15.03.2013 08:22 provozierende Begegnung von Tanz und Schauspiel

Theater in Dresden: ICH WOLLTE DOCH NUR...! Ein Stück Willkür in Tanz und Sprache am 28. und 29.3.2013

Theater in Dresden: ICH WOLLTE DOCH NUR...! Ein Stück Willkür in Tanz und Sprache am 29.3.2013

Foto: Franziska Pilz/Konvex

Von: Anja Szczyrba

Wer kennt sie nicht, diese Abhängigkeiten von Vater, Mutter, dem Partner, Tante Cläre... Die Ansprüche und Forderungen lauern überall. Wie wird man eigentlich zu dem, der man ist? Und ich? Wo bleibe eigentlich ich? ICH WOLLTE DOCH NUR...! ist eine ungewöhnliche und in ihrer Ästhetik provozierende Begegnung von Tanz und Schauspiel, die den biografischen Abhängigkeiten und ihren Folgen in eindrücklichen Bildern nachgeht. Die shot AG gehört zu den ungewöhnlichsten und erfolgreichsten Companien der Dresdner Tanzszene. Themen der Alltagskultur werden hier ironisch, leichtfüßig und undramatisch in Choreografien umgesetzt.

ICH WOLLTE DOCH NUR ist die erste von mehreren Produktionen der Tanzcompagnie, die in Zusammenarbeit mit dem Societaetstheater entstehen werden.

»Über allem liegt eine Form bissigen Humors. Nur ein einziger Satz, mehr nicht. Und schon stimmt die ganze Sache ... 'Herrlich trashig. Herrlich nostalgisch.' Tatsache.« (Dresdner Kritik.nu)

»Die Dresdner Tanzgruppe shot AG zählt zweifellos zu den exotischen Exemplaren in der zeitgenössischen Tanzszene. Ihre starke Verbundenheit zur künstlerischen Form der Pop-Art, lässt sie immer wieder Themen der Alltagskultur aufgreifen. Sie erzeugen Spannungen zwischen starker Ironie und undramatischer Bewegungsdarstellung eingeschriebener Klischees. Seien es die trivialen Welten des Konsums oder das Männerbild der Frau. Sie schaffen es, gestalterisch anspruchsvolle Qualität über die Aufmerksamkeit auf das Detail herzustellen.« (Thomas Dumke, Trans-Media-Akademie Hellerau)

ICH WOLLTE DOCH NUR ist die erste von mehreren Produktionen der Tanzcompagnie, die in Zusammenarbeit mit dem Societaetstheater entstehen werden.

Gefördert durch die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen, die Dresdner Stiftung Kunst & Kultur der Ostsächsischen Sparkasse Dresden und die Landeshauptstadt Dresden - Amt für Kultur und Denkmalschutz.

Mit freundlicher Unterstützung durch die Dresdner Gardinen- und Spitzenmanufaktur M. & S. Schröder GmbH & Co. KG.

Idee, Konzeption, Künstlerische Leitung: Nora Schott, Ariane Thalheim | Choreografie: Nora Schott | Dramaturgie: Ariane Thalheim | Tanz: Cindy Hammer, Dennis Dietrich | Darsteller: Wolfgang Boos | Komposition: Jacob Korn | Ausstattung: Saskia Wunsch

Karten zum Preis von 14,00 EUR | erm. 10,00 EUR | Schül | Stud | Card 6,50 EUR unter Tel. 0351/ 8036810 oder unter www.societaetstheater.de direkt kaufen

 

Anja Szczyrba
Öffentlichkeitsarbeit im Societaetstheater
 
www.societaetstheater.de

anja.szczyrba@societaetstheater.de