12.06.2013 09:00 Premiere am 29.6.2013

Theater in Erfurt: Das Ende vom Anfang - Sean O'Caseys Komödie der Extraklasse

Darry und Lizzie streitet sich wieder einmal

Darry und Lizzie, ein auf dem Lande lebendes Ehepaar, streitet sich wieder einmal; Fotos: Alexandra Kehr

Das Ende vom Anfang - Sean OCaseys KomödieSean O Caseys Slapstick-Klassiker Das Ende vom Anfang
Von: GFDK - Theater Erfurt - 3 Bilder

Darry und Lizzie, ein auf dem Lande lebendes Ehepaar, streitet sich wieder einmal, wer denn wohl die schwerere Arbeit leisten müsse. Sie einigen sich auf einen Rollentausch: Während Lizzie die Wiese mäht, will sich Darry um das „bisschen Haushalt“ kümmern. Diese Tätigkeit zunächst völlig unterschätzend, fühlt er sich schnell überfordert.

Theater in Erfurt

Als sein mehr als kurzsichtiger Nachbar Barry hinzu kommt und seine Hilfe anbietet, ist das Chaos vorprogrammiert. Dabei ist das beim Abwasch zerschmetterte Geschirr erst der Anfang einer Kette häuslicher Kleinkatastrophen, deren Höhepunkt in der unglückseligen Idee gipfelt, gleichzeitig die draußen weidende Kuh beaufsichtigen und drinnen die Hausarbeit weiter verrichten zu wollen. Das Vieh wird kurz entschlossen an einen Strick gebunden, der ins Wohnzimmer verlegt wird, damit man auch jede Bewegung des tückischen Tieres mitbekommt. Folgerichtig erweist sich der Kuhstrick als Fallstrick und als dann auch noch der Strom ausfällt, gerät die Lage völlig außer Kontrolle.

Schauspiel in Erfurt

Sean O'Caseys Slapstick-Klassiker Das Ende vom Anfang ist eine Komödie der Extraklasse, die vom alltäglichen Wahnsinn erzählt und dabei die menschliche Tragik hinter Lächerlichkeit und vordergründiger Groteske aufzeigt. Das Stück nimmt unübersehbar Bezug auf die Stummfilmzeit mit ihren Stars wie Charlie Chaplin oder Laurel und Hardy und zeichnet sich durch fulminante Clowneskerien und überbordenden Klamauk aus.

Freunde der Kunst

Premiere Sa, 29. Juni 2013, 21.30 Uhr, Theatrium

Weitere Aufführungen Fr, 05.07. l Sa, 06.07. l Di, 09.07. l Fr, 12.07. l Sa, 13.07. l Mi, 17.07.2013

kehr@theater-erfurt.de