14.11.2014 08:00 nach den Gebrüdern Grimm

Theater in Erfurt: Der Teufel mit den drei goldenen Haaren - ein Bettlerkind auf dem Thron

Weihnachtsmaerchen erfurt

Einem König wurde prophezeit, dass ein Junge, der mit einer Glückshaut geboren wurde, seine Tochter heiraten und sein Nachfolger werden würde; (c) Theater Erfurt, Lutz Edelhoff

theater erfurtschauspiel erfurtmaerchen theater erfurt
Von: GFDK - Theater Erfurt

Einem König wurde prophezeit, dass ein Junge, der mit einer Glückshaut geboren wurde, seine Tochter heiraten und sein Nachfolger werden würde.

Theater in Erfurt

Ein Bettlerkind auf seinem Thron?! Er beschließt, den Knaben zu verderben und muss Jahre später feststellen, dass sein Plan nicht aufging. Wieder versucht er, den Lauf der Prophezeiung zu ändern, aber nicht einmal die Räuber lassen sich für so eine Schandtat missbrauchen. Im Schloss hat die Königin inzwischen ein Hochzeitsfest ausgerichtet und das Glückskind mit der Prinzessin verheiratet, um so den angeblichen Wunsch ihres Gemahles zu befolgen.

Bei seiner Rückkehr und vor vollendete Tatsachen gestellt, schäumt der König vor Wut: „Der Teufel soll ihn holen!“ Was für eine geniale Idee, seinen ungeliebten Schwiegersohn doch noch loszuwerden. Er schickt ihn unter dem Vorwand, sich die Königstochter erst verdienen zu müssen, in die Hölle. Für seine Prinzessin wagt das Glückskind alles und macht sich auf den Weg, um dem Teufel die drei goldenen Haare zu entreißen. Und ganz nebenbei gelingt es ihm sogar noch, das Rätsel um einen versiegten Brunnen und einen verdorrten Baum zu lösen und einem unglücklichen Fährmann zu helfen, seinem traurigen Los zu entkommen.

Freunde der Kunst

Doch ist es wirklich nur Glück, das ihm hilft, alle Abenteuer und Fährnisse zu bestehen? „Darum, wer den Teufel nicht fürchtet, der kann ihm die Haare ausreißen und die ganze Welt gewinnen.“

kehr@theater-erfurt.de