionen vom Schauspiel Essen

Im Rahmenprogramm gibt es darüber hinaus zwei Hausproduktionen vom Schauspiel Essen („Die Leiden des jungen Werther“ sowie das Theaterlabor-Stück „Em Pom Pi“), ein Impulsreferat zum Thema „Interkultur“ von Dr. Azadeh Sharifi, ein kulturpolitisches Gespräch, das vom WDR aufgezeichnet wird, ein internationales Theaterforum, Workshops mit den internationalen Theaterkollegen und zahlreiche Aktionen der „Young Experts“, den Akteuren des Theater- und Textlabors am Schauspiel Essen. Zudem findet in Zusammenarbeit mit dem Essener Katakombentheater das Sondergastspiel „FatihTag“ von und mit Fatih Çevikkollu statt.

 

Zum Auftakt von WESTWIND 2014 zeigt die Compagnie Beau Geste aus Frankreich am 12. Mai um 17:00 Uhr auf dem Willy-Brandt-Platz vor dem Essener Hauptbahnhof die spektakuläre Choreo­graphie „Transports exceptionnels – Pas de deux mit einem Bagger“. Im Anschluss findet ab 18:00 Uhr im Grillo-Theater die feierliche Eröffnung des 30. Theatertreffens NRW für junges Publikum mit Ehrengästen aus Politik und Kultur statt. Mit „R O S E S gemeinsam.einsam“ steht an diesem Abend nach dem offiziellen Teil zudem das zweite internationale Gastspiel auf dem Programm. Die Schirm­herrschaft für WESTWIND 2014 hat Oberbürgermeister Reinhard Paß übernommen.

10.000 € Preisgeld sind zu vergeben

Am Ende des Theatertreffens wird eine Fachjury bestehend aus dem Regisseur Karsten Dahlem, Prof. Dr. Ute Pinkert von der Universität der Künste Berlin und Johan de Smet, künstlerischer Leiter des Theaters Kopergietery aus Gent, das Preisgeld des Landes NRW in Höhe von 10.000 Euro an bis zu drei Preisträger aus NRW vergeben. Die Publikumsjury der „Young Experts“ wird ebenfalls ihre Preisträger küren.

Westwind - Theatertreffen für junges Publikum

Neben einem Arbeitstreffen für Kinder- und Jugendtheatermacher und einem „Next Generation Forum“ für junge Nachwuchskünstler und Berufsanfänger ist WESTWIND vor allem ein PUBLIKUMSFESTIVAL, das Kindern und Jugendlichen aus Essen und der Umgebung, aber natürlich auch Erwachsenen, die Möglichkeit bietet, in dieser Woche herausragende Inszenierungen aus der vielfältigen Kinder- und Jugendtheaterszene Nordrhein-Westfalens zu sehen.

 

TicketCenter der Theater und Philharmonie Essen (TUP), Tel.: 0201/81 22-200.
Gruppenbestellungen für Schulklassen, Tel.: 0201/81 22-188.

 

Pressekontakt:

Martin Siebold, Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Schauspiel Essen und Aalto Ballett Essen
Theater und Philharmonie Essen GmbH (TUP), Opernplatz 10, 45128 Essen, martin.siebold@remove-this.tup-online.de